«Star Wars»

31. Oktober 2012 18:25; Akt: 01.11.2012 22:54 Print

Ganz aufgeregt wir sind!

von O. Baroni - Disney kauft Lucasfilm, die Fundis sind entsetzt. Darben Ewoks bald im Kerker des bösen Imperators Goofy? Nein, die Chancen stehen gut, dass die neuen «Star Wars»-Filme grossartig werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Vier Milliarden Dollar – 3,7 Milliarden Franken – hat Disney für Lucasfilm bezahlt. Eine stattliche Summe. Doch wenn man bedenkt, dass die Mickey-Mouse-Firma nun an jeder Darth-Vader-Fasnachtsmaske, jedem zweiten Lego-Bausatz und jedem «Clone Wars»-Videogame verdient, dann hört sich die Transaktion bald mal nach einem lukrativen Deal an. Keine Frage: Disney wird mit Hilfe der Macht mächtig Kohle scheffeln.

Umfrage
Freuen Sie sich schon jetzt auf eine Star-Wars-Fortsetzung?
80 %
20 %
Insgesamt 2748 Teilnehmer

Spannender für uns, das Publikum, ist die Aussicht auf neue Episoden des intergalaktischen Epos. Disney hat flugs «Star Wars VII» für 2015 angekündigt, der zeitlich nach «Return of the Jedi» spielen soll. Die Episoden VIII und IX sind auch schon gesetzt – genauso wie es «Star Wars»-Schöpfer George Lucas anfänglich konzipiert hatte. Freuen wir uns? Und wie! Ganz aufgeregt wir sind! Nicht, dass wir die Leistung von Lucas kleinreden wollen – doch mit Disney am Ruder könnte Episode VII so richtig gut werden. Hier einige Gründe weshalb.

Story: Okay, erlauben wir uns gleich mal etwas Götterlästerung! George Lucas ist zweifelsohne ein talentierter Mensch. Aus seiner kreativen Fantasie heraus entstanden ganze Universen, galaktische Kulturkämpfe, unvergessliche Filmfiguren wie Chewbacca, Obi-Wan Kenobi, Darth Vader, C-3PO, R2-D2, Emperor Palpatine, Boba Fett, Yoda (und auch vergessenswerte wie Jar Jar Binks), ja veritable Ikonen des Alltags!

Wo es ein wenig haperte war beim Drehbuch. Manche der Filme kann man als Erwachsener schlichtweg nicht schauen, so hanebüchen schlecht erzählt sind sie. Darüber hinweg hilft leider auch keine noch so imposante Raumschiff-Schlacht. Und mit den Dialogen fangen wir am besten gar nicht an! «Can be written, can't be said», so das Urteil von Harrison Ford & Co. während dem Dreh des ersten Films anno 1977. Niederschreiben kann man so vieles – doch so spricht kein Mensch. Nicht einmal langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis.

Genau hier springt die Firma Mickey Mouse in die Bresche. Denn wenn Disney-Filme etwas drauf haben, dann die Fähigkeit, eine gut aufgebaute, mit Spannung und Komik gleichermassen ausgestattete Story zu präsentieren, die am Schluss Sinn ergibt und alle Altersklassen gleichermassen zufriedenstellt.

Jedi-Kids: Sachkundigen Quellen zufolge spielt Episode VII rund 20-30 Jahre nach «Return of the Jedi». Laut dem Kanon der «Star Wars»-Romane, der parallel zu den Filmen existiert, würden die Episoden VII-IX von Han Solo und Leias Kindern handeln. Noch ist nichts bekannt über den Inhalt eines Drehbuchs für den nächsten Streifen, doch darf man davon ausgehen, dass Leia und Han – und vermutlich auch Luke – eine neue Generation Jedi-Krieger auf die Welt gesetzt haben. Yeah. Und jö – gleichermassen.

Special Effects: Der Streifen kommt 2015. Wenn man sieht, wie weit Computeranimation in den letzten Jahren fortgeschritten ist, darf man sicher sein: Rein optisch wird Episode VII eine Wucht.

Cameos! Mark Hamill (Luke Skywalker), Carrie Fischer (Princess Leia), Harrison Ford (Han Solo) – diese Schauspieler wären weiterhin verfügbar. Und rund 30 Jahre älter als damals, als sie im ersten «Star Wars» agierten. Das würde ja wunderbar aufgehen!

Jar Jar Binks: Jar Jar Binks wird nicht dabei sein.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • starwarsfan am 02.11.2012 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    manoman

    Disney macht daraus sicher müll! sie bauen bestimmt eine liebesgeschichte, ein paar.flachwitze und lustige szenen ein. ich will eine gute fortsetzung und keine komödie für 5jährige

  • uncharted lands am 01.11.2012 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    uncharted

    Ist es kein Lucas Drehbuch, kein Lucas Film und hat der Lucas nichts damit zu tun, dann ist es schlichtweg nicht mehr das Selbe....

  • Andreas am 01.11.2012 12:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Disney ist

    Eine geldmaschiene! Die machen gutes geld und nicht gute filme! Leider!

  • sternkrieger am 01.11.2012 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fehler im titel

    liebe 20 min, ich muss euch darauf aufmerksam machen, dass der titel zu diesem beitrag grammatikalisch völlig falsch ist. hoffe das kommt nicht mehr vor, denn es wirkt sehr unprofessionnell.

    • Yoda am 01.11.2012 16:07 Report Diesen Beitrag melden

      Viel zu lernen Du noch hast

      Das ist gewollt so. Liebe Grüsse von Yoda.

    • don con am 01.11.2012 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      yoda4ever

      Informieren du dich solltest :)

    einklappen einklappen
  • Tobias am 01.11.2012 11:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Skeptisch aber optimistisch

    Die Geschichte nach Episode VI ist ja in mehr als genug Büchern, Comics und Games behandelt worden. Sollte diese gut umgesetzt werden, denke ich, hat das ganze echt viel Potential. Obs jetzt die Thrawn-Story ist, die Yuuzhan Vong oder eine der vielen anderen wird, wird sich zeigen. Aber einen kleinen Auftritt von Kyle Katarn würde ich noch passend finden.