Bug bei iOS 11

23. März 2018 19:20; Akt: 24.03.2018 15:22 Print

Siri liest gesperrte Whatsapp-Nachrichten vor

Auch Fremde können trotz gesperrtem iPhone Zugriff auf private Nachrichten erhalten. Schuld daran ist der Sprachassistent Siri.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der iPhone-Sprachassistent Siri soll eine Unterstützung für iPhone-Besitzer sein. Doch aufgrund eines Fehlers ist die Software «hilfreicher» als gewollt: Auf dem mobilen Betriebssystem iOS 11 von Apple liest Siri Nachrichten trotz Sperrung des Handys vor.

Nachrichten, die auf dem Sperrbildschirm erscheinen, sollten bei einem gesperrten iPhone vor zu neugierigen Blicken eigentlich geschützt sein. Doch Siri liest diese Nachrichten trotzdem vor, wenn man sie dazu auffordert.

Vor allem Apps von Drittanbietern wie Whatsapp, Facebook Messenger und Gmail sind vom Bug betroffen – die Chat-App «Nachrichten» von Apple selbst allerdings nicht.

Abhilfe schafft eine Änderung der Einstellungen. Unter «Einstellungen > Mitteilungen > Vorschauen anzeigen» sollte man die Mitteilungen deaktivieren. In den Siri-Einstellungen muss darüber hinaus die Option «Siri im Sperrzustand erlauben» deaktiviert werden. Apple will das Problem in einer kommenden iOS-Version beheben. Wann das Update aber erfolgen soll, sagt Apple nicht.

(fur/lu)