Peter Jackson

14. Dezember 2012 08:07; Akt: 14.12.2012 10:22 Print

«Ich wollte schon als Kind Filme drehen»

von Raya Abirached - Mit «Der Hobbit – eine unerwartete Reise» bringt Peter Jackson mehr Abenteuer aus Mittelerde ins Kino. 20 Minuten Online traf den Regisseur in London.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Nach der Trilogie «Lord of the Rings» verfilmte Regisseur Peter Jackson «The Hobbit: An Unexpected Journey». Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Herr Jackson, was fasziniert Sie eigentlich an Tolkien?
Peter Jackson: Es ist ein Privileg, seine Geschichten auf die Leinwand zu bringen. Ich wollte schon als Kind Filme drehen, besonders realitätsferne Filme faszinierten mich. Dafür eignet sich nichts besser als J.R.R. Tolkiens Geschichten.

Wieso drehen Sie immer wieder in Neuseeland?
Ich bin in Neuseeland aufgewachsen. Tolkien beschreibt in seinen Büchern ländliche, primitive Landschaften in Europa, die man fast nur noch in Neuseeland findet. Es passt sehr zu Mittelerde.

Dieser Film fühlt sich lockerer und frischer an als «Herr der Ringe».
Tolkien schrieb «Der Hobbit» für seine eigenen Kinder. Es fühlte sich für mich nicht so an, als würde ich einen weiteren «Herr der Ringe»-Film drehen. «Der Hobbit» ist eine eigene Story mit ganz neuen Figuren und einem ganz anderen Ton, mehr Comedy zum Beispiel.

Welche Vorteile bringt die neue 3-D- und Kameratechnik?
Für mich sind das nur Werkzeuge, ich benutze sie, um die Geschichte zu erzählen. Ich will, dass das Publikum am Erlebnis teilnimmt und nicht bloss zuschaut. 3-D und die schärferen Bilder erzeugen das Gefühl, durch ein Fenster in diese Welt zu sehen.