Downloads ohne Limit

28. Januar 2013 15:49; Akt: 28.01.2013 17:05 Print

Nokia pimpt seinen Musikdienst auf

Der finnische Smartphone-Hersteller erweitert sein Streaming-Angebot für Musikfans. Gegen eine kleine monatliche Gebühr können unbegrenzt Mixes heruntergeladen werden.

Dieses Werbevideo hat Nokia im vergangenen Oktober bei der Lumia-Lancierung veröffentlicht. (Quelle: youtube.com/nokia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit vergangenem Jahr steht den Besitzern eines Lumia-Smartphones der kostenlose Musik-Streamingdienst Nokia Music zur Verfügung. Nun hat der finnische Mobilfunk-Konzern auf dem Firmenblog eine Erweiterung des Mix-Radio-Features angekündigt. Gegen eine monatliche Gebühr von vier Euro können unbegrenzt viele Musikmixes heruntergeladen werden, zudem sind die Musikdateien in einer höheren Qualität erhältlich.

Das neue Angebot heisst Nokia Music+ und soll noch im ersten Quartal 2013 lanciert werden. Auch die Schweizer Lumia-Besitzer können bis Ende März damit rechnen, laut Nokia beträgt der monatliche Preis 3.99 Franken.

Ein Herz für Karaoke-Fans

Mit dem kostenpflichtigen Upgrade können unbegrenzt Songs übersprungen werden («skippen») und man kann mehr als vier Mixes zum Offline-Hören auf dem eigenen Smartphone speichern. Dies ist im kostenlosen Basis-Angebot nicht möglich. Ein einzelner Mix (auch Playlist genannt) kann mehrere Stunden Musik beinhalten.

Das Angebot umfasst über 17 Millionen Songs. Laut Nokia-Angaben wird die Audioqualität um das Achtfache erhöht. Zudem kann der Nutzer festlegen, dass Songs in hoher Qualität nur in WLAN-Netzwerken heruntergeladen werden. Schliesslich kann man neu die Song-Texte anzeigen lassen, entweder als Fliesstext oder im Karaoke-Stil.

Mit Nokia Music+ können die Abonnenten auch ohne Smartphone auf die Musik zugreifen. Eine Web-App soll das Abspielen auf dem Computer, Smart-TV oder anderen Systemen, wie etwa Smartphones, ermöglichen.

Der Haken

Einzelne Songs können wie bisher nicht kostenlos abgespeichert werden, sondern nur die Mixes mit den jeweiligen Liedern als Gesamtpaket. Dies hält das deutsche Tech-Portal golem.de fest. In Nokias MP3-Musik-Onlineshop könnten einzelne Titel jedoch direkt aus Nokia Music heraus gekauft werden.

In seiner Ankündigung weist Nokia darauf hin, dass das eigene Angebot deutlich günstiger sei als die bei der Konkurrenz üblichen zehn Euro pro Monat. Hier gilt anzumerken, dass Music+ kein vollwertiger Ersatz für Streaming-Dienste wie Spotify ist. Denn man kann eben nicht gezielt nach einzelnen Alben und Songs suchen.

(dsc)