«Piz Daint»

19. Juni 2017 12:54; Akt: 19.06.2017 13:04 Print

Schweizer Supercomputer ist der schnellste in Europa

Nur zwei Chinesen sind leistungsstärker als «Piz Daint». Was der Schweizer Rechner kann.

storybild

Leistung von 19,6 PetaFLOPS: Der «Piz Daint» in Lugano. (Bild: ETH Zürich)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Supercomputer «Piz Daint» am Nationalen Rechenzentrum (CSCS) in Lugano ist der leistungsstärkste ausserhalb Asiens. Das zeigt die neue «Top 500»-Liste der weltweit schnellsten Superrechner, die zum Auftakt der International Supercomputer Conference in Frankfurt veröffentlicht wurde.

Den Titel als leistungsstärkster Supercomputer Europas konnte «Piz Daint» bereits seit Ende 2013 sein eigen nennen. Durch einen umfassenden Hardware-Ausbau Ende letzten Jahres konnte seine Leistung noch einmal mehr als verdreifacht werden, wie die ETH Zürich am Montag mitteilte.

China behauptet sich an der Spitze

Nun rangiert der Superrechner mit einer Leistung von 19,6 PetaFLOPS auf Platz 3 der Weltrangliste und ist damit der schnellste ausserhalb Chinas. Seine theoretische Spitzenleistung liege sogar bei 25,3 PetaFLOPS, schrieb die ETH. FLOPS steht für Floating Point Operations Per Second also Gleitkommaoperationen pro Sekunde. PetaFLOPS sind somit Billiarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde.

China behauptet sich wie schon in den Vorjahren an der Spitze der Rangliste: Mit einer Rechenleistung von 93 PetaFLOPS lässt die Anlage «Sunway TaihuLight» im Supercomputer Center in Wuxi seine Verfolger weit hinter sich. Auch den zweiten Platz sichert sich China. Tianhe-2 (Milchstrasse), ein System in Guangzho, war mit einer Rechenleistung von 33,9 PetaFLOPS drei Jahre lang die Nummer eins.

USA verdrängt

Erstmals seit 1996 nehmen die USA damit keinen der ersten drei Plätze mehr ein. Ein einziges Mal in der 24-jährigen Geschichte der Liste hatten 1996 drei japanische Systeme die ersten drei Plätze besetzt.

Supercomputer spielen für die Forschung eine wichtige Rolle, von Simulationen, über Datenanalysen bis zu Visualisierungen. Erst kürzlich berichteten Forscher der Universität Zürich, mithilfe von «Piz Daint» die bisher aufwendigste Simulation des Kosmos erschaffen zu haben.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mani Motz am 19.06.2017 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Nachricht

    Schön auch einmal zu lesen, dass die Schweiz in digitalen Bereich weit vorne ist.

    einklappen einklappen
  • Kazzu am 19.06.2017 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was können sie in 20 Jahren?

    Ein kleines Beispiel, damit ihr wisst, wie extrem diese "Dinger" sind. Würde man ein Kreuz auf ein "Online-Buch" auf EINE beliebige Seite einfügen, hätte der Computer ca. 3 Sek bis er ALLE Bücher bzw. Seiten gescannt und das Kreuz gefunden hätte. Ich habe Angst von diesen Dingern.

    einklappen einklappen
  • fsck am 19.06.2017 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Quantencomputer vs. Supercomputer

    Supercomputer schön und recht. Ich finde jedoch Quantencomputer und deren Konsequenzen in der Informatik und Gesellschaft viel interessanter ;-).

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rougen am 21.06.2017 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    sinnvoll?

    Kann ich damit Games in 100k Auflösung spielen? Wenn nicht, nützt mir sowas nichts.

  • Bergtroll am 20.06.2017 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ja gar nichts!

    Ihr solltet mich mal mit dem Rechenschieber sehn!

  • Ronja am 20.06.2017 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anschlussleistung?

    Mich würde die elektrische Anschlussleistung dieses Rechenzentrums interessieren, inkl. Klimatisierung.

    • Piz Daint am 21.06.2017 01:15 Report Diesen Beitrag melden

      11MW

      Die Kühlung wird mit Seewasser betrieben. Die "Anschlussleistung" liegt etwa bei knapp 11 MW, wenn ich richtig rechne.

    • Piz Daint am 21.06.2017 01:20 Report Diesen Beitrag melden

      Error: falsch gerechnet

      Anscheinend habe ich falsch gerechnet, die Stromverbrauch liegt bei 2.3MW und optimiert (2) bei 1.6MW.

    einklappen einklappen
  • Boris am 20.06.2017 13:15 Report Diesen Beitrag melden

    Alles wissen wir ganz sicher nicht.

    Ich denke die Amerikaner haben noch einen oder mehrere geheime Supercomputer die wahrscheinlich schneller sind als unserer.

    • Paris am 20.06.2017 14:39 Report Diesen Beitrag melden

      @Boris

      Viele Länder haben geheime Supercomputer - auch die Schweiz. Welcher davon der schnellste ist, bleibt geheim.

    einklappen einklappen
  • Weltenbummler am 20.06.2017 10:35 Report Diesen Beitrag melden

    Totale Kontrolle

    Das ist keine gute Entwicklung. Irgendwann kommt die totale Kontrolle. Jetzt ist es noch freiwillig. Doch irgendwann wird es für alle Bürger Pflicht.

    • TheProGrammer am 20.06.2017 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Weltenbummler

      Wovon bitte reden Sie?

    • san dan am 21.06.2017 12:02 Report Diesen Beitrag melden

      Kontrolle

      den antivirus installiert ja jeder freiwillig aber ab 2018 hat jeder computer die externe Kontrolle als standard drin...

    einklappen einklappen