USA

19. Februar 2010 08:05; Akt: 19.02.2010 08:04 Print

Schüler über Webcam ausspioniert

Eine Schule in Pennsylvania stattete ihre Schüler mit präparierten Laptops aus. Damit hatte die Schulleitung die Schüler stets im Blick, auch wenn sie schon Zuhause waren.

storybild

Heimlich ausspioniert.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Verantwortlichen einer High-School in Pennsylvania scheren sich offenbar einen Dreck um die Privatsphäre ihrer Schützlinge, berichtet das Webportal BoingBoing. Laptops der Schule, welche die Schüler auch mit nach Hause nahmen, liessen sich aus der Ferne unbemerkt überwachen, ohne dass die Schüler davon in Kenntnis gesetzt wurden.

Der Fall kam an die Öffentlichkeit, weil einer der Schüler von der Schule schriftlich gerügt wurde. Der Vorwurf: Ungebührendes Benehmen Zuhause. Der Vater traute wohl seinen Ohren kaum, als klar wurde, dass die Schulleitung seinen Sohn auch ausserhalb des Schulgeländes überwacht hatte. Offenbar waren auch vieler seiner Kollegen ohne ihr Wissen in den eigenen vier Wänden ausspioniert worden. Er beschritt den Rechtsweg und verklagte nun die Schule seines Sohnes stellvertretend für mehrere Opfer vor Gericht. Der Verteidiger der Lower Merion School District dürfte es schwer haben, seine Mandanten ungestraft aus der Affäre heraus zu bringen.

(mbu)