Nach 14 Jahren Rasur

06. März 2018 18:31; Akt: 06.03.2018 18:31 Print

Vloggerin steht zu ihrem Bart

Nova Galaxia zeigt in einem Youtube-Video ihren Bart und ihre Brusthaare. Damit will sie andere Frauen ermutigen, zu ihrer Körperbehaarung zu stehen.

(Video: Tamedia/Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit ihrer Pubertät rasiert sich die 26-jährige Nova Galaxia aus Scham ihre Barthaare. Nach 14 Jahren beschliesst sie, dem Rasieren ein Ende zu setzen. In einem Youtube-Video zeigt Nova ihren Bart und ermutigt andere Frauen, ebenfalls zu ihrer Körperbehaarung zu stehen. «Frauen sollten sich gegen das Rasieren entscheiden dürfen.»

Umfrage
Bist du eine Frau und auch von unerwünschter Körperbehaarung betroffen?

Nova leidet unter einer hormonellen Erkrankung mit dem Namen Polyzystisches Ovarsyndrom, die für eine Stoffwechselstörung sorgt. Frauen, die davon betroffen sind, tragen vermehrt männliche Hormone in sich, die Bart- und Brusthaare wachsen lassen.

(nia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • No-Bartli am 06.03.2018 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Unfaire Welt

    Da gibt es Frauen, die ein Bart haben, und ich als m 20 kann meine Barthaare an einer Hand abzählen. :(

  • Meno am 06.03.2018 19:41 Report Diesen Beitrag melden

    True

    Okay. Mir ist es ehrlich gesagt egal dass sie einen Bart hat. Mir wäre es auch egal, wenn sie keinen hätte. Sie sagt Frauen sollen sich gegen das Rasieren entscheiden dürfen - ich stimme zu, aber das Gegenüber darf auch entscheiden ob sie einen behaarten, weiblichen Partner haben möchten. Ich glaube das Liebesleben vieler Betroffenen wird wegen zweiterem scheitern.

  • Anna Tinto am 06.03.2018 19:02 Report Diesen Beitrag melden

    Rasieren? Nein, aber Epilation

    In dem Fall wäre lasern oder sogar Elektroepilation sicher eine Methode, die ich persönlich anwenden würde... jedem aber so, wie es ihm/ihr gefällt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel am 06.03.2018 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, wie sie das macht

    Schön, wenn Menschen sein können wie sie sind. Der Charakter zählt immer noch am meisten.

  • Sven Mettler am 06.03.2018 20:50 Report Diesen Beitrag melden

    Mutig

    Ich bewundere den Mut einer jungen Mutter. Ich sehe sie mit ihren zwei kleinen Kindern im Sommer oft in der Badi, im Winter im Hallenbad. Die Frau hat eine mit dunklem Haar bewachsene Brustpartie, stärker als mancher Mann. Und sie steht dazu, was ihr die Natur bescherte; rasiert ihre Brust nicht, und trägt trotzdem einen tollen Bikini. Ich kann Leute nicht verstehen, welche die liebenswürdige Frau wegen dieser Äusserlichkeit offensichtlich meiden. Ich habe mich schon oft und gerne mit ihr ins Café gesetzt, ihr ein Getränk und ihren Kindern eine Glacé spendiert.

  • No-Bartli am 06.03.2018 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Unfaire Welt

    Da gibt es Frauen, die ein Bart haben, und ich als m 20 kann meine Barthaare an einer Hand abzählen. :(

  • Danielle am 06.03.2018 20:00 Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Frau

    Was fuer eine tolle Frau ! Dass Sie dazu steht und nicht weiter rasiert nur weil es so zu sein hat und sie ins Klischee der Gesellschaft passt. Ich weiss nicht ob ich diese Kraft haette aber so wird sie auf jedenfall Lebensqualitaet gewinnen und sich besser fuehlen - und Pech fuer den den es stoert.

  • Meno am 06.03.2018 19:41 Report Diesen Beitrag melden

    True

    Okay. Mir ist es ehrlich gesagt egal dass sie einen Bart hat. Mir wäre es auch egal, wenn sie keinen hätte. Sie sagt Frauen sollen sich gegen das Rasieren entscheiden dürfen - ich stimme zu, aber das Gegenüber darf auch entscheiden ob sie einen behaarten, weiblichen Partner haben möchten. Ich glaube das Liebesleben vieler Betroffenen wird wegen zweiterem scheitern.