Hollywoodstar Diane Kruger

22. November 2017 11:27; Akt: 22.11.2017 14:53 Print

«Ich habe für diese Rolle bezahlt»

von C. Steiner - In «Aus dem Nichts» verliert Diane Kruger ihre Familie durch einen Terroranschlag. Ihr Kino-Debüt in einem deutschen Film hat Spuren hinterlassen.

Diane Kruger spielt eine Frau, die ihre Familie durch einen Terroranschlag verliert. Quelle: Fox
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind ein Star in Hollywood. Wie kam es dazu, dass Sie nach Deutschland zurückkamen, um einen Film zu drehen?
Ich habe lange auf eine Rolle aus Deutschland gehofft. 2012 habe ich in Cannes Fatih Akin an einer Party angesprochen, weil ich mit ihm arbeiten wollte. Daran hat er sich dann Jahre später erinnert.

War das die schwierigste Rolle Ihres Lebens?
Ja. Und ich habe auch das Gefühl, dass ich für die Rolle bezahlt habe. In der Vorbereitung habe ich sehr viele Hinterbliebene von brutalen Morden kennen gelernt. Je mehr Zeit man mit ihnen verbringt, desto mehr trifft einen das persönlich. Die Energie von Menschen, die alles verloren haben, werde ich nie vergessen. Der Film hat wirklich mein Leben verändert.

Wie lange klebt einem so ein Part an?
Ich denke noch immer ständig daran. Ich kann den Film auch nicht nochmal ansehen. Ich habe monatelang gebraucht, da rauszukommen. Dazu kam, dass mein Stiefvater während des Drehs verstorben ist. Mein Privatleben hat sich mit der Arbeit vermischt wie noch nie. Ich hatte das Gefühl, unterzugehen.

Was ist denn aus Ihren Tattoos im Film geworden?
Die waren aufgemalt, aber eines habe ich seitdem tatsächlich, weil ich eine Wette verloren habe. Wir waren eines Abends in Hamburg unterwegs und ziemlich betrunken. Fatih meinte: «Wir gehen mit dem Film nach Cannes!» Ich habe dagegen gewettet und der Einsatz war ein Anker-Tattoo auf meinem Knöchel.

Werden Sie nochmal in Deutschland drehen?
Ich würde gern mit Fatih Akin eine Serie über Marlene Dietrich machen. Ich hatte immer eine Faszination für sie. Ich hoffe, dass ich sie irgendwann im Leben spielen darf.

«Aus dem Nichts» läuft ab 23. November im Kino.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Papa Bär am 22.11.2017 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, für die Rolle der...

    ...Marlene Dietrich wäre diese Frau prädestiniert. Bloss am unverwechselbar lasziven Augenaufschlag müsste noch gearbeitet werden, dann funktioniert dies garantiert.

    einklappen einklappen
  • carmen diaz am 22.11.2017 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    in hollywood ist es üblich...

    ...für rollen zu bezahlen. allerdings reicht dort dafür sex als währung aus, wie wir ja nun wissen...

  • John J. am 22.11.2017 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Superstar? oh weh...

    Ich kann mir nicht helfen, aber Frau Kruger ist einfach keine gute Schauspielerin. Habe viele Filme mit ihr gesehen, aber ausser dass sie wirklich gut aussieht hat sie nicht sehr viel zu bieten. Wenn solche knapp Mittelklasse-SchauspielerInnen die Superstars der jetzigen Zeit sein sollen, dann wundert es mich nicht, das Hollywood nichts neues mehr einfällt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 32 am 22.11.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Schrecklich

    • Dagobert am 22.11.2017 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 32

      krass

    einklappen einklappen
  • Papa Bär am 22.11.2017 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja, für die Rolle der...

    ...Marlene Dietrich wäre diese Frau prädestiniert. Bloss am unverwechselbar lasziven Augenaufschlag müsste noch gearbeitet werden, dann funktioniert dies garantiert.

    • marko 32 am 22.11.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Schrecklich

    • Papa Bär am 22.11.2017 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marko 32

      Wow marko 32. Das war jetzt aber einmal ein wirklich tiefgründiger Kommentar. Was genau wollten Sie nochmals mitteilen???

    • I_AM_VAMPIRE am 22.11.2017 15:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Papa Bär

      Sie müsste auch noch richtih schauspielern können.

    einklappen einklappen
  • John J. am 22.11.2017 12:43 Report Diesen Beitrag melden

    Superstar? oh weh...

    Ich kann mir nicht helfen, aber Frau Kruger ist einfach keine gute Schauspielerin. Habe viele Filme mit ihr gesehen, aber ausser dass sie wirklich gut aussieht hat sie nicht sehr viel zu bieten. Wenn solche knapp Mittelklasse-SchauspielerInnen die Superstars der jetzigen Zeit sein sollen, dann wundert es mich nicht, das Hollywood nichts neues mehr einfällt.

    • marko 32 am 22.11.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John J.

      Schrecklich

    • Lars am 22.11.2017 13:40 Report Diesen Beitrag melden

      Und jetzt?

      Sie finden sie keine gute Schauspielerin und das ist ihre Meinung, die sie gerne haben dürfen. Wieso sie viele Filme von jemandem schauen der Ihrer Meinung nach seinen Job nicht beherrscht, das frage ichlieber nicht. Was Hollywood einfällt ist von den Drehbuchautoren abhängig, nicht von den Schauspielern. Und sie gehört definitiv zur ersten Garde Hollywoods.

    • Michelangelo am 22.11.2017 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @John J.

      Wieso schauen Sie dann viele Filme von Ihr?

    einklappen einklappen
  • Felix Bühler am 22.11.2017 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bezahlt?

    Hatte sie Sex um diese Rolle zu bekommen, siesagt ja selbst, sie habedafür bezahlt.

    • Noch ein Vater. am 22.11.2017 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Felix Bühler

      Das ist im Kontext zu verstehen: für etwas bezahlen kann auch bedeuten, Konsequenzen zu tragen. In dem Fall hat sie sich so in die Rolle hineingesteigert, dass sie nicht mehr herauskam. So wie Kevin Spacey, der nach dem Film über Bobby Darin meinte, er müsse mit dessen Liedern auf Tour gehen. Oder Julianne Moore, die nach Hannibal eine Psychotherapie brauchte. Diane Kruger hat den Filmtod von Filmfreunden gleichzeitig zum realen Tod ihres Stiefvaters verarbeiten müssen. Die Amerikaner bevorzugen das Method Acting, bei der der Schauspieler ganz in die Rolle eintaucht. Ist gefährlich...

    einklappen einklappen
  • carmen diaz am 22.11.2017 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    in hollywood ist es üblich...

    ...für rollen zu bezahlen. allerdings reicht dort dafür sex als währung aus, wie wir ja nun wissen...