Ben Affleck

25. März 2016 22:53; Akt: 25.03.2016 22:53 Print

«Es ist lange her, seit ich Sexiest Man Alive war»

von C. Steiner - Ben Affleck spielt in «Batman v Superman» den dunklen Ritter, Henry Cavill den Mann aus Stahl. Wir haben die Stars gefragt, wer mehr Superhelden-Potenzial hat.

«Wer von Ihnen hat die besseren Bauchmuskeln?» (Interview: Catharina Steiner)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Tag nach der Europapremiere von «Batman v Superman» stellen sich Ben Affleck und seine Mitstreiter einem Interview-Marathon. Mit dabei war auch 20 Minuten – und hatte stolze drei Minuten mit dem Superstar. Die mussten wir allerdings noch teilen: Kurzfristig entschied sich der 43-Jährige, seine Gespräche zusammen mit Co-Star Henry Cavill zu führen.

Hat der Schauspieler etwa Angst, auf Jennifer Garner und ihr Interview in der «Vanity Fair» über das Ehe-Aus angesprochen zu werden? Die PR-Dame erinnert dann vor dem Gespräch nochmal daran: «Keine privaten Fragen, nur zum Film.» Man merkt Affleck zumindest an, dass Pressetermine nicht seine Lieblingsbeschäftigung sind.

Zwischen Batman und Superman herrscht in Ihrem neuen Film dicke Luft. Wie haben Sie beide es geschafft, für den Dreh so richtig wütend aufeinander zu werden?
Cavill: Weil wir während des ganzen Films über Liebhaber waren, war es sehr einfach, diese schlechte Stimmung zu kreieren. Ich habe ihn einfach nicht angerufen. Das hat ihn sehr sauer gemacht.

Affleck: Der Ärger ist ganz natürlich gekommen, das war wirklich nicht schwierig.

Die Fans haben riesige Erwartungen an den Film. Verspüren Sie deswegen grossen Druck?
Affleck: Ja, klar. Schauen Sie, es ist grossartig, dass dieses Material so hohe Erwartungen stellt. Davor haben wir grossen Respekt. Vor den Fans, aber auch vor den Leuten, die vor uns Filme über Batman und Superman gemacht haben. Man fühlt aber immer Druck, wenn man zur Arbeit geht. Das gehört einfach dazu.

Cavill: Es war weniger Druck als vielmehr Aufregung. Ich liebe diese Figur und möchte sie beschützen. Mit jedem Film entwickelt sich Superman mehr zur Comic-Vorlage hin. Ich will den Fans zeigen, was ich als Superman zu geben habe, und dann ihre Meinung dazu hören. Wenn der Film den Fans gefällt, dann mache ich etwas richtig.

Batman hat in einem Zweikampf keine Chance gegen Superman. Wer von Ihnen würde eine Prügelei im echten Leben gewinnen?
Cavill: Zwischen uns? Oh, ich glaube das würde einfach mit viel Kuscheln enden. «Ben gegen Henry: Die Glücksbärchen.»

Wer von Ihnen hat die besseren Bauchmuskeln?
Cavill: Das ist eine gute Frage. Hm.

Affleck: Das Thema haben wir noch nicht ausführlich analysiert. Das ist etwas für die Fortsetzung.

Und wer kommt besser bei den Frauen an?
Affleck: Das muss wohl Henry sein.

Cavill: Kommt drauf an. Ben wurde mal zum Sexiest Man Alive gewählt. Das ist mir noch nicht gelungen. Die Latte liegt hoch.

Affleck: Das ist aber schon sehr lange her. Viele, viele Jahre. Henry, damals warst du noch ein kleiner Junge.

Cavill: Sexiest Boy in the World!

Das Videointerview mit den beiden Hollywoodstars sehen Sie oben. «Batman v Superman: Dawn of Justice» läuft jetzt im Kino.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lex Luthor am 25.03.2016 23:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Top!

    Die beiden sind zusammen sehr unterhaltsam!

  • pratt am 26.03.2016 01:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Batmon

    Habe den Film heute gesehen. Grundsätzlich finde ich ihn gut, auch wenn er 30 Minuten kürzer hätte sein dürfen. Die Actionszenen sind super und Affleck macht seine Sache gut. Nur in der Mitte des Films wird es etwas träge, da irgendwie nichts passiert und nur geredet, geredet und noch mehr geredet wird. Die Action und das bombastische Finale sind aber super.

  • Felix Winter am 26.03.2016 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon irgendwie traurig...

    ...wie hier alle rumweinen, weil der Film keine 2 1/2 Stunden lange Prügelei zeigt, sodern stattdessen den Fokus auf die Story legt...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bedman am 27.03.2016 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tiptop

    Warum alle den Film schlecht machen verstehe ich nicht. Badman war nie ein Komiker und wird es nie sein. Gotham ist düster wie auch Batmans vergangenheit. Und so ist auch der Film und gehört sich so. Was wirklich gestört hat war die Szene wenn sich die 2 versöhnen. Nur weil veide Mütter Martha heissen echt schlecht. Das hätten sie besser machen können.

  • Sir Jancelot am 26.03.2016 18:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bester Batman

    bis jetzt, agil, düster & einfach eine fantastische Leistung. Ben Affleck rockt, Henry Cavill sehr solide als Superman & als Clark Kent sehr nahe am Comic. Visuell & Storytechnisch einer der besten Comicverfilmungen überhaupt.

  • Bobby am 26.03.2016 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hells Kitchen

    Werd mir den Film sicherlich noch ansehen. Wenn ihr eine gute Comic-Verfilmung/Serie sehen wollt, dann schaut euch die Netflix-Produktion von Daredevil an - ist wirklich sehenswert!! und um Meilen besser als der Daredevil-Film von Affleck

  • Felix Winter am 26.03.2016 15:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon irgendwie traurig...

    ...wie hier alle rumweinen, weil der Film keine 2 1/2 Stunden lange Prügelei zeigt, sodern stattdessen den Fokus auf die Story legt...

    • Loris d am 26.03.2016 21:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Felix Winter

      sorry aber welche Story?? die sucht man wie fließendes Wasser im Sahara...

    einklappen einklappen
  • Phil am 26.03.2016 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grottenschlecht!

    Dieser Film ist näher an einer Telenovela als einem soliden Actionfilm angelehnt... Der Film braucht sage und schreibe 2 1/4 Std. um sich für eine viertelstündige Action Szene aufzubauen... Schnarchtermometer hoch!