Miss Bumbum 2017

17. Mai 2017 11:32; Akt: 17.05.2017 11:32 Print

Brasilien bittet ein letztes Mal zum Po-Vergleich

Ende Jahr wird sie zum letzten Mal gewählt: die Miss Bumbum, die Frau mit dem offiziell schönsten Hintern Brasiliens. Nun sind die Kandidatinnen bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »
2011 wurde der Titel für den schönsten Po Brasiliens zum ersten Mal verliehen. Sie sehen fünf Kandidatinnen der siebten und letzten Miss-Bumbum-Wahl, wie sie sich beim ersten offiziellen Shooting in einem Pool in Pose werfen. Hier zeigen die Damen in einer etwas anderen Stellung, worum es bei der Wahl geht. Das sind fünf andere Kandidatinnen. Haben Sie es bemerkt? Wir auch nicht. Die Models zeigen eine weitere Variante mit idealer Po-Positionierung. Definitiv eine einseitige Angelegenheit für die Kandidatinnen. Und da schau her, die Frauen haben ja auch Gesichter und können lächeln (die meisten, zumindest)! Diese Titelanwärterin heisst Luzia gemäss Mitteilung der Bildagentur. Dieses Jahr hat Veranstalter Cacau Oliver übrigens einiges an der Wahl umgekrempelt. Zum ersten Mal posieren die Frauen nicht in String-Bikinis, sondern in Badekleidern, «inspiriert von den brasilianischen Stränden der 50er-Jahre», teilt der Veranstalter mit. (Sie sehen Kandidatin Bianca.) Mit dem neuen «Dresscode» (sic) wolle er die letzte Austragung der Miss-Bumbum-Wahl noch «relevanter und sexyer» machen. Was das bisschen Stoff mehr zwischen Brust und Unterleib da alles verändert, sehen wir jetzt nicht ganz. (Im Bild: Kandidatin Itala.) Die Hintern der Bewerberinnen unterliegen im letzten Jahr der Wahl neuen Auflagen: Sie dürfen nicht breiter als 107 Zentimeter sein. (Sie sehen Kandidatin Iona.) «The Sun» rechnet vor, dass Kim Kardashian somit die Bumbum-Kriterien nicht erfüllt, sie brächte zwei Zentimeter zu viel Po mit. (Das ist Kandidatin Gilliane.) Insgesamt werden 27 Kandidatinnen antreten. Noch bis August kann man sich bewerben. (Sie sehen Kandidatin Pietra.) «Die Kehrseite hält in Brasiliens Kultur einen besonderen Platz inne, seit in den 70er-Jahren einige Stars aus ihren perfekten Hintern Profit geschlagen haben», schreibt BBC. (Sie sehen Kandidatin Rosie.) Brasilien hat die aktuell höchste Schöhnheits-OP-Rate der Welt. Zehn Prozent aller Beauty-OPs der Welt werden im grössten Land Südamerikas ausgeführt, wie die «New York Post» schreibt – auch die Männer legen sich bereitwillig im Namen der Schönheit unters Messer. (Hier lächelt Kandidatin Suelen in die Kamera.) Ein populärer Eingriff: der Brazilian Butt Lift. Gemäss Google-Suche kostet so eine Operation zwischen 3500 und 12'000 Franken. (Hier liegt Kandidatin Nayara.) Tattoos scheinen bei den Bewerberinnen auch hoch im Kurs zu sein. Die Siegerin der Wahl erhält übrigens rund 20'000 Franken Preisgeld. (Sie sehen Kandidatin Andressa.) Die letztjährige Gewinnerin hat es auf 37 Magazin-Cover weltweit geschafft. Vielleicht tritt Raissa, hier im Bild, ihre Nachfolge an? Im November wird entschieden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechsmal haben die Brasilianer bisher eine Einwohnerin ihres Landes als Trägerin des formvollendetsten Hinterns mit dem Titel der Miss Bumbum ausgezeichnet. Die siebte Siegerin wird nun die letzte sein. Im November werde die voraussichtlich letzte Po-Königin Brasiliens gewählt, schreibt «The Sun».

Umfrage
Welcher Körperteil hätte ihrer Meinung nach ebenfalls eine eigene Schöhheitswahl verdient?
24 %
3 %
7 %
1 %
35 %
5 %
25 %
Insgesamt 1126 Teilnehmer

Welche Damen ihre mit grösster Wahrscheinlichkeit operativ überzeichneten Kehrseiten erfolgreich durch den Castingprozess gebracht haben und nun um den Titel kämpfen, sehen Sie in der Bildstrecke. Dort erfahren Sie auch sonst noch mehr und weniger Wissenswertes zur Miss-Bumbum-Wahl 2017.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tom Roth am 17.05.2017 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow ein Aufsteller

    Wow alle Ladys wirklich top und sehr schön.

  • TwentyTwenty am 17.05.2017 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sehe das Problem nicht

    Erscheint mir nicht anders als andere Miss-Wahlen oder z.b. Bodybuilder-Wettbewerbe, einfach mit anderen Kriterien. Es wird ja auch niemand gezwungen da mitzumachen. Was denn so falsch daran sein soll, weiss ich echt nicht.

  • [HazE]Büsi am 17.05.2017 11:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich und Billig

    Entschuldigt aber soetwas ist nur noch Billig und peinlich. Erst gestern musst ich riner Freundin sagen (die war am Coachella) dass ihr Profilbild nicht wirklich toll ist und gewisse falsche Signale sendet. Sie zeigt ihren Halbnackten Arsch in die Kamera und fast sieht man noch die Vagina. Ich finde es so schade dass Frauen es echt nötig zu haben scheinen sich nur auf ihren Körper zu reduzieren. Ich durft mir anhören ich sei verklemmt und habe keine Ahnung von "freeeedom". Wusst nicht dass Freiheit damit zu tun hat jedem seinen nackten Körper aufzuzwingen. Aber genau dieselben Frauen beklagen sich dann wenn sie nur wegen dem Körper gemocht werden und nicht wegen ihrer Selbst

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DankAngel am 18.05.2017 08:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Booty Competition

    Sind alle wunderschöne Frauen und Po's. Viel Glück an alle:)

  • Knipser am 17.05.2017 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Photoshop

    Aber ist ja schon normal heutzutage.

  • Frank am 17.05.2017 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ähm...

    Das wichtigste Körperteil der Frau fehlt in der Abstimmung!

  • Heino am 17.05.2017 17:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vergleichen??

    Wieso vergleichen?... ich nehme sie ALLE! ;-))

  • Ruedi am 17.05.2017 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll!

    Tolle Hintern! Schade gibt es dies nicht in der verklemmten Schweiz!