Heisser Film-Frühling

14. Januar 2018 19:50; Akt: 14.01.2018 19:50 Print

8 Oscar-Favoriten, die Sie bald im Kino sehen

Während die USA im Dezember mit Filmperlen geflutet wurden, kommen viele Oscar-Favoriten bei uns erst jetzt ins Kino. Das sind unsere Highlights.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Three Billboards Outside Ebbing, Missouri»
Darum gehts: Nach dem ungeklärten Mord an ihrer Tochter zieht eine Mutter aus einer Kleinstadt in Missouri in den Krieg mit lokalen Behörden.
Ansehen, weil Frances McDormand sich nach ihrer Kultrolle als schwangere Polizistin in «Fargo» nochmal unsterblich macht.
Oscar-Chancen hoch, weil in Zeiten von #MeToo starke Frauenrollen noch mehr gewürdigt werden.
Start: 25. Januar

«The Disaster Artist»
Darum gehts: James Franco zeichnet die Entstehungsgeschichte von «The Room» nach, der als schlechtester Film aller Zeiten gilt.
Ansehen, weil Gute Komödien wirklich selten geworden sind.
Oscar-Chancen hoch, weil die Academy gern Filme über die eigene Branche auszeichnet.
Start: 1. Februar

«The Florida Project»
Darum gehts: Die sechsjährige Moonee lebt mit ihrer Mutter in einem billigen Motel vor den Toren von Floridas Disneyworld.
Ansehen, weil weil Regisseur Sean Baker den Zauber der Kindheit einfängt und gleichzeitig ein realistisches Porträt der amerikanischen Unterschicht schafft.
Oscar-Chancen hoch, weil Low-Budget-Produktionen immer wieder für eine Überraschung bei Award-Shows gut sind.
Start: 8. Februar

«The Shape of Water»
Darum gehts: In einer geheimen Forschungseinrichtung in den 1960er-Jahren formt eine Putzfrau eine ungewöhnliche Beziehung mit einer Unterwasser-Kreatur.
Ansehen, weil Hollywoods fantasievollster Regisseur Guillermo del Toro («Pan's Labyrinth») die ungewöhnlichste Liebesgeschichte seit Jahren auf die Leinwand bringt.
Oscar-Chancen hoch, weil der Streifen als Gesamtkunstwerk gilt und in den meisten Kategorien hervorsticht.
Start: 15. Februar

«I, Tonya»
Darum gehts: Eiskunstläuferin Tonya Hardings Team verübt 1994 eine Attacke auf ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan.
Ansehen, weil die rabenschwarze Komödie endgültig zeigt, dass in Margot Robbie («The Wolf of Wall Street») viel mehr als nur eine wunderschöne Sexbombe steckt.
Oscar-Chancen hoch, weil Filme, die auf wahren Begebenheiten beruhen, immer gut performen.
Start: 22. Februar

«The Post»
Darum gehts: 1971 muss die erste weibliche Verlegerin der «Washington Post» entscheiden, ob sie US-Präsident Nixon zu Fall bringen soll.
Ansehen, weil das Trio Steven Spielberg, Meryl Streep und Tom Hanks einfach ein Garant für Qualität ist. Und wir sonst vergessen, wie eine Schreibmaschine aussieht.
Oscar-Chancen hoch, weil alle Beteiligten grosse Sympathien in der Branche geniessen
Start: 22. Februar

«Call Me by Your Name»
Darum gehts: Im Italien des Jahres 1983 verliebt sich der 17-jährige Elio in den wesentlich älteren Arbeitskollegen seines Vaters und beginnt, seine erwachende Sexualität zu erforschen.
Ansehen, weil keiner elegantere Filme macht als Luca Guadagnino («A Bigger Splash») und Newcomer Timothée Chalamet seine Co-Stars an die Wand spielt.
Oscar-Chancen hoch, weil LGBT-Filme nach dem Triumph des Schwulendramas «Moonlight» vergangenes Jahr im Mainstream angekommen sind.
Start: 1. März

«Lady Bird»
Darum gehts: Die 17-jährige Christine erlebt im kalifornischen Sacramento das letzte Jahr ihrer Schulzeit und dabei die erste Liebe.
Ansehen, weil Autorin und Regisseurin Greta Gerwig der Woody Allen der Millennials ist und dabei feinere Töne anschlägt als Lena Dunham.
Oscar-Chancen hoch, weil hier mit Greta Gerwig und Hauptdarstellerin Saoirse Ronan (23) zwei Ausnahmetalente einer neuen Hollywood-Generation am Werk sind.
Start: 19. April

(cat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ich am 14.01.2018 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    James oder doch Dave?

    Schade, das in der Bildergallerie unter «The Disaster Artist» Von: James Franco Mit: James Franco, Zac Efron und Seth Rogan, keiner der Schauspieler abgebildet ist... Falls eure Redaktiin gedacht hat es wäre James Franco liegt sie falsch, das ist sein jüngerer Bruder Dave Franco.

    einklappen einklappen
  • Fragen am 14.01.2018 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oscar Worldwide

    Wann gibt es endlich einen internationalen Award der Filme aller Länder miteinbezieht und höher angesehen wird als der Oscar? Der Oscar ist ein Witz wenn man die Teilnahmebedingungen ansieht.

  • ze am 14.01.2018 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    uw

    The disaster artist ist einfach genial, ganz klar beste Komödie 2017-2018.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bruce am 15.01.2018 05:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wieviele kommen nicht ?

    Also diesen James Franco könnt ihr gleich wieder streichen, dieser hat ja einer Dame, die das nicht wollte scheinbar seinen nackten Zipfel ins Gesicht gedrückt.

    • BGM am 15.01.2018 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce

      Eine hoch qualifizierte Aussage zu den Filmen. Bravo! Würde eher keine Auszeichnung bekommen.

    einklappen einklappen
  • Peter Gmür am 15.01.2018 05:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Filme

    Moonlight von letztem Jahr fand ich sehr schwach. Lalaland hat mir gefallen. Von den Anwärtern dieses Jahr habe ich noch nicht alles gesehen. Dunkirk war super und I,Tonya gefällt mir auch sehr. Auf den Churchill Film bin ich sehr gespannt.

  • Liberty am 15.01.2018 03:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Darkest Hour

    Dieses Jahr bin ich auf Darkest Hour mit Gary Oldman (The Fifth Element, Air Force One, Batman) als Winston Churchill gespannt. Die Maske dauerte jeweils 4 Stunden um aus Oldman Churchill werden zu lassen. Offenbar eine schauspielerische Meisterleistung. Bin gespannt.

  • Dumby am 15.01.2018 02:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke!!

    Danke für die tolle Übersicht! Mal was positives zu lesen tut gut!

  • Vergleich am 15.01.2018 01:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein, denn

    Man kauft ja auch keine DVDs auf Vinyl damit diese in der Keksdose landen.