«Red Band»-Trailer

29. Oktober 2012 18:25; Akt: 29.10.2012 18:25 Print

Kindergeschichte, garantiert nicht jugendfrei

Grimms Märchen hatten schon immer was Brutales an sich. Doch so blutrünstig wie die Hollywood-Version von «Hänsel und Gretel» waren sie noch nie.

Achtung: Viel Blut!
Zum Thema
Fehler gesehen?

Freilich, in Grimms Märchen werden Kinder verspeist, Wölfe grausam aufgeschlitzt und noch vieles Mehr. Und trotzdem werden sie seit Generationen als Gutenachtgeschichten den lieben Kleinen erzählt. Aber garantiert nicht in der Fassung, wie sie in «Hansel and Gretel, Witch Hunters», der neusten Hollywood-Verfilmung, erzählt wird.

«Wie wird man denn am besten eine Hexe los?», wird im neuen Trailer gefragt. «Indem man ihr den Kopf abhackt», antwortet der mittlerweile Erwachsene Hänsel, der von Jeremy Renner gespielt wird. Ratsch! Gleich folgt die Demonstration. Eine von Kopf bis Fuss mit Blut bespritzte Gretel – gespielt von Gemma Arterton – bemerkt dazu lapidar: «Ich hasse das.» Viel Spass mit dem Red Band Trailer – aber aufgepasst: Nicht den Kindern zeigen!

«Hansel and Gretel: Witch Hunters» kommt am 28. Februar 2013 in die Kinos.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Summa Summarum am 30.10.2012 06:20 Report Diesen Beitrag melden

    Die Fantasie eines Kindes

    Na ja. Ich denke, wenn ein Kind die "normale" Version erzählt bekommt, dann kann sich ein Erwachsener kaum vorstellen, was für Bilder die Fantasie des Kindes in der Lage ist zu produzieren. Da ist diese Hollywood-Konfitüren-Party geradezu lachhaft daneben... :-)

  • Simel am 29.10.2012 19:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fasst wie das original

    Finde ich genial. Wenn man beachtet das die Geschichten der Grimms im ursprünglichen gar keine kindergeschichten waren passt der film doch recht gut. Meine Oma (deutsche) hat von ihrer Mutter noch ein original buch der Gebrüder Grimm. Heute würden diese Geschichten wohl eine FSK18 Kennzeichnung erhalten. Die original Märchen lesen sich schon ziemlich derbe.

    einklappen einklappen
  • Werkzeugkasten am 30.10.2012 00:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohaaai

    Yeahhh!!!muss schauen :D

Die neusten Leser-Kommentare

  • K. J. am 30.10.2012 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kann's kaum erwarten

    Ich freue mich darauf!

  • Florian K. am 30.10.2012 11:15 Report Diesen Beitrag melden

    zu übertrieben

    Scheint mir ein modernisierter, übertriebener und verhundster (?) Van Helsing-Film zu sein.

  • Belzebueb am 30.10.2012 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Gritty reboots

    ich bin ein Fan von düsteren Märchenverfilmungen. Die Möglichkeiten, die sich dabei eröffnen sind fantastisch, nur solange sie nicht auf der Twilightschiene mitfahren wollen, wie Red riding hood und Snowhite and the huntsman. auf welche ich mich besonders freue sind Jack the giant Killer und ein düsterer Peter Pan Film in welchem Hook ein alternder Cop ist und Peter Pan Kinder entführt.

  • claudio am 30.10.2012 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    super genial

    absolut mega genial!!! 28 februar ist reserviert!!!

  • baba am 30.10.2012 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haha

    garantiert nicht jugendfrei - aber jeder sechsjährige hat gta zu hause :D

    • hans am 30.10.2012 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      nicht das selbe

      schon mal bei gta eine richtig hässlich blutige szene gesehen? im vergleich zum film ist gta wirklich kindergarten

    einklappen einklappen