«Assassin's Creed»

22. Dezember 2016 05:49; Akt: 22.12.2016 05:49 Print

Auf den Stunt-Spuren von Michael Fassbender

von Schimun Krausz - Im «Assassin’s Creed»-Film turnt der Superstar durchs spätmittelalterliche Spanien. 20 Minuten hat es ihm nachgemacht. Oder es zumindest versucht.

20-Minuten-Redaktor Schimun Krausz übt sich im Schwertkampf (okay, Schwertziehen und -Wiederwegstecken), im Freerunning auf dem Dach des zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Archivo General de Indias und wagt den Leap Of Faith in die Tiefe. (Video: Murat Temel)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Actionszenen in der «Assassin’s Creed»-Game-Verfilmung wirken so mühelos und elegant, dass man sich kaum vorstellen kann, wie viel Knochenarbeit dahintersteckt. Um meiner Vorstellungskraft auf die Sprünge zu helfen, bin ich nach Sevilla gereist und habe unter professioneller Anleitung versucht, die Stunts von Hauptdarsteller Michael Fassbender (39) nachzumachen.

Umfrage
Ist die «Assassin's Creed»-Verfilmung ein Thema für Sie?
71 %
8 %
12 %
9 %
Insgesamt 615 Teilnehmer

Und wurde gleich zu Beginn erst mal schön eingeschüchtert, als ich den beiden Kampfsport-Meistern Colin und Del beim Aufwärmen zusah – noch mehr, als es danach darum ging, das Dwayne-Johnson-Lookalike Del auf die Matte zu legen. Was mir dann tatsächlich gelang, bestimmt ganz ohne Wohlwollen meines Gegenübers. (Das Video dazu folgt in einigen Tagen auf 20min.ch.)

Es ist Blut geflossen

Ein Stockwerk weiter oben wartete Klingenprofi Anton mit einem stumpfen Schwert auf mich: einem japanischen Katana, das nicht unbedingt in die Zeit der spanischen Inquisition passte, dafür aber schick aussah. Gekämpft haben wir damit zwar nicht, aber ich kann das Ding jetzt immerhin galant ziehen und wieder wegstecken.

Beim Freerunning ging es dafür umso heftiger zu und her. Auf dem Dach des zum Unesco-Weltkulturerbe erklärten Archivo General de Indias zeigten mir Parkour-Experten, wie man sich schnell, flüssig und ziemlich cool über Hindernisse hinwegbewegt. Leider war mir mein Hintern im Weg, der eine blutige Schramme davontrug.

In die Tiefe

Zuletzt stand der aus den Games bekannte Todessprung an, der Leap of Faith. Statt eines unrealistischen 40-Meter-Sturzes in einen Heuhaufen hüpfte ich aus vier Metern Höhe auf einen Airbag – für Bürohengste wie mich ist das Adrenalin genug. Die krassen Moves überlasse ich lieber Fassbender. Beziehungsweise dessen Stuntman.

Wie das im fertigen Film aussieht, zeigt der finale Trailer zum Streifen:


(Video: 20th Century Fox)

«Assassin's Creed» (20th Century Fox) läuft am Dienstag, 27. Dezember, in den Deutschschweizer Kinos an.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dänny am 22.12.2016 06:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tipp für die Zukunft!

    versucht bitte nie, ich meins ernsthaft, NIE wieder was selber nachzudrehen, ist ja oberpeinlich!

  • AJ80 am 22.12.2016 06:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was war das?

    Was war denn das für ein lahmer Trailer?

  • gallagher am 22.12.2016 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Nie Wieder

    Ich schliesse mich an. Bitte bitte macht sowas nie nie NIE wieder!!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • sonja simmenring am 23.12.2016 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Verwechselt

    Hab erst gedacht das sei Angela Merkel, verblüffend die ähnliche Frisur.

  • Hir Tensalat am 22.12.2016 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cringe

    Naja, Cringe-Compilations boomen auf Youtube, vielleicht gibt's da ja etwas Fame. (Btw: to cringe heisst so etwa sich fremdschämen)

  • V. Anille-Gipfel am 22.12.2016 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Fazit

    Wenn man bei euch arbeitet, darf man sich echt für gar nichts zu schade sein : ) Hut ab für den Mut, sich so blosszustellen.

  • Meier am 22.12.2016 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Sehr gut :) . Super gemacht. Echt lustig. So schlecht, dass es schon wieder gut ist.

  • Gertrud am 22.12.2016 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Sensationell :]

    Haha so geil. Er läuft auf einer Mauer. Er macht ein Vorwärtsrolle. Er springt. Ist das absichtlich schlecht gemacht? Dann fände ichs noch cool, so als Parodie. Sonst muss ich sagen mein Beileid. Nicht das ich es besser machen würde, aber das würde ich auch noch hinkriegen :'D. Schaut lieber Damien Walters, er ist der echte Stuntman ;)