Kein Hit

03. Mai 2010 23:20; Akt: 04.05.2010 10:31 Print

CH-Rapszene lacht über Alex Frei

von Niklaus Riegg - In einem Spot für eine Pommes-Chips-Marke versucht sich Nati-Stürmer Alex Frei als Rapper. In der Schweizer Hip-Hop-Szene erntet er dafür nur Spott und Hohn.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Zur Einstimmung auf den WM-Sommer versucht Goalgetter Alex Frei mit einer gerappten Version der Schweizer Nationalhymne für Stimmung zu sorgen. Doch in der Schweizer Hip-Hop-Szene sorgt er damit nur für Gelächter: «Das schmerzt mehr als ein doppelter Armbruch und treibt sogar DJ Bobo die Schamröte ins Gesicht», meint etwa Fetch von der Basler Crew Brandhärd. In die gleiche Kerbe schlägt der Basler Griot: «Schuster, bleib bei deinen Leisten. Ich bewundere ja Alex Frei für seine Goalgetter-Qualitäten», so Griot zu 20 Minuten. Aber: «Mit der Nationalhymne in Rhyme-Form schiesst er deutlich übers Tor hinaus», meint der Basler Rapper, dessen neues Album «MiCh» soeben erschienen ist.

Wenig Verständnis zeigt auch der Solothurner Shooting­star Manillio: «Der Wett­bewerb um die miserabelste WM-­Werbung ist lanciert. Aber das ist wohl kaum mehr zu unterbieten.»

Fetch, der sich selber als Fan von Frei bezeichnet, fordert vom FCB-Stürmer eine sportliche Entschädigung: «Alex muss jetzt die Schweiz zum Weltmeisterschaftstitel ballern.»

Als Stürmer möge Alex Frei hervorragend sein, doch das Rappen – so ist man sich in der Szene einig – solle er lieber lassen. Der Nati-Captain selbst verspricht 20 Minuten auf Anfrage: «Es bleibt eine einmalige Sache.»

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franz The Ultra Rapper am 20.05.2010 19:25 Report Diesen Beitrag melden

    Angriff auf die Rapper

    Ist doch nur so, dass Alex mal zeigt, dass Hip-Hop eigentlich jeder kann, und es keine grosse Sache ist ein Hip-Hop Stück zu erstellen. Aber dann müssten ja die anderen Rapper den Marktanteil mit zuvielen anderen teilen, weswegen neulinge gleich gedisst werden.

    • HelloJulkitty am 17.06.2010 23:36 Report Diesen Beitrag melden

      Rap kann man nicht erzwingen

      so ein blödsinn habe ich noch nie gehört. hiphop soll jeder machen können? hiphop ist nicht gut nur weil eine teuer bezahlte filmcrew ein clip dazu dreht. der text reimt sich nicht mal und der "flow" lässt auch zu wünschen übrig. das muss man im blut haben mein freund

    einklappen einklappen
  • lea am 17.05.2010 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    cool

    ich finds eigentlich no cool

  • true am 06.05.2010 04:23 Report Diesen Beitrag melden

    seien wir ehrlich

    ok frei ist für das rappen nicht geboren, das lied ist in die hose aber cool zu sehen das man auch mal ein anderer frei sieht:) ich bin auch aus der hip hop szene und muss sagen soooooo schlimm ist es nicht. ich glaube frei ist der erster fusball spieler wo rappt....alle achtung:) und bin nicht mal schweizer sondern latino. zu den anderen comments von den ,,superstars,, sorry aber frei füllt stadien, millionen menschen sehen ihn an, und was macht ihr? griot macht nur konzerte in schaffhausen bzw in einem club der 300 leute maximum passen.100 leute sind seine eigene und stehen auf der bühne:)

    • Lüc am 07.05.2010 22:28 Report Diesen Beitrag melden

      ..

      Spassti

    einklappen einklappen
  • Mukunde tubarakes severadnahn am 04.05.2010 22:00 Report Diesen Beitrag melden

    Gefällt mir

    Mir hat das Lied sehr gut gefallen...Kann man das irgendwo kaufen?Werdes mir sicher im Auto anhören und dabei durch die Stadt cruisen!Werde mir auch nen I-Pod kaufen und das Lied draufleden!!! Alex du bist Super solltest Rapper werden :) LG

  • George Hagi am 04.05.2010 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    super alex..

    der unterschied zu dir und diesen möchtegern rapper ist, dass du wenigstens einiger massen fussball spielen kannst. die andern können nicht mal das...