Harry Styles

27. Juli 2017 05:41; Akt: 27.07.2017 05:41 Print

«Nolan strapazierte uns bis auf die Knochen»

von C. Steiner - One Direction machte ihn zum Megastar. Doch für sein Hollywood-Debüt in «Dunkirk» musste Harry Styles ganz brav zum Casting antraben.

Christopher Nolans Kriegs-Thriller «Dunkirk» gilt bereits als heisser Oscar-Kandidat. Quelle: Warner Bros.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Harry, setzt du jetzt alles auf die Karte Hollywood?
Darüber habe ich noch gar nicht richtig nachgedacht. Diese Erfahrung war schon mal super, ich wollte unbedingt dabei sein, als ich vom Projekt hörte. Ich hatte immer schon das Glück, an etwas arbeiten zu dürfen, das ich wirklich liebe, auch mit der Musik. So geht es mir jetzt mit «Dunkirk».

War es schon länger dein Plan, mal beim Film reinzuschnuppern?
Ich bin generell ein grosser Filmfan. Und ein noch grösserer von Regisseur Christopher Nolan.

Was macht ihn so besonders?
Er gibt sich total der Sache hin. An meinem ersten Tag am Set sagte er mir, dass meine Schnürsenkel falsch gebunden seien. Er kennt jedes Detail über den Zweiten Weltkrieg und weiss, was er will. Jeder am Filmset wird dir sagen, dass er jeden Tag etwas Neues von ihm gelernt hat.

Muss ein Harry Styles eigentlich vorsprechen?
Ja. Als ich vom Film hörte, schickte ich erstmal eine Videoaufnahme. Und als ich nach London zurückkam, machte ich dann das Vorsprechen.

Ist es wahr, dass Nolan nicht wusste, wer du bist?
Das weiss ich nicht. Ich glaube nicht, dass er immer so auf dem Laufenden ist. Er ist kein grosser Konsument von People-Magazinen.

Glaubst du, die Botschaft des Films kommt bei den Leuten an?
Das ist kein typischer Kriegsfilm. Wir sind nicht die strahlenden Helden, die den Sieg für sich reklamieren. Es geht um die emotionale Seite, das Gefühl von Gemeinschaft und einer bestimmten Geisteshaltung. Das ist gerade sehr aktuell.

Hattet ihr auch Zeit, ein bisschen um die Häuser zu ziehen?
Es brauchte nach Drehschluss jeweils eine Weile, um runterzukommen. Wir waren meistens sehr müde und fielen einfach direkt ins Bett.

Ist Schauspieler der anstrengendere Beruf als Musiker?
Das war eine sehr konzentrierte Anstrengung. Wenn das nicht so gewesen wäre, hätten wir etwas falsch gemacht. Nolan strapazierte uns bis auf die Knochen, und nur so konnten wir glaubhaft diese Soldaten spielen.

War es komisch, dass es mal nicht so sehr um dich ging? Du bist ja das Medium, um die Geschichte eines anderen zu transportieren.
Ich fand das super. Jeder auf dem Set, ob es nun sein erster Film war oder der hundertste, hatte den Ehrgeiz, die Geschichte auf die bestmögliche Art zu erzählen. Ich habe nicht viel über mich selbst nachgedacht.

Wie werden deine Fans auf den Film reagieren?
Kein Ahnung! Man steckt so viel von sich selbst in die Musik. Beim Film ist das Gegenteil der Fall. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge. Aber jeder Mensch hofft, dass die Leute das mögen, was man macht.

Gibt es eine Rolle, die du gern spielen würdest?
Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Vielleicht was in «Natürlich blond 3»! Ich könnte Reese Witherspoons Assistenten spielen.

«Dunkirk» startet am 27. Juli im Kino. Mehr zum Film in der Infobox.


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Küde am 27.07.2017 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Robbie...

    Als älteres Kaliber sehe ich starke Parallelen zu Robbie Williams; Ausscheiden aus Boyband, Solo Musiker, Schauspieler... 'sign of the times' ist richtig gut! Aber hoffentlich mit a bisserl weniger Drogen und Booze als Herr Williams. Wünschen wir ihm Glück mit seiner Karriere!

  • Brigitte am 27.07.2017 07:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Harry

    Bin seit jahren ein grosser Harry Styles Fan. Freude herrscht !!!!!!!!

    einklappen einklappen
  • Hir Tensalat am 27.07.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Garantie

    Das Beste an Christopher Nolan ist, dass sein Name für grandiose Qualität, Spannung, interessante Charaktere und innovative Konzepte steht, ausnahmslos. Von "Following", das praktisch ohne Budget besser ist als jeder Hollywood-Krimi, über die "Dark Knight"-Trilogie, die das Superhelden-Genre erwachsen werden liess, bis zu "Inception" und "Interstellar", die bewiesen, dass der Zuschauer nicht nur an Sex, sondern auch an Fragen über Raum, Zeit, und Realität interessiert sein kann.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hir Tensalat am 27.07.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Garantie

    Das Beste an Christopher Nolan ist, dass sein Name für grandiose Qualität, Spannung, interessante Charaktere und innovative Konzepte steht, ausnahmslos. Von "Following", das praktisch ohne Budget besser ist als jeder Hollywood-Krimi, über die "Dark Knight"-Trilogie, die das Superhelden-Genre erwachsen werden liess, bis zu "Inception" und "Interstellar", die bewiesen, dass der Zuschauer nicht nur an Sex, sondern auch an Fragen über Raum, Zeit, und Realität interessiert sein kann.

  • May17 am 27.07.2017 09:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hardy not Harry...

    Das Einzige, was mich interessiert an diesem Film, ist Tom Hardy :-)

  • 1 Tap am 27.07.2017 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Werde ich anschauen

    Ich freue mich auf den Film. Ein Veteran war bei der Prämiere in London dabei und das Video auf Youtube ist einfach herzberührend!

  • jane77 am 27.07.2017 08:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    scheint so

    ein Teeniestar wird erwachsen

  • Küde am 27.07.2017 07:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Robbie...

    Als älteres Kaliber sehe ich starke Parallelen zu Robbie Williams; Ausscheiden aus Boyband, Solo Musiker, Schauspieler... 'sign of the times' ist richtig gut! Aber hoffentlich mit a bisserl weniger Drogen und Booze als Herr Williams. Wünschen wir ihm Glück mit seiner Karriere!