Künstliche Intelligenz

27. Mai 2018 20:37; Akt: 27.05.2018 20:37 Print

Mit Pfeifen wird jeder zu einem kleinen Mozart

Facebook arbeitet an einer Software, die Musik und Melodien quasi übersetzen kann. So wird aus einem gepfiffenen Lied schnell eine Orchester-Symphonie.

Hören Sie sich im Video selber an, wie die künstliche Intelligenz von Facebook arbeitet. (Video: 20M mit Material von Yaniv Taigman)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Vieles, wofür früher ein teures Tonstudio gemietet werden musste, kann heutzutage am heimischen Computer produziert werden. Eigene Musik zu machen, ist so deutlich einfacher geworden. Für Menschen ohne musikalische Bildung ist es bislang dennoch kaum möglich, eigene Lieder zu komponieren.

Umfrage
Machen Sie selber Musik?

Ein Team von Facebook AI Research möchte dies ändern und hat eine künstliche Intelligenz mit dem Namen Universal Music Translation Network entwickelt, mit der die Musikrichtung oder der Stil von einem Lied einfach umgewandelt werden kann. Eine gesummte oder gepfiffene Melodie wird so im Nu zu einem Orchester-Konzert.

Übersetzung für Musik

Die Technologie ist zwar noch ganz am Anfang, die Resultate klingen aber bereits ziemlich gut, wie Sie im obigen Video selber überprüfen können. Es kommt aber sehr darauf an, was in was umgewandelt wird. Die musikalische Übersetzung von Metallica in ein klassisches Stück funktioniert weniger gut als bei einem Lied von Rihanna zu Mozart.

Gut möglich, dass künftig auch Amateure in der Hitparade eine Rolle spielen könnten. Auch Musiker erhalten damit jedoch mehr Möglichkeiten und können etwa einen Remix in einer anderen Musikrichtung erstellen. Ob oder wann die Musik-Übersetzung öffentlich zugänglich sein wird, ist nicht bekannt.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • chooglin am 28.05.2018 03:06 Report Diesen Beitrag melden

    Seelenlos

    Wenn ich mir die heutige Musik anhöre, gibt es diese Software vermutlich schon lange.

  • Herr Paternoster Live im Tonstudio am 27.05.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    ja henau

    und für was am Schluss ist das Ganze gut ?

    einklappen einklappen
  • Auweia am 27.05.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Das hört sich schrecklich an! So Seelenlos!... Naja, kommt ja auch von einer Maschine...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Musikus am 28.05.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Geniale Idee

    So genial Davon habe ich als Musiker schon immer geträumt; eigene Melodien pfeifen und dann einzelnen Instrumenten zuweisen. Ich hoffe dieses App wird bald erhältlich sein.

  • chooglin am 28.05.2018 03:06 Report Diesen Beitrag melden

    Seelenlos

    Wenn ich mir die heutige Musik anhöre, gibt es diese Software vermutlich schon lange.

  • SamField am 27.05.2018 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pffffff...

    Mozart würde sich umdrehen und seinen Hintern blankziehen wegen dieser Software und diesem Artikel!

  • Auweia am 27.05.2018 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Nein Danke

    Das hört sich schrecklich an! So Seelenlos!... Naja, kommt ja auch von einer Maschine...

    • AM am 27.05.2018 22:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Auweia

      Auweia, Das sollte als Unterszützung und nicht als Endprodukt dienen. Wie bei vielem im Leben ist mehr möglich, wenn man bsp. technische Unterstützung hat.

    einklappen einklappen
  • Herr Paternoster Live im Tonstudio am 27.05.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

    ja henau

    und für was am Schluss ist das Ganze gut ?

    • Miese Töne am 27.05.2018 22:38 Report Diesen Beitrag melden

      Katzenjammer

      Katzen aus dem Garten verjagen? Vielleicht?

    einklappen einklappen