MyCokeMusic Soundcheck

29. Juni 2017 11:13; Akt: 29.06.2017 12:15 Print

Stress sucht die besten Nachwuchsbands

Ab sofort bekommen Schweizer Newcomer-Musiker wieder die Chance auf 50'000 Franken Unterstützung. Ob top oder Flop entscheidet unter anderen Rapper Stress.

Ab sofort ist das Rennen eröffnet.
Zum Thema
Fehler gesehen?

77 Bombay Street veröffentlichten drei Alben, spielten zahlreiche Konzerte und schrieben den offiziellen Song für die diesjährige Ski-WM in St. Moritz. Angefangen aber haben die Brüder klein. Einen Teil ihres grossen Erfolgs verdanken die Schweizer ihrem Sieg beim MyCokeMusic Soundcheck von 2009. Und genau diese Chance bekommen auch jetzt wieder mehrere hundert talentierte Einzelkünstler und Bands jeglicher Stilrichtung.

Nachdem die Jury mit Rapper Stress, Bloggerin Nives Arrigoni und Musikmanager Reto Lazzarotto entschieden haben, ob top oder Flop, ist das Schweizer Publikum an der Reihe: Via Online-Voting gilt es während elf Tagen zu bestimmen, welche drei Bands am 6. Oktober am Finale im Zürcher Club Plaza teilnehmen dürfen.

Auf den Gewinner wartet eine Prämie im Wert von 50'000 Franken. Zudem wird der Sieger im Bereich Coaching und Management sowie bei Medienterminen und Studioaufnahmen unterstützt.

Mehr Informationen zum MyCokeMusic Soundcheck gibt es auf www.MyCokeMusic.ch.

(los)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rodolfo am 29.06.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Stress?

    Schon ein bisschen sonderbar: Jeder, der nur im Geringsten etwas von Musik versteht, weiss genau, dass Stress ausser naivem Sprechgesang keine Ahnung hat.

    einklappen einklappen
  • R. Schmid am 29.06.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ruinös

    Als neue oder auch alte Band würde ich mich nie mit Stress einlasen, da ist der Stern im nu verglüht.

  • bood am 29.06.2017 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhöhnung

    Bloggerin Nives Arrigoni als Jurymitglied? Das ist wohl eher ein Marketing-gag, nehmt doch lieber noch jemanden aus der Musikindustrie

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • gloria derungs am 29.06.2017 19:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schlimm, schlimmer, stress

    wie soll stress das machen? selber kann er keine musik machen, das bisschen rap ist müll und seine 1-ton musik hört kaum jemand. ein blinder braucht einen blindenhund, stress braucht zuerst mal musikgehör.

  • Relaxi-Taxi am 29.06.2017 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Stress, der Blender

    Jaja Stress der Energiepapst. Predigt immer, fährt am HB auf den Velos um Strom zu erzeugen, ermahnt alle zum sparsamer sein... und dann fliegt er mindestens einmal die Woche in die USA zur Freundin und zurück. Er hat eben gute Gründe, auf seine eigenen Worte zu pfeifen. Wir aber nicht. Unsere Gründe hier und da etwas mehr Energie als durchschnittlich zu verbrauchen sind eben ungültig. Der Typ ist für mich sowas von untendurch und überhaupt nicht mehr ernst zu nehmen. Ein absoluter Blender.

  • Ivo Sommer am 29.06.2017 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Unteres Mittelmass

    Er selber müsste sich wegen Chancenlosigkeit gar nicht bewerben.

  • Heino am 29.06.2017 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Echt?

    Der kann doch nicht mal singen, da würd ich nie an einem Cast mitmachen.

    • LVB am 29.06.2017 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heino

      Stress ist auch kein Sänger, sondern Rapper und Produzent. Beides nach wie vor sehr erfolgreich. Er gehört zusammen mit Bastian Baker zur absoluten Elite der Schweizer Musikszene. Ob dir das nun passt oder nicht.

    • gloria derungs am 29.06.2017 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @LVB

      wenn stress zur elite gehört, dann gute nacht helvetia. er ist ja nicht mal zum rappen befähigt, aber für hinterbümpliz und obergümligen reichts natürlich.

    einklappen einklappen
  • Besorgter Bürger am 29.06.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich

    ohne Verstärker, EGitarre etc. (wegen der Energy Challenge usw.)