Geschäftsmodell

04. November 2010 12:39; Akt: 04.11.2010 14:11 Print

Twitter setzt verstärkt auf Werbung

Promoted Tweets tauchen nun in Timelines und in Suchergebnissen von Google auf. Ausserdem hat der Microblogging-Dienst Mängel seiner Android-App beseitigt.

storybild

Promoted Tweets in Suchtreffern von Google. Bild: searchengineland.com

Zum Thema
Fehler gesehen?

Twitter zeigt einigen der rund 900 000 Nutzer der Partner-Plattform HootSuite ab sofort Promoted Tweets in ihren Timelines an. Dies teilte der Microblogging-Dienst im firmeneigenen Blog mit. Zuvor waren die Werbebotschaften unter anderem in der Suche getestet worden. Ob die Ads passen, wird unter anderem automatisch auf Grund der Mitglieder entschieden, denen man folgt. Laut Sprecher Matthew Graves sollen Promoted Tweets mittelfristig nur allen Twitter-Usern angezeigt werden, wenn dadurch die Nutzung nicht beeinträchtigt wird.

Eine weitere Möglichkeit, auf Promoted Tweets zu stossen, testet Google. Wie searchengineland.com schreibt, blendet der Suchmaschinist Nutzern mittlerweile Twitter-Werbung ein, wenn diese seine Echtzeitsuche Google Instant nutzen. Beide Unternehmen erhalten laut Twitter die Hälfte der erzielten Umsätze.

Offiziellen Twitter-Client für Android aufgebohrt

Bislang wies die offizielle Twitter-App gegenüber den Versionen für Apple-Geräte und Handys mit Windows Phone zahlreiche Mängel auf. Wie Twitter in einem Blogeintrag mitteilte, soll die neue Version nun die wichtigsten beheben. Neue Tweets lassen sich jetzt aufrufen, indem auf dem Bildschirm nach unten scrollt. Ebenfalls neu ist die Tweet-Detail-Seite. Dank ihr kann man leichter auf Links klicken, auf Tweets antworten, welche favorisieren, retweeten oder mit Kommentaren versehen und veröffentlichen. Ausserdem soll die neue Version, die ab sofort für alle Geräte mit mindestens Android 2.1 verfügbar ist, schneller starten und laufen.

(hst)