«Politische Korrektheit killt Spass»

05. März 2018 06:57; Akt: 05.03.2018 08:23 Print

Die langweiligsten Oscars aller Zeiten?

Die 90. Academy Awards wurden in einer Show ohne Patzer und Aufreger verliehen. Auf Twitter finden viele: Die Verleihung wurde zu sehr gezähmt – und somit langweilig.

Das waren die Highlights der 90. Oscar-Nacht. (Video: Tamedia/AP/AFP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Keine Überraschungen bei den Gewinnern, keine Aufreger, keine Sticheleien, keine Pannen: Die 90. Oscar-Verleihung im Dolby Theatre in Hollywood lief so geschmiert ab, dass sich viele Zuschauer langweilten – und ihrem Unmut auf Twitter Luft machten. Der Unterhaltungsfaktor der Show sei der politischen Korrektheit zum Opfer gefallen.

Umfrage
Wie fanden Sie die Oscar-Verleihung 2018?

«So viel Talent in einem Raum und doch ist es langweilig.»


Diese Zuschauerin hat sich durch die Show und zu den jeweils wichtigsten Stellen gespult.


«Die Oscars sind so langweilig, die politische Korrektheit hat den Spass und die Unterhaltung gekillt.»


«Ich habe heute überlegt, ob ich eine Schlaftablette nehmen soll. Ich habe stattdessen die Oscars geschaut.»


«Okay, das ist so langweilig. Ich hab es versucht.»


Hier wird es Meta: «Die Oscars sind so langweilig, dass sogar das Twittern darüber langweilig ist.»


Im SRF-Studio fasste Neo-Academy-Mitglied Timo von Gunten, der letztes Jahr selbst für einen Oscar nominiert war, den Abend so zusammen: «Es ist wenig Überraschendes passiert. Dabei zu sein war lustiger.» Schauspielerin Melanie Winiger fand: «Ein paar Gags mehr hätten es sein können.»

Zum Abschluss wurde in der Diskussionsrunde auch noch die Frage in den Raum gestellt, ob die Oscars denn noch zeitgemäss seien. SRF-Filmkritiker Enno Reins sagte, man sollte in Zeiten von #MeToo drüber nachdenken, die Trennung der männlichen und weiblichen Kategorien aufzuheben, wie das bei den MTV Video Music Awards bereits der Fall sei.

Dass die ganze Veranstaltung letztlich auch noch einiges länger dauerte als geplant, half da natürlich nicht.

«Die Oscars sind wie die Golden Globes, nur viel länger.»


«Die Oscars sind wirklich langweilig und superlang. Nichts, das in Erinnerung bleiben würde.»


Und so stellt sich die Twitter-Gemeinde die Frage: «Waren das die langweiligsten Oscars aller Zeiten?»


Eine Mini-Überraschung gab es dann ganz zum Schluss der Show doch noch: Die Fantasy-Romanze «The Shape of Water» des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro holte den Hauptpreis als Bester Film, den viele Experten im Vorfeld dem Rache-Drama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» prognostiziert hatten.


Das waren die wichtigsten Momente der Oscar-Nacht 2018.
(Video: Tamedia/abc)

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klaus am 05.03.2018 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    willkommen in der DDR

    Political Correctness heisst nichts anderes als seine Meinung nicht mehr sagen zu dürfen. Wenn die Politik die Meinung vorgibt die man vertreten darf dann ist man in einen Meinungsdiktatur angekommen, eine wirklich bedenkliche Entwicklung.

    einklappen einklappen
  • nur nicht anecken am 05.03.2018 07:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zukunft

    na ja, ist nicht das erste mal, das die political correctness alles zunichte machen. aber irgendwer will das wohl so...

  • Das ist der Fussballer Moldovan am 05.03.2018 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Politisch

    Die Oscars sind seit 90 Jahren politisch. Nur manchmal ist es für den Laien ersichtlicher als sonst. Die Journalistin soll sich lieber wieder volldröhnen und lustige Katzenbilder anschauen. Scheint mehr ihr Level von Kultur zu sein.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 05.03.2018 17:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..... Neues ...

    Es muss was Neues kommen !!!

  • Susi Böse am 05.03.2018 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    wird in der Kategorie Best Actor zwischen Männlein und Weiblein unterschieden und überall sonst nicht ? Verrückt das ausgerechnet dieser Fischsexfilm gewonnen hat... wobei die anderen Filme auch nicht gerade Cineastische Wunderwerke waren...

  • Sandra M am 05.03.2018 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zu politisch korrekt

    Ich finde ja, dass wieder mehr Männer Preise gewonnen haben.. ;-).. Ist es jetzt auch politisch korrekt, dass es fast keine Föteli zu den Kleidern gibt bzw die grössten Kleiderfails nicht gezeigt werden

  • romeosail am 05.03.2018 09:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die

    Oscars Verleihungsshows waren schon immer langweilig. Wie die meisten Filme auch.

  • Rori am 05.03.2018 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Bin gespannt

    Dann bin ich mal gespammt, ob mir der beste Film gefallen wird. Meistens war ich enttäuscht. Nun gut, Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.