Android-Flunder

17. Juni 2013 10:01; Akt: 17.06.2013 11:01 Print

Migros lanciert günstiges «Tablet fürs Volk»

Der orange Riese will den Markt für Tablet-Computer aufmischen. Das Galaxy Tab 2 von Samsung wird ab sofort zum Schnäppchenpreis angeboten. Marktführer Apple bleibt aussen vor.

storybild

Auf dem von der Migros als M-Tablet vermarkteten Galaxy Tab 2 läuft das Android-Betriebssystem 4.0. (Bild: Keystone/Samsung)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Migros will mit einem preisgünstigen «M-Tablet für die ganze Schweiz» punkten. Der grösste Detailhändler des Landes bietet ab heute das angejahrte Galaxy Tab 2 von Samsung für 149 Franken an. Das entspricht laut eigenen Angaben einer Preisreduktion von 44 Prozent.

Während der befristeten dreiwöchigen Aktion (bis 7. Juli) soll das 7-Zoll-Gerät in grösseren Migros-Filialen und allen melectronics-Filialen erhältlich sein. Über die genaue Stückzahl, die zum Schnäppchenpreis abgegeben wird, schweigen sich die Verantwortlichen aus. Es heisst lediglich, es seien genügend Geräte vorhanden, um eine grosse Nachfrage abzudecken.

Gerät ist ein Jahr alt

Das Angebot kommt wenige Wochen, bevor Samsung in der Schweiz das neue Tablet-Modell Galaxy Tab 3 mit 8-Zoll-Bildschirm auf den Markt bringt. Laut den Verantwortlichen bei Migros musste der Deal von langer Hand geplant werden, um den Kunden auch einen entsprechenden Rabatt bieten zu können. Samsung sei ein kooperativer Partner, der auch bereit gewesen sei, zusammen mit der Migros zu investieren. Dass man kein iPad zum Tiefstpreis anbieten könne, liege an Apple, heisst es. Der Tablet-Marktführer war offenbar nicht zu solchen Konzessionen bereit.

Solide Mittelklasse

Das in Südkorea fabrizierte Galaxy Tab 2 wurde Anfang 2012 vorgestellt. Auf dem von der Migros als M-Tablet vermarkteten Gerät läuft das Android-Betriebssystem 4.0 (Ice Cream Sandwich). Das Gerät kann laut den Verantwortlichen auf die nächste Android-Version 5 aktualisiert werden, wenn diese voraussichtlich in einigen Monaten von Samsung verfügbar gemacht wird.

Es handelt sich um ein solides Mittelklasse-Gerät mit 8 Gigabyte Speicherplatz und einem Steckplatz für eine microSD-Speicherkarte. Wegen des vergleichsweise kleinen Bildschirms (Diagonale 17, 8 Zentimeter) und des geringen Gewichts von knapp 350 Gramm eignet es sich insbesondere für die mobile Nutzung, so zum Beispiel im Zug. Der Zugang zum Internet wird über eine WLAN-Verbindung hergestellt, eine Telefon-SIM-Karte kann nicht eingesetzt werden.

Auf dem M-Tablet sind laut Vorankündigung mehrere Anwendungen (Apps) vorinstalliert, darunter melectronics, LeShop.ch und die Migros-Bank. Auch mit der 20 Minuten AG hat der Schweizer Detailhändler eine Kooperation abgeschlossen. So wird auf dem Startbildschirm jedes verkauften Geräts die News-App von 20 Minuten und 20 Minutes zu finden sein.

Apple dominiert Tablet-Markt

Apple dominiert den Schweizer Tablet-Markt seit der Lancierung des ersten iPads 2010. Gemäss dem von Branchenkenner Robert Weiss verfassten Weissbuch haben die Kalifornier allein im letzten Jahr 583'000 iPads verkauft. Mit deutlichem Abstand folgt Samsung auf Platz zwei. Die Südkoreaner konnten 2012 immerhin 105'000 Galaxy Tabs verkaufen.

