Augmented Reality

02. März 2011 10:09; Akt: 02.03.2011 15:31 Print

Virtuelle Umzieh-Kabine

Eine App und eine Webcam genügen - schon lassen sich Kleider und Accessoires virtuell anprobieren.

Kleiderwechsel leicht gemacht. Neue Klamotten lassen sich bald virtuell ausprobieren.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Shopping-Muffel kennen die Krux. Man bestellt die Hose oder Schuhe schnell im Internet, geht aber ein Fifty-Fifty-Risiko ein, dass die Grösse nicht passt oder die Farbe doch nicht das Wahre ist.

Hilfe verspricht ein virtueller Anzieh-Raum, der es erlaubt, Kleider und Accessoires virtuell zu probieren. Swivel, so der Name der Augmented-Reality-App, funktioniert mit einer gewöhnlichen Webcam oder Kinect von Microsoft, schreibt der Gadget-Blog ubergizmo.com.

Facecake, die Firma hinter Swivel, plant ihre Technologie künftig auf den Websites von Kleiderketten oder direkt in den Läden anzubieten. Kunden können dann zu Hause oder im Laden innert Sekunden testen, ob ihnen der Hut steht oder das Kleid in Weiss, Schwarz oder doch Rot gekauft werden soll.

(owi)