«Mona Tweeta II»

25. Mai 2009 10:07; Akt: 25.05.2009 11:10 Print

Meisterwerk bei Twitter

Kann man die Mona Lisa über den Microblogging-Dienst verbreiten? Schliesslich akzeptiert die Webseite nur Textbeiträge mit maximal 140 Zeichen.

storybild
Zum Thema
Fehler gesehen?

Flickr-Nutzer Quasimondo zeigt, was passiert, wenn man Leonardo da Vincis Werk durch ein Programm zur Codierung und Decodierung von Bildern jagt.

Hat man wie bei Twitter nur 140 Zeichen für das Ergebnis zur Verfügung, erhält das oben links zu sehende Bild. Quasimondo verwendete übrigens chinesische Schriftzeichen, da sich in diesen statt rund 140 etwa 210 Bytes Daten unterbringen lassen. Sein Werk nennt er «Mona Tweeta II». Bei Twitter veröffentlichen lässt sich das natürlich Bild nicht, denn die Seite nutzt keine Software wie Quasimondo.

(hst)