«Passengers»

04. Januar 2017 12:26; Akt: 04.01.2017 13:23 Print

Jennifer Lawrence, was würden Sie im All treiben?

Was treibt ein Star, wenn keiner zusieht? Jennifer Lawrence hat es uns im Interview zu ihrem Sci-Fi-Liebesfilm «Passengers» verraten. Na ja, fast.

Interview: Catharina Steiner, Schnitt: Murat Temel
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie ist dank «Hunger Games» ein absolutes Teenie-Idol und hat nebenbei vier Oscar-Nominierungen in fünf Jahren eingeheimst. Mit 26. Er ist Mr. Blockbuster: «Guardians of the Galaxy», «Jurassic World», «The Lego Movie» – was er anfasst, wird zu Boxoffice-Gold.

Umfrage
Wie würden Sie sich die Zeit vertreiben, sollten Sie jemals allein im Weltall stranden?
12 %
6 %
17 %
8 %
54 %
3 %
Insgesamt 533 Teilnehmer

«Passengers», eine Art «Titanic» im Weltall, führt nun zwei der grössten Stars Hollywood zusammen. Neben ihrem Erfolg haben Jennifer Lawrence und Chris Pratt noch etwas gemeinsam: Sie zählen zu den humorvollsten Schauspielern überhaupt. «Wir bringen uns gegenseitig zum Lachen. Wir lieben beide Humor. Also ich mag seine Witze so sehr, dass ich sie analysiere, um herauszufinden, warum sie so witzig sind», schwärmt Lawrence beim Talk mit 20 Minuten in Berlin über ihren smarten Filmpartner.

Allein an Bord – für 90 Jahre

Im Streifen geht es für die Protagonisten allerdings weniger lustig zu. Nach einem Systemfehler an Bord wachen Chris und Jen auf einer Reise auf einen anderen Planeten 90 Jahre zu früh aus dem künstlichen Tiefschlaf auf und gondeln mutterseelenallein durchs Weltall. Da ist Lagerkoller programmiert.

Doch wie würden die beiden Stars sich in einer solch misslichen Situation die Zeit im All vertreiben? «Sachen zerbrechen, draufhauen, aus Protest. Und dann würde ich einen Weg finden, sie wieder zusammenzubauen», sagt der 37-Jährige. Sein Co-Star hat eine ähnliche Idee. «Ich würde Origami lernen. Um es dann zu zerreissen», so Lawrence.

Bei welcher Frage dann endgültig kein Auge bei den beiden mehr trocken bleibt, sehen Sie im Video-Interview.

«Passengers» startet am 5. Januar in den Schweizer Kinos.


Der Trailer zu «Passengers». (Video: Youtube/Sony Pictures Entertainment)

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andres Schneider am 04.01.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Joy; X-Men, usw.

    Bin auch kein Fan der Hunger Games Serie. Hat aber nichts mit Jennifer Lawrence zu tun. Z.B. in Joy hat sie grossartig gespielt. X-Men, usw. Die Frau hats in meinen Augen drauf.

  • Blake930 am 05.01.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Sie ist genial, genau aus diesem Grund weil sie ist wie sie ist! Diese Frau hat nicht viel Ausdruck im Gesicht und sieht immer etwa gleich aus. Aber genau aus diesen Gründen wurde sie für bestimmte Filme und Rollen ausgesucht. Sie macht es toll. Und über Chris Pratt müssen wir gar nicht sprechen, der mach eh alles richtig!

  • Vorname Nachname am 04.01.2017 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorry, "Jen"!

    Also sehr sympathisch kommt mir die Lawrence ja nicht gerade rüber! Aber wer interessiert sich schon für eine Meinung eines kleinen Fisches in rinem grossen Teich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Blake930 am 05.01.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Sie ist genial, genau aus diesem Grund weil sie ist wie sie ist! Diese Frau hat nicht viel Ausdruck im Gesicht und sieht immer etwa gleich aus. Aber genau aus diesen Gründen wurde sie für bestimmte Filme und Rollen ausgesucht. Sie macht es toll. Und über Chris Pratt müssen wir gar nicht sprechen, der mach eh alles richtig!

  • Vorname Nachname am 04.01.2017 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sorry, "Jen"!

    Also sehr sympathisch kommt mir die Lawrence ja nicht gerade rüber! Aber wer interessiert sich schon für eine Meinung eines kleinen Fisches in rinem grossen Teich.

  • Andres Schneider am 04.01.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Joy; X-Men, usw.

    Bin auch kein Fan der Hunger Games Serie. Hat aber nichts mit Jennifer Lawrence zu tun. Z.B. in Joy hat sie grossartig gespielt. X-Men, usw. Die Frau hats in meinen Augen drauf.

  • melanie am 04.01.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

    Jennifer Lawrence....

    selten so schlechte schauspielerin gesehen, in den hunger games hat sie spielerisch total versagt und man muss entweder 12-15jährig oder blind sein um dem trauerspiel zu sehen zukönnen, eigentlich hätten die filme echt potenzial gehabt, aber mit all den abgrundschlechten acters......

    • Joi am 04.01.2017 13:21 Report Diesen Beitrag melden

      De wo dini Meinig intressiert

      Deuine Aussage finde ich einwenig merkwürdig, wurde nicht genau ihre Leistung von den Kritikern gelobt ? Die sind ja nicht 15, glaub ich ... Die Geschichte wurde übrigends von Takeshi Kitano geklaut. Schau mal Battle Royale.

    • Joker am 04.01.2017 13:30 Report Diesen Beitrag melden

      Battle Royal ist überragend

      oh Battle Royal war aber eine Stufe realistischer und nicht so hoch sterilisiert wie die Hunger Spiele im wahrsten sinne des Wortes^^

    • Der Chefarzt am 04.01.2017 14:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Joker

      "hochsterilisiert" ...finde ich super! Dann ist es nicht mehr ansteckend...

    • Ueli am 04.01.2017 15:14 Report Diesen Beitrag melden

      Sie kann auch anderst.

      Nicht dass sie in Hunger Games extrem schlecht war. Aber für Kritiker empfehle ich dann "American Hustle" um sich von ihr als Schauspielerin überzeugen zu lassen..

    • Cybot am 04.01.2017 15:38 Report Diesen Beitrag melden

      Potential?

      Die Filme hatten Potential? Sorry, aber ich habe noch selten einen Film gesehen, bei dem ich schon so früh wusste, wie er enden würde, wie Hunger Games. Die Story konnte ausser ein paar Teenies, die noch nie einen guten Film gesehen haben, niemanden vom Hocker reissen. Glück für die Produktionsfirma, dass es davon so viele gibt.

    einklappen einklappen