«The Mummy»-Star Sofia Boutella

12. Juni 2017 10:56; Akt: 12.06.2017 10:56 Print

«Ich habe kein Problem mit Nacktheit»

Sie tanzte für Madonna, dann entdeckte Hollywood die Algerierin. Mit der Titelrolle in «The Mummy» ist Sofia Boutella in neue Sphären vorgestossen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie geht nicht, sie schwebt fast. Mit einer Anmut und einem Selbstbewusstsein, wie sie nur Tänzerinnen haben, kommt Sofia Boutella zum Interviewtermin von «The Mummy» in London.

Die Rolle ist der bisherige Höhepunkt in der Karriere der 35-Jährigen. 2007 zeigte sie ihr Bewegungstalent in einem Werbespot für Nike. Der Auftritt machte grossen Eindruck – bald darauf tourte die Hip-Hop-Tänzerin mit Superstars wie Madonna und Rihanna um den Erdball.

Das Grauen ist weiblich

Jetzt ist Sofia selbst auf dem besten Weg dahin, ein Star zu werden. Nach Nebenrollen in «Star Trek Beyond» und «Kingsman: The Secret Service» holte sich mit der Titelrolle in «The Mummy» den Jackpot ab. Der Streifen ist die Startrampe für Universals Dark Universe, in dem sämtliche Monster des Studios (vom Werwolf über Dr. Hyde bis zu Frankenstein) auf der Kinoleinwand zusammengeführt werden sollen, analog zum Erfolg des Marvel Cinematic Universe.

Erstmals in der langen Tradition der «The Mummy»-Filme, die es seit 1932 gibt, ist das Grauen weiblich. Für Sofia, die mit ihren Eltern als Zehnjährige nach Frankreich auswanderte, steht fest: Ihre Mumie ist feministisch. «Es ist ein solches Privileg, diese Rolle spielen zu dürfen. Super, dass sie der Regisseur einer Frau gegeben hat. Monster wurden immer nur von Männern dargestellt», sagt Boutella.

«Wir haben alle das selbe Zeug!»

Mit Pilates und Boxen brachte sie sich für den Dreh mit Tom Cruise in Form. Im Blockbuster zeigt sie sich als ägyptische Prinzessin Ahmanet spärlich bekleidet. Kein Thema für Sofia: «Ich fühle mich wohl in meiner Haut und meinem Körper. Ich habe generell kein Problem mit Nacktheit, wir haben alle das selbe Zeug!»

Diese These untermauert sie auch in ihrem nächsten Prestige-Projekt. Neben Charlize Theron ist sie als taffe Spionin in «Atomic Blonde» dabei. Und die beiden zeigen sich in ihren lesbischen Sexszenen ziemlich freizügig.

«The Mummy» läuft jetzt im Kino.

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • PS;L am 12.06.2017 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Flop

    Wir wollen Brandon Fraser - Da schaue ich mir lieber die alten Filme an!

  • Ruedi am 12.06.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    Also ich habe auch keine Probleme mit ihrer Nacktheit!

  • SlipKnot74 am 12.06.2017 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ak-Su-Namun

    die aus Venezuela stammende Schauspielerin die in den ersten beiden "Mummy" Ak-Su-Namun gespielt hat ... gefiel mir besser

Die neusten Leser-Kommentare

  • marko 32 am 12.06.2017 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hübsch

    Sie ist eine sehr hübsche Frau

  • Corrado Marinaro am 12.06.2017 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flash

    Hab den Film gesehen, und "der" Blick zwischen Cruise und Boutella hat mich geflashed ... zum Film selber sag ich nichts ...

  • SlipKnot74 am 12.06.2017 18:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ak-Su-Namun

    die aus Venezuela stammende Schauspielerin die in den ersten beiden "Mummy" Ak-Su-Namun gespielt hat ... gefiel mir besser

  • Swisshoopz am 12.06.2017 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    True

    Bin kein Fan von Super Helden Filmen, nur einzelne fefallen mir. Aber auf dieses Dark Universe Zeugs bin ich echt gespannt! Schde das Tom Cruise mitmacht, da wäre ein frischer Schauspieler besser gewesen, denke ich mal.

  • Ruedi am 12.06.2017 16:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wo ist das Problem?

    Also ich habe auch keine Probleme mit ihrer Nacktheit!