Apples Prestigebau

08. Dezember 2011 18:52; Akt: 08.12.2011 18:52 Print

Steve Jobs' Raumschiff hebt ab

In Kalifornien baut die wertvollste Firma der Welt einen futuristischen Hauptsitz. Jetzt sind imposante Bilder des Spaceship-Campus veröffentlicht worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im kreisrunden Apple-Raumschiff, das mitten im Grünen landet, sollen an die 13 000 Angestellte Platz finden. Das Projekt schreitet voran, wie der Digits-Blog des «Wall Street Journals» berichtet. Apple habe bei der Stadt Cupertino die überarbeiteten Pläne eingereicht. Die von einem renommierten Architekturbüro stammenden Dokumente sind auf der Website der Stadt Cupertino veröffentlicht worden. Sie beinhalten neben bereits bekannten Ansichten neue Computer-Skizzen sowie detaillierte Geschoss- und Landschaftspläne.

Eigenes Kraftwerk

Der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs selbst hatte das aussergewöhnliche Hauptgebäude als «gelandetes Raumschiff» beschrieben. Der ringförmige, vierstöckige Prestigebau hat eine Gesamtfläche von über 260 000 Quadratmeter. Die Fassade ist aus gewölbtem Glas, das Dach besteht aus Solarzellen.

Apple will in Sachen Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz neue Massstäbe setzen. Den Strom liefert ein eigenes Kraftwerk. Auf dem ganzen Areal dominiert die Farbe Grün. Zwar müssen 3400 Bäume gefällt werden, doch sieht der Landschaftsplan 6000 Neupflanzungen vor. Die einheimischen Bäume und Sträucher dienen auch als Sichtschutz an der Grundstücksgrenze, die zusätzlich durch einen massiven Sicherheitszaun geschützt wird.

Auditorium und Fitnesscenter

In einem Nebengebäude ist ein zweistöckiges Fitnesscenter geplant, inklusive Pool mit olympischem Ausmass. Auf den Plänen ist auch das kreisförmige Auditorium mit über 9200 Quadratmetern Fläche zu sehen. Bis zu 1000 Personen finden Platz.

Am 7. Juni 2011 hatte Jobs das Campus-Projekt den Verantwortlichen der Stadt Cupertino persönlich vorgestellt. Es war der letzte öffentliche Auftritt des schwerkranken Apple-Mitgründers. Die Bauarbeiten sollen nächstes Jahr beginnen. 2015 soll das Raumschiff abheben.

(dsc)