Greenpeace lobt Apple

10. November 2011 18:58; Akt: 10.11.2011 18:58 Print

Der Apfel wird grüner

Im «Guide to Greener Electronics»-Report schneidet der iPhone-Hersteller dieses Jahr überraschend gut ab. An der Spitze des Umweltrankings hat Hewlett-Packard Nokia verdrängt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Apples Bemühungen in Sachen Umweltschutz schlagen sich positiv in einer soeben veröffentlichten Studie von Greenpeace nieder. Im aktuellen «Guide to Greener Electronics» rangiert der iPhone-Hersteller auf dem vierten Platz. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Sprung nach vorne. Besser platziert sind nur noch Hewlett-Packard (HP), Dell und Nokia (siehe Bildstrecke).

Tatsächlich finden die Greenpeace-Fachleute lobende Worte für den Konzern mit dem angebissenen Apfel. Erwähnt wird das globale Recycling-Programm, das die Bestandteile alter Geräte der Wiederverwertung zuführt. Gelobt wird auch der Verzicht auf giftige Chemikalien in den Apple-Produkten - so etwa PVC-Kunststoff und Brandschutzmittel auf Brom-Basis. Pluspunkte gibt es auch für die Bemühungen um das IT-Energiespar-Label Energy Star. Diese Anforderungen würden erfüllt oder gar übertroffen.

Mehrere Negativpunkte

Dass es für Apple nicht aufs Podest gereicht hat, liegt an einigen Negativpunkten, wie CNN berichtete. Das Unternehmen habe sich kein Ziel vorgegeben bezüglich der Verringerung von Treibhausgasen. Weiter vermisst Greenpeace Angaben, wie Apple in Zukunft auf die gesundheitsschädigenden Metalle Beryllium und Antimon verzichten wolle. Schliesslich wird auch noch der Papier-Bezug des Unternehmens kritisiert. Apple müsse interne Richtlinien entwickeln, um Lieferanten auszuschliessen, die an illegalen Rodungsaktionen beteiligt seien.

HP verdrängt Nokia

Den ersten Platz im Greenpeace-Umweltranking belegt dieses Jahr HP (Vorjahr: Platz vier). Konkurrent Dell hat sich gar um acht Plätze verbessert und ist auf Platz zwei aufgestiegen. Der letztjährige Spitzenreiter Nokia ist auf den dritten Platz abgerutscht. Nach Apple an vierter Stelle folgen Philips, Sony Ericsson, Samsung, Lenovo, Panasonic, Sony, Acer, LG und Toshiba. Auf dem letzten Platz - und zum ersten Mal in der Rangliste vertreten - ist der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM).

Das Umweltranking wird seit 2006 jedes Jahr veröffentlicht. Greenpeace habe den Kriterienkatalog für die Einstufungen der Unternehmen auf einer Skala stetig ergänzt, berichtet golem.de. Zunächst sei vor allem auf die Verwendung giftiger Inhaltsstoffe und auf Recycling-Massnahmen geachtet worden. Später seien auch der Bezug und Verbrauch von Energie dazugekommen.

Als Heuchler bezeichnet

Greenpeace schimpfte einst den Apple-Chef Steve Jobs (1955-2011) einen windigen Heuchler. Im Mai 2007 hatte er medienwirksam einen «grüneren Apfel» versprochen (siehe Video unten). Doch einen Monat später brachte sein Unternehmen das iPhone heraus, das in asiatischen Fabriken mit hochproblematischen Chemikalien hergestellt wurde.

Seit der harschen und anhaltenden Kritik der Umweltschützer hat Apple einige Anstrengungen unternommen. Die Produktionsbedingungen in den umstrittenen Fabriken sind angeblich deutlich verbessert worden. Über die Massnahmen zum Schutz der Angestellten und der Umwelt informiert Apple mit regelmässigen Berichten auf seiner Website.

(dsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • S.w. am 11.11.2011 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :)

    Bei greenpeace wird sich sicher nimand eine playstation3 zulegen.

  • S.w. am 11.11.2011 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Der ipod ist umweltfrwundlich dafür ist due rückseite nach 2 tagen massiv verkratzt.

  • TT am 11.11.2011 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titelfrage

    Warum wird hier Apple gelobt? Wenn doch Dell 8 Plätze nach oben gerutscht ist und jetzt Platz 2 belegt? Wäre da nicht der Titel ,,Dell wird grüner" passender? Meiner Meinung nach ist das wesentlich besser.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michi B. am 12.11.2011 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Doppelmoral

    Einerseits will Greenpeace CO2-Emissionen bekämpfen, andererseits wollen sie mehr Gas-Kraftwerke (Schweiz) und Kohlekraftwerke (Deutschland) bauen, um die AKW's zu ersetzen, wobei das Hauptprodukt der genannten Typen CO2 ist und bei der Kohlekraft fallen noch viele andere, giftige und umweltschädliche Substanzen an! Glaubt Ihr, der London-Smog kommt von den Blackberrys der Investment-Banker? Wo steht das grösste Kohlekraftwerk Europas?

  • S.w. am 11.11.2011 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :)

    Bei greenpeace wird sich sicher nimand eine playstation3 zulegen.

  • S.w. am 11.11.2011 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Der ipod ist umweltfrwundlich dafür ist due rückseite nach 2 tagen massiv verkratzt.

  • TT am 11.11.2011 10:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titelfrage

    Warum wird hier Apple gelobt? Wenn doch Dell 8 Plätze nach oben gerutscht ist und jetzt Platz 2 belegt? Wäre da nicht der Titel ,,Dell wird grüner" passender? Meiner Meinung nach ist das wesentlich besser.

    • TT 2 am 11.11.2011 11:15 Report Diesen Beitrag melden

      jawoll

      hab' ich auch gedacht. Hauptsache, einmal mehr steht der Apfel im Titel. So langsam dünkt' mich 20min ein bisschen gar Appleorientiert

    einklappen einklappen
  • Dani am 10.11.2011 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Geld = Grün`?

    Da wurden die Zuwendungen an Greenpeace wohl etwas erhöt.. die ARD hat ja schön aufgezeigt wie dies mit dem WFF und seinen Gütesiegeln funktioniert, bei Greenpeace wird dies nicht anderst aussehen. Also je mehr Geld je grüner...

    • Kurt K. am 11.11.2011 07:57 Report Diesen Beitrag melden

      Oje...

      Man kann auch alles schlecht reden....

    • manuel am 11.11.2011 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      grün?

      wie grün bist du den? hab apple aus spass, weils sinn macht. etwas grün werd ich dadurch auch. aber töff fahr ich trotzdem :-) ich sag mal so, jede firma hat dreck am stecken. aber man sieht es an den produkten, verpackung, auch der appstore, games, programme laden ohne packung. klar das gibts schon nicht neu. aber er machts auch. :-)

    einklappen einklappen