Apples Marktanteil liegt noch bei über 70 Prozent, ist aber in den vergangenen Monaten vor allem wegen der stärkeren Verbreitung von Android-Geräten gesunken. Mit der Migros-Aktion dürften sich die Kräfteverhältnisse weiter zugunsten von Samsung verschieben. Der Schweizer Marktanteil der Südkoreaner beträgt laut Weissbuch 13 Prozent bei den boomenden Tablet-Computern.

Feinde und Partner

Die beiden weltweit dominierenden Hardware-Hersteller bei den Mobilgeräten sind in langjährige Rechtstreitigkeiten verwickelt. Apple wirft Samsung vor, das Design und Funktionen seiner Geräte kopiert zu haben. Die Südkoreaner konterten mit Gegenklagen. 2012 gab ein Gericht in den USA Apple recht und sprach dem Konzern eine Entschädigung von rund einer Milliarde US-Dollar zu. Der Betrag wurde später halbiert, es liegt aber noch keine höchstinstanzliche Entscheidung vor. Zudem sind weitere Patentstreitigkeiten in mehreren Ländern hängig.

Gleichzeitig sind die Kontrahenten auch wirtschaftliche Partner. Samsung hat bereits verschiedene wichtige Komponenten für Apple-Geräte geliefert. Laut den jüngsten Gerüchten wird dies auch in Zukunft der Fall sein. Die Kalifornier werden voraussichtlich noch in diesem Jahr den Nachfolger des iPad mini auf den Markt bringen. Das hochauflösende 8-Zoll-Display soll laut unbestätigten Meldungen erneut von Samsung fabriziert werden.

Migros bietet in den melectronics-Filialen Tablets verschiedener Hersteller an, darunter alle iPad-Modelle sowie Geräte von Samsung, Acer, Asus, HP und weitere.

(dsc)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jelly Bean am 17.06.2013 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Android 5 ?

    Ach ja, Android 5? Zuerst kommt ganz sicher Jelly Bean 4.3., so schnell ist nicht mal Samsung! Es gibt da ein Magazin,, Android Welt", dort hab ich noch nie was von Android 5 gelesen!!! 4.1.2.

  • Schorsch am 17.06.2013 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Display

    Ich habe mir vor kurzem ein Archos 9.7" Platinum geholt. Da habe ich eine mehr als doppelt so hohe Auflösung, und eine anständige Arbeitsgrösse. Diese 7" Grösse ist weder mobil noch angenehm. Ich hoffe das Samsung bald auf hochauflösende Displays in ihren Tablets verbauen.

    einklappen einklappen
  • Sam Sung am 17.06.2013 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung

    In 3 Tagen hat Samsung eine grosse Keynote in London, da werden womöglich die Plus Varianten der Tab 3 vorgestellt werden.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Silvio Foiera am 17.06.2013 16:17 Report Diesen Beitrag melden

    Nexus 7

    Ist zwar ein attraktiver Preis, jedoch würde ich nen 50er mehr investieren und für CHF 199.-- das Nexus 7 holen. Obwohl das aktuelle Nexus 7 ab Juli, wenn voraussichtlich dessen Nachfolger veröffentlicht wird in ähnliche Preisregionen absinken dürfte.

  • Thomas Wegmüller am 17.06.2013 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich!

    Endlich hat das Warten ein Ende und gibt es gute Tablets mit cooler Ausstattung und Software für unter 149 Franken. Die Grösse ist super zum Lesen, Mailen und dank genug starker Hardware laufen auch anspruchsvollere Apps darauf. Ich freue mich!

  • Michael Krell am 17.06.2013 12:23 Report Diesen Beitrag melden

    schon lange

    Die grössere Version des Galaxy Tab 2 hat Migros schon letzten Dezember einmal für 150.- angeboten. Eigentlich eine Frechheit, nachher ein halbes Jahr lang den doppelten Preis zu verlangen und das noch als Aktion zu betiteln

  • Anon am 17.06.2013 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Samsung klaute das Design von Apple -_- ... Samsung F700, halbes Jahr vor dem ersten iPhone. Schauts euch mal an ;) Touchscreen, Homebutton, schwarz und runde Ecken ;)

  • Sam Sung am 17.06.2013 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung

    In 3 Tagen hat Samsung eine grosse Keynote in London, da werden womöglich die Plus Varianten der Tab 3 vorgestellt werden.