Ryan Reynolds

10. Februar 2016 16:49; Akt: 11.02.2016 08:45 Print

«Manchmal haben wir miteinander geschlafen»

von Catharina Steiner - Elf Jahre dauerte es, bis aus Ryan Reynolds endlich Deadpool wurde. Die Beziehung der beiden war lange frustrierend – jetzt ist die Liebe gross.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Deadpool hört Wham. Auf welche peinliche Musik stehst du privat?
Was ist bitte peinlich an Wham? Die sind doch toll. Ich steh auf einige Songs von Britney Spears. Das finde ich aber auch nicht schlimm.

Du siehst super aus, trotzdem trägst du fast den ganzen Film über eine Maske. Bist du deswegen sauer auf den Regisseur?
Oh nein, ich liebte es. Ich habe elf Jahre versucht, diesen Film zu machen. Von daher: je mehr Maske, desto besser. Als ich das erste Mal den Deadpool-Anzug sah, habe ich geweint.

Das ist eine unglaubliche Story: Der obsessive Schauspieler, der für einen Film kämpft.
Das war die schlimmste Beziehung meines Lebens. Mal waren Deadpool und ich zusammen, dann wieder getrennt. Manchmal haben wir miteinander geschlafen, manchmal nur gekuschelt. Es war frustrierend. Aber ich habe nicht jeden Moment der letzten Jahre obsessiv daran gedacht.

Hast du einen ähnlich kranken Sinn für Humor wie Deadpool?
Absolut. Jemand sagte vor elf Jahren zu mir: Du bist Deadpool. Er filtert die Welt durch Humor. Das habe ich verstanden. Ich bin der jüngste von vier Buben. Ich wusste, ich werde einen Kampf nie durch Fäuste gewinnen, sondern nur mit meiner grossen Klappe.

Ihr habt in deiner Heimatstadt Vancouver gedreht. Wie war das für dich?
Super, denn ich konnte Zeit mit meiner Familie verbringen. Aber ich wurde auch zum Staatsfeind Nummer eins, weil wir viele Strassen sperren mussten. Es gab Schlagzeilen wie: Dieser verdammte Ryan Reynolds macht uns den Verkehr kaputt!

Du hast bei den Actionszenen ziemlich was abbekommen, oder?
Bei solchen Filmen wird man halt vermöbelt. Aber ich bin jetzt 39. Es ist nicht mehr so lustig wie früher, irgendwo runterzufallen.

Was ist eigentlich Ryan Reynolds Superkraft?
Oh, meine ist echt nicht sexy.

Lass mich raten: Windeln wechseln?
Darin bin ich tatsächlich sehr gut! Jetzt kann ich sogar Windeln bei einem Baby wechseln, das herumrennt. Aber nein, meine Superkraft ist, dass ich gut im Reisen bin. Ich komme mit wenig Gepäck aus.

Du nimmst dich selbst gar nicht ernst, oder?
Nein. Wenn ich das täte, würde ich dich einladen, mir eine Kugel in den Kopf zu jagen.

«Deadpool», ab 11. Februar im Kino.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ralf H. am 10.02.2016 17:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossartiger Mensch

    Ryan ist ein Mensch, der mich immer wieder zum lachen bringt. Ich finde in grossartig, und hoofe, dass Deadpool genau so witzig ist, wie der Trailer

    einklappen einklappen
  • filofax am 10.02.2016 17:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Juhuu

    Ein fantastischer Schauspieler und ein ebensolcher Mensch. Überzeugt mich mit einer grossen Portion Selbstironie!

  • Ernst Gähwiler am 10.02.2016 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sind wir nicht alle ein wenig Deadpool?

    Irgendwie wären wir doch alle gerne ein bisschen wie Deadpool...das Leben ist schon verrückt genug. Ich freue mich auf den Film!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gogeta am 11.02.2016 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur zu empfehlen

    Gestern gesehen, der Film ist einfach nur genial - Selten so gelacht! Danke!! :)

  • Ernst Gähwiler am 10.02.2016 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sind wir nicht alle ein wenig Deadpool?

    Irgendwie wären wir doch alle gerne ein bisschen wie Deadpool...das Leben ist schon verrückt genug. Ich freue mich auf den Film!

    • Dr. Gabber am 11.02.2016 07:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ernst Gähwiler

      schön gesagt. Sehe ich übrigens sehr ähnlich. Das leben ist schon so düster und kurz genug, als dass man alles ernst nehmen sollte. Mein Rezept dagegen, Ironie Sarkasmus und Zynismus auf einer satirischen Ebene. Hilft jedenfalls gegen schlechte Laune. :)

    einklappen einklappen
  • claudio86 am 10.02.2016 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filmen in den USA

    Für den Film I am Legend mit Will Smith mussten wir ein Stück der 5th Avenue in New York sperren. Ausser den vielen Schaulustigen fand das aber keiner toll. Sie ist immerhin die meistbefahrene Strasse New Yorks. War aber ein hammer Erlebnis. Damals hatte man noch das Geld, in den USA zu drehen. Es ist zwar günstiger in Kanada aber bei Budgets von mehr als 200 Dollar ist das kleinsparerei.

  • Goran Utan am 10.02.2016 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Hell Yeah!

    Alles ist besser als die X-Men Version! Die Trailer haben mich überzeugt, doch hab ein wenig Angst, dass man bereits das witzigste gesehen hat oder das sie es übertreiben mit den Witzen! Auf alle Fälle eines meiner Filmhighlights des Jahres!

    • Gogeta am 11.02.2016 08:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Goran Utan

      Keine Angst, der Trailer ist schon gut aber der Film noch besser - Ryan weiss definitiv wie's geht :D

    einklappen einklappen
  • Lisa am 10.02.2016 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfach Deadpool

    Mir gefällt er seit Green Lantern eigentlich nicht mehr. Und seine deutsche Synchronstimme nervt. Aber trotzdem werde ich Deadpool schauen, weil es Deadpool ist! Ich mag diesen Humor.