Ausblick

15. Oktober 2010 09:56; Akt: 15.10.2010 10:19 Print

Opera 11 kommt mit Erweiterungen

Die norwegischen Entwickler des Browsers haben eine Vorschau auf die kommende Version geliefert. Sie soll noch dieses Jahr verfügbar sein.

storybild

Opera 11: Entwickler zeigten Wikipedia-Add-on.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der UpNorthWeb-Konferenz hat die norwegische Firma Opera erste Informationen zur Version 11 ihres gleichnamigen Browsers gegeben. Wie für die Konkurrenten Firefox, Chrome und Safari soll es Erweiterungen geben, für die zwei Beispiele genannt wurden.

Über ein Wikipedia-Add-on lässt sich ein Wort markieren, ein Mini-Fenster wird eingeblendet, über das man den Ausdruck direkt nachschlagen kann. Ausserdem wurde ein Wetter-Add-on gezeigt, das per Mouse-Over über die Temperatur am Standort des Anwenders informiert. Die Macher des Browsers werden ebenfalls Erweiterungen beisteuern und arbeiten nach eigenen Angaben unter anderem an einem Werbeblocker. Die bekannten Widgets soll es weiterhin geben. Die Erweiterungen werden auf einer eigenen Website verfügbar sein. Nach der Installation soll kein Neustart des Browsers nötig sein. Eine Alpha-Version von Opera 11 soll es nächste Woche geben, die finale Variante zum Jahresende verfügbar sein.

Laut StatCounter kam Opera im September auf einen weltweiten Markanteil von knapp zwei Prozent. Der Internet Explorer verzeichnete etwa 50, der Firefox 32, Googles Chrome zwölf und Apples Safari rund vier Prozent.

(hst)