Nach Brötli und Zöpfli

17. März 2017 12:44; Akt: 17.03.2017 12:44 Print

Google verkleinert Bilder mit der Guetzli-Software

Google hat eine neue Kompression für Jpeg-Bilder entwickelt. Damit sollen Bilder auf Websites um bis zu 30 Prozent weniger Speicherplatz benötigen.

Das IT-Unternehmen entwickelte in Zürich unter anderem den Google Assistant. Behshad Behzadi, Distinguished Engineer beim IT-Konzern über das Projekt. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweiz betreibt Google den grössten Entwicklungsstandort ausserhalb der USA. 2000 Mitarbeiter arbeiten in Zürich an mehreren Projekten des IT-Unternehmens.
Speziell ist, dass einige der Entwicklungen einen schweizerdeutschen Namen tragen. So gibt es beispielsweise den Algorithmus Zopfli und dessen Nachfolger Brotli.

Umfrage
Wie viele Google-Dienste nutzen Sie aktiv?
7 %
8 %
11 %
9 %
8 %
38 %
6 %
13 %
Insgesamt 1283 Teilnehmer

Der neueste Wurf mit Schweizer Name ist die Bildkompression Guetzli. Der Vorteil: Jpeg-Dateien werden damit um etwa einen Drittel kleiner. Websites können so um einiges schneller geladen werden, schreibt das Unternehmen in einem Blogeintrag.

Auch für Video geeignet

Durch die Kompression soll kein sichtbarer Qualitätsverlust entstehen. Der Nachteil ist, dass die Software vergleichsweise langsam arbeitet. Da Bilder jeweils nur einmal verkleinert werden, ist dies nicht zu tragisch. Google geht zudem davon aus, dass die Technik auch für die Kompression von Videos zum Einsatz kommen wird.

Guetzli ist kostenlos auf der Codeplattform Github erhältlich.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oliver am 17.03.2017 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Kompression zweitrangig

    Webseiten können sogar 100x schneller geladen werden wenn Webmaster für kleine Vorschaubilder keine 24Megapixel Fotos verwenden würden

    einklappen einklappen
  • JAYonly am 17.03.2017 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sicher?

    auf dem bild rechts ist die farbinformation einiges schlechter als in der mitte. siehe rot und grün

    einklappen einklappen
  • Alfred A. am 18.03.2017 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Anzahl genutzer Google Dienste

    Bewusst nutze ich 4 Google Dienst aber Google ist immer und überall. Halt einfach eine der vielen Datenkraken mit schier unendlich vielen Tentakeln. Und so stellt sich die Frage nicht, wieviele Google Dienste ich nutze sondern vielmehr die Frage, wo und mit welchen Diensten Google mich überall benützt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alfred A. am 18.03.2017 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Anzahl genutzer Google Dienste

    Bewusst nutze ich 4 Google Dienst aber Google ist immer und überall. Halt einfach eine der vielen Datenkraken mit schier unendlich vielen Tentakeln. Und so stellt sich die Frage nicht, wieviele Google Dienste ich nutze sondern vielmehr die Frage, wo und mit welchen Diensten Google mich überall benützt.

  • ChrisT am 17.03.2017 13:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Guetzli ist ok

    Brotli oder Zopfli allerdings sagen hierzulande nur nicht- oder neuschweizer!

    • Cs am 17.03.2017 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ChrisT

      Das wohl nur, weil im englischen meist ö nicht erkannt wird

    • ChrisT am 17.03.2017 13:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cs

      Danke für den erhellenden Kommentar. Wusste ich nicht, glaub ich...

    • Xiaomi78 am 17.03.2017 16:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Cs

      Ehhhmmm...wie wears denn mit "Zoepfli","Broetli" wenn Umlaute nicht moeglich sind? ;)

    • Simon M am 17.03.2017 17:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Xiaomi78

      Wieso heissts denn Zurich und nicht Zuerich? Das ist im Englischen noch relativ häufig der Fall, dass aus Umlaut nur der Buchstabe wird...

    einklappen einklappen
  • JAYonly am 17.03.2017 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sicher?

    auf dem bild rechts ist die farbinformation einiges schlechter als in der mitte. siehe rot und grün

    • Marcel am 17.03.2017 23:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @JAYonly

      Vor allem zeigt ein Bild mit Farbverlauf. Da wird gnadenlos aufgedeckt.

    einklappen einklappen
  • Oliver am 17.03.2017 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Kompression zweitrangig

    Webseiten können sogar 100x schneller geladen werden wenn Webmaster für kleine Vorschaubilder keine 24Megapixel Fotos verwenden würden

    • Webgrosi am 17.03.2017 13:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Oliver

      Ja, das stimmt. Ich hab vor mehr als einem Jahrzehnt einen Webdesign Kurs gemacht, da war Bildgrössenoprimierung ein muss (das Internet war auch viiiiel langsamer). Es wurde sowieso früher viel sorgfältiger und mit mehr Planung und Nachdenken programmiert....

    • René B. Artli am 17.03.2017 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Oliver und Weboma

      Ihr sprecht mir aus der Seele. Aber auch "normale Bilder", nicht nur Vorschaubilder werden einfach vekleinert oder unprofessionell komprimiert in Sites gestellt. War halt vor 15 Jahren 'ne andere Sache. Anderes Beispiel: Mein Photoshop benötigte Ende 90er 40MB Speicherplatz (Mac) heute weiss ich gar nicht wie viele hunderte MBs... irgendwie schon komisch. Und nein, Photoshop hat nicht so viele neue Funktionen, dass dies logisch wäre...(nur um den Nörgelern vorzubeugen).

    • Thomas am 17.03.2017 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @René B. Artli

      Ich habe Photoshop seit Version 2. und doch, es ist enorm viel passiert. Überall. Ein Foto hat heute soviel MB wie früher ganze Software. In den 90ern hast du mit Auflösungen von 640x480 und 800x600 gearbeitet. Die ganze Computerwelt ist komplett anders.

    einklappen einklappen
  • i am :-( am 17.03.2017 13:08 Report Diesen Beitrag melden

    10 Jahr hier und kein Wort Deutsch :-(

    Oh, toll, der Mann, seit 10 Jahren in der Schweiz und kein Wort Deutsch? Ist doch ähnlich wie Englisch??

    • Linguini am 17.03.2017 13:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @i am :-(

      Wir haben auch noch drei weitere Landessprachen.

    • ChrisT am 17.03.2017 13:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linguini

      Ja hast recht. Nur ist google eben in der deutsch sprechenden Stadt Zürich ansässig

    • guschti am 17.03.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      @i am :-(

      Muss der Mann seine Arbeit gut machen oder muss er deutsch sprechen, damit du deinen Seelenfrieden hast? Es gibt noch manche Firmen in der Schweiz, nicht nur amerikanische, deren Konzernsprache englisch ist.

    einklappen einklappen