Grammys 2016

16. Februar 2016 07:37; Akt: 16.02.2016 07:37 Print

Audio-Fails, Stylingpannen und fehlende Stars

Die Preise sind verliehen: Wer an den Grammys fehlte, wem die Musik abgestellt wurde und wer am roten Teppich gar nicht glänzte.

Bildstrecke im Grossformat »
Das schönste Date brachte Taylor Swift zu den Grammys mit: Ihre Kollegin Selena Gomez begeisterte in einer blauen Robe, Taylor dafür mit ihrem neuen Bob. Und der Preis für das süsseste Date geht an Selena Gomez' Exfreund Justin Bieber. Der brachte nämlich seinen kleinen Bruder Jaxon mit, der neueste Anwärter für den «Zoolander»-Blick Blue Steel. Da lachte sie noch: Adele in einer Givenchy-Robe, bevor ihr auf der Bühne die Musik abgestellt wurde. Lady Gaga kam in einer Marc-Jacobs-Robe, die eigens für ihr Tribut an David Bowie geschneidert wurde. Und weil Lady Gaga eben gaga ist, kombinierte sie das mit zum Teppich passenden Stelzen. Eine engelsgleiche Erscheinung war die schwangere Chrissy Teigen. Sie und ihr Mann, Sänger John Legend, erwarten ihr erstes Kind. Für manche ein Albtraum in Rosa, für Florence Welch aber irgendwie passend: Gucci mit Libellen, Sternchen und Maschen. Süss. The Weeknd erschien mit seiner Angebeteten Bella Hadid in klassischem Schwarz. Dieser Devise folgte auch Sängerin Meghan Trainor, allerdings hatte sie statt einem Date ihre neue Haarfarbe, von Blond auf Braun, mit dabei. Einen auf «Angelina Jolie bei den Oscars 2012» machte Model Alessandra Ambrosio. Sieht trotzdem schick aus. Sehr erwachsen sah Ariana Grande aus. Wie man allerdings mit dieser Knopfreihe am Hintern bequem sitzen soll, ist uns ein Rätsel. Bei Sängerin Kacey Musgraves' Kleid will man augenblicklich wissen, ob es auch so flauschig ist, wie es aussieht. Der wohl schickste Mann am roten Teppich der Grammys war eindeutig Sam Smith. Auf Anzug setzte auch Disney-Star Zendaya. Die David Bowie Gedenkfrisur, oder gemeiner gesagt der Vokuhila, war aber einen Tick zuviel des Guten. Und da wären wir auch schon bei den Fashion-Fails des roten Teppichs angelangt. Wir präsentieren: Hello Kitty nach einem Autounfall in den Achtzigern, präsentiert von Sängerin Dencia. Sängerin Ciara blieb sich treu und trug auch an den Grammys 2016 zu 76% Prozent Haut. Während Dave Grohl in schlichtem Schwarz erschien (gute Wahl, Dave!), wählte seine Frau Jordyn Blum wohl eher den Tarnmantel aus «Harry Potter». Die amerikanische Sängerin Joy Villa kennt man nicht so recht. Wahrscheinlich muss sie deswegen auf Outfits wie dieses zurückgreifen, um internationale Presseberichte zu generieren. Hat geklappt. Drummer Travis Barker kam mit seinen Kids, die aussehen, als wären sie die Sprösslinge der letzten «Geordie Shore»-Generation. So schön die R'n'B-Sängerin Andra Day auch singen kann, so schrecklich war ihr Outfit an den Grammys. Erinnert an eine Joan Collins in «Denver Clan» nach ihrem dritten Whiskey on the rocks.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 58. Ausgabe der Grammy Awards ist vorbei, in der Nacht auf Dienstag wurden die wichtigsten Preise im Musikbusiness verliehen. Wer eines der begehrten goldenen Grammophone abstauben konnte, lesen Sie hier.

Doch auch bei einer Glamour-Veranstaltung wie den Grammys in Los Angeles gibt es ab und an ein paar Pannen. Das musste vor allem Adele am eigenen Leib erfahren. Der Sängerin wurde bei ihrer Darbietung von «All I Ask» immer wieder die Musik abgestellt. Eine Adele, die zwar weiterhin ihr bestes gibt, sich einen verzweifelten Blick aber nicht verkneifen konnte, war die Folge:


(Quelle: Vine/Cosmopolitan)

Rihanna musste absagen

Bei Adele der Ton, auf der Bühne Rihanna: Die Sängerin fehlte. Angekündigt war RiRi als einer der vielen Live-Acts bei den diesjährigen Grammy Awards. Aufgetaucht war sie aber kurzfristig dann doch nicht. Der Grund: Rihanna hat Bronchitis. Wie Tmz.com berichtet, versuchte die 27-Jährige sogar, im Staples Center in L.A. den Song «Kiss It Better» zu proben, ihr Doktor habe ihr allerdings geraten, die Performance sausen zu lassen, um ihre Stimmbänder nicht dauerhaft zu schädigen.

Dauerhaft geschädigt sind auch die Augen der Zuschauer, nach dem sie einige der schrecklichen Outfits am roten Teppich erblicken mussten. Halbnackte Korsett-Kleider, Puschelschuhe des Grauens oder auch Zendayas Vokuhila: Die Flops (aber auch die Tops) des roten Teppichs sehen Sie in der Bildstrecke.

(ink)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zwieback am 16.02.2016 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die richtigen Musiker?

    Schade, wie sich diese Preisverleihung entwickelt hat. Unterscheidet sich kaum mehr von MTV Award-Verleihungen.

    einklappen einklappen
  • Tayrom am 16.02.2016 08:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tss...

    Wo bleibt Wiz Khalifa und King Kendrick in der Bildergalerie. Nur weil sie Hip Hop machen wurden sie extra weggelassen? Sind eindeutig grössere Stars als andere und waren gut angezogen. Kendrick war Abräumer des Abends und kein einziges Bild von ihm.

    einklappen einklappen
  • welch love am 16.02.2016 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Congrats

    Aber...Florence and the machine hätten den Grammy verdient!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Victoria Veritas am 16.02.2016 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Au die hän e Fasnachtskostüm

    Na ja da kann man nur sagen: Geschmack und styl kann man auch mit Milionen nicht kaufen! Wenig gut, vieles grrrrr!

  • Marco am 16.02.2016 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt King Kendrick

    Bin auch sehr entäuscht von 20 min Kendrick lamar der mit abstand das beste Album 2015 veröffentlichte, wird mit keinem satz erwähnt.

  • Elsi am 16.02.2016 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kids

    Ich finde es lustig, wenn man über Erwachsene lacht, den Spruch zu den Kindern ist doof. Schöner wäre gewesen:"Sie haben sich sicher lange überlegt, was sie anziehen und kaum eine Stylingexpertin konnte ihnen etwas vorschreiben. Prinzessinnenhaft auf dem roten Teppich, ein Traum wurde für sie wahr!"

  • Nervensäge am 16.02.2016 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freakshow

    Sieht eher aus wie das ende der 4 Staffel von American Horror Story. Swift war mal süss.

  • Wurzel am 16.02.2016 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hässliche Kleider

    Ein Kleid hässlicher als das andere! Aber es gibt auch wirklich wichtigeres!