Handy am Steuer

26. Februar 2018 17:52; Akt: 26.02.2018 17:52 Print

So wars im selbstfahrenden Porsche

Das Mate 10 Pro kann auch Autofahren. Wie das geht, zeigte Huawei in Barcelona. Wir testeten den Porsche, der vom Smartphone gesteuert wird.

20 Minuten konnte in Barcelona einen Porsche Panamera testen, der von einem Huawei Mate 10 Pro gesteuert wird. (Video: 20M)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Huawei hat am Mobile World Congress gezeigt, dass ein Smartphone Autofahren kann. Der chinesische Hersteller nahm die Tech-Messe in Barcelona zum Anlass, einen selbstfahrenden Porsche Panamera vorzustellen, der von einem Mate 10 Pro gesteuert wird.

Umfrage
Würdest du dich in ein selbstfahrendes Auto setzen?

Wie das geht? Im Mate 10 Pro steckt ein Chip für künstliche Intelligenz. Damit kann das Smartphone bereits 1000 Objekte voneinander unterscheiden.

Blitzschnelle Objekterkennung

20 Minuten konnte den Porsche vor dem Stadion des FC Barcelona testen und auf einer abgesperrten Strecke herumkurven. In einem ersten Durchlauf erfasste das Handy verschiedene Hindernisse auf der Strasse. Konkret ein Velo, ein Ball und ein Hund. Dann konnte man entscheiden, wie das Auto in den Situation reagieren soll.

Beim zweiten Durchgang beschleunigte der Porsche auf 50 Stundenkilometer. Das Velo aus Karton wurde vom Handy aus etwa 20 Metern Entfernung korrekt erkannt und der Porsche wich dem Hindernis, wie zuvor definiert, links aus. Das Manöver wurde ohne eine merkbare Verzögerung eingeleitet.

In fünf Wochen gebaut

Laut Hauwei handelt es sich bei dem Mate-10-Porsche um einen Prototypen. Es sei kein Hinweis darauf, dass der Hersteller in das Geschäft mit autonomen Autos einsteigen wolle. Vielmehr sei es ein Experiment, das die Power künstlicher Intelligenz zeigen soll. Der Prototyp wurde innerhalb von fünf Wochen entwickelt.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Auto Fahrer am 26.02.2018 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein danke

    Einen Porsche will ich selber steuern.

    einklappen einklappen
  • Simba74 am 26.02.2018 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wird seeehr laaange dauern

    bis ich die Kontrolle über mein Leben einem Handy übergebe....

    einklappen einklappen
  • Neumann am 26.02.2018 14:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nee danke

    Wo bleibt das typische Porsche-Fahrvergnügen, wenns das Handy macht? Nee danke, lieber do-it-yourself fahren.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sonderegger am 26.02.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erfunden

    Für all Jene welchen das Smartphone an der Hand angewachsen ist. Kann mir doch keiner weismachen dass dies nicht gefährlich ist. Die Augen müssen auf den Verkehr gerichtet sein und die Hände ans Steuer alles andere ist nicht zu akzeptieren und lenkt ab

  • Heino am 26.02.2018 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Promille Grenze

    Gelten bei einem selbstfarendem Auto auch 0,5 Promille oder darf man da Stock betrunken sein?

  • Martial2 am 26.02.2018 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und diese Präsentation...

    Jeder normal denkender Mensch möchte seinen Liebling selber steuern. Alles andere ist nur Blödsinn, dann bitte ÖV benutzen!

  • N.F am 26.02.2018 19:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ooo Nei

    Bis man eingestellt hatt kommt man überall zu spät, lieber seober auf gas drücken bis Auspuff glühen haha

  • Renato am 26.02.2018 18:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ouh Nein Danke

    Einen Bschissi Porsche nehme ich nichtmal gratis.