Facelifting

15. September 2010 12:14; Akt: 15.09.2010 13:04 Print

Twitter reloaded

Der Microblogging-Dienst wurde um ein paar nützliche Multimedia-Funktionen erweitert und hat einen neuen Anstrich erhalten.

Twitter ist für den Relaunch Partnerschaften mit namhaften Unternehmen eingegangen.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gestern Abend hat Twitter seinen neuen Auftritt präsentiert. Der Microbloggingdienst, der über stolze 160 Millionen US-Dollar Risikokapital verfügt, bietet den Usern neu die Möglichkeit, Videos und Fotos in die Tweets einzubinden. Dafür wurden unter anderem Partnerschaften mit Flickr, Youtube, TwitPic und Vimeo eingegangen. Die Multimedia-Dateien müssen allerdings erst auf der entsprechenden Partnerseite hochgeladen werden, bevor sie in die eigene Kurzmitteilung verbaut werden können.

Die neuste Version soll in den kommenden Wochen schrittweise allen Usern zur Verfügung gestellt werden. Twitter-Chef Evan Williams erklärte gegenüber der «New York Times», dass er erstaunt sei, dass bereits 160 Million User Twitter nutzen, obwohl die Navigation der Seite bislang dermassen kompliziert war. Er ist überzeugt, dass das neue Design dabei helfen wird, mehr Information in weniger Zeit über Twitter zu erhalten.

Laut einer Studie des US-Marktforschungsunternehmen Comscore wurde Twitter im vergangenen Juni von fast 92 Millionen Usern besucht. Die höchste Verbreitung hat der Dienst in Indonesien, wo 20,8 Prozent aller über 15-jährigen Internet-Anwender twittern. Danach folgen Brasilien (20,5 Prozent) und Venezuela (19 Prozent). Die höchste Twitter-Dichte in Europa haben mit weitem Abstand die Niederlande mit 17,7 Prozent, vor Grossbritannien (10,9 Prozent).

@Israel

Derweil wurde bekannt, dass die israelische Regierung den Twitter-Account @Israel von einer Privatperson erworben hat, berichtet das britische Newsportal guardian.co.uk. Israel Meléndez, der den Account 2007 registriert hatte, soll für den Transfer eine sechstellige Summe erhalten haben. Die Verhandlungen sollen sich über zwei Monate hingezogen haben.