Die Ärzte

04. April 2012 22:43; Akt: 04.04.2012 22:51 Print

«Schlüpfer von Omas sind toll»

von Nives Arrigoni - Nach fünf Jahren kehren die Ärzte mit dem neuen Album «Auch» zurück. Mit 20 Minuten sprachen sie über Höschen, Frauen und die Schweiz.

Die Ärzte - zeiDverschwÄndung (offizielles Video)
Fehler gesehen?

Von euren 16 Tracks stammen jeweils fünf von Rod und Bela, sechs von Farin. Demnach war er der Fleissigste von euch?
Farin: Ich war der Hartnäckigste. Der Fleissigste von uns war Bela.

Ihr singt auch über den Geruch eines Oma-Schlüpfers. Schon mal an einem geschnüffelt?
Bela B.: Das ist eine meiner Vorlieben. Oma-Schlüpfer sind toll.
Farin: Sie riechen nach Wiesel, Desinfektionsmittel und Tod.

Ebenfalls ein beliebtes Thema: Frauen. Auf was für Frauen steht ihr denn so?
Bela: Sie müssen 37 Grad warm sein.
Farin: Sie muss studiert haben (lacht). Nein, das ist keine Typ-Frage. Wir haben ja auch jeweils Partnerinnen von den Bandkollegen kennengelernt und es gibt da wirklich keine Zusammenhänge.
Bela: Aus jedem Dorf ein Köter, sag ich dazu.

Im Rahmen eurer «Das Ende ist noch nicht vorbei»-Tour kehrt ihr wieder in die Schweiz zurück. Was fällt euch ein, wenn ihr an Helvetien denkt?
Farin: Die älteste Demokratie Europas? Das stimmt gar nicht, oder? Aber es klingt gut.
Bela: Die Hohle Gasse, Stüssihof, schöne Frauen, Alpen.
Rod: Teure Zahnstocher!
Farin: Ich versuche immer noch, das Geheimnis eurer ­vokallosen Sprache zu ergründen.

Das Album «Auch» erscheint
am 13.4. Im Sommer spielen
die Ärzte am Greenfield und im
Zürcher Hallenstadion.