Hit-Sängerin Bebe Rexha

16. Februar 2017 20:38; Akt: 16.02.2017 20:38 Print

«Wenn ich trinke, poste ich nicht»

von Schimun Krausz - Popstars haben die gleichen Beziehungsprobleme wie wir alle. Newcomerin Bebe Rexha verarbeitet ihre Trennung nun in ihrem Debütalbum.

Die 27-jährige US-Sängerin startet international durch. Wir liefern einen kleinen Einblick in ihre Welt. Besonders wichtig: ihr Hündchen Bear. (Video: Tamedia/Instagram/beberexha)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Ihre Stimme war auf einigen der grössten Hits der letzten Jahre zu hören. Der Ohrwurm-Refrain von G-Eazys «Me, Myself & I»? Von Bebe Rexha. Die Hook von David Guettas «Hey Mama»? Von Bebe Rexha. Der Gesang in Martin Garrix' «In The Name Of Love»? Von Bebe Rexha. Die Amerikanerin mit albanischen Eltern ist sogar für den Text des Eminem-und-Rihanna-Hits «The Monster» mitverantwortlich.

Umfrage
Wurden Sie auch schon von einer/m Ex auf Social Media geblockt?
21 %
8 %
6 %
21 %
28 %
16 %
Insgesamt 127 Teilnehmer

Nun wagt die 27-Jährige das Abenteuer Solokarriere und veröffentlicht heute Freitag den ersten Teil ihres Debütalbums «All Your Fault». 20 Minuten hat mit ihr telefoniert.

Bebe, warum erscheint deine Platte in zwei Teilen?
Weil wir in einer Welt des Streaming leben. Wenn ich früher einen bestimmten Song hören wollte, musste mich meine Mutter in den Laden fahren, damit ich mir eine Single-CD kaufen konnte. Heute wird so viel in so kurzer Zeit releast, dass man kaum mehr mitkommt. Darum fand ich es clever, nur sechs Songs aufs Mal zu veröffentlichen. Damit die Leute mich schrittweise kennen lernen – die Öffentlichkeit weiss noch nicht viel von mir.

Dabei bist du schon seit zehn Jahren im Musikbusiness. Was ist die wertvollste Lektion, die du in dieser Zeit gelernt hast?
Gib niemals auf. Ich erinnere mich daran, dass ich zu Hause war und heulte, weil ich bei etwas feststeckte und nicht weitermachen wollte. Du musst dir vorstellen: Du schreibst Songs und musst sie dann der Welt zeigen und darauf hoffen, dass die Welt sie mag. Das ist ziemlich beängstigend.


«In The Name Of Love» des niederländischen DJs Martin Garrix, bei dem Bebe Text und Gesang beigesteuert hat. (Quelle: Youtube/Martin Garrix)

Mit deinen 27 bist du für ein Debüt vergleichsweise alt.
Die Künstler, die ich wirklich verehre, haben ihre richtig guten Lieder erst mit Mitte bis Ende zwanzig geschrieben: Lady Gaga, Madonna oder Rihanna. Erst dann kann man richtige Kunst schaffen. Worüber soll man mit 17, 18, 19 schon schreiben? Klar, man kann ein Superstar sein, aber mit ziemlicher Sicherheit schreibt jemand anderes die Songs für einen. Ich habe Jahre damit verbracht, ins Studio zu gehen und Songs zu schreiben – zum Beispiel für Rihanna und Nicki Minaj –, um richtig gut darin zu werden.

Wovon handelt dein Album «All Your Fault»?
Von einer Trennung. Der erste Teil ist düsterer, da geht es mehr um den Herzschmerz. Der zweite Teil – ebenfalls mit sechs Songs – kommt dann im April, und die Stimmung ändert sich darauf; er ist tanzbarer, fröhlicher, wirkt leichter. Das Album folgt dem Verlauf einer Trennung und am Schluss bin ich dann darüber hinweg.

Übersetzt bedeutet der Titel «Alles deine Schuld» – an deinen Ex gerichtet?
Nicht unbedingt, und das ist das Interessante am Titel. Diese Trennung hat mich stärker gemacht und ich danke meinem Exfreund in gewisser Weise dafür. Und dann wechselt die Bedeutung von «All Your Fault» ins Positive – es ist deine Schuld, dein Verdienst, dass ich jetzt stärker und unabhängiger bin.

Also ist zwischen dir und deinem Ex wieder alles in Ordnung?
Nein. Er hat mich auf Instagram und allen anderen Social Media geblockt.


Ohne Bebes Refrain wäre G-Eazys «Me, Myself & I» wohl nicht zum Hit geworden. (Quelle: Youtube/GEazyMusicVEVO)

Unterhältst du deine Accounts selbst?
Ja. Bei Facebook habe ich Unterstützung, aber Instagram, Snapchat und Twitter schmeisse ich selbst. Ich habe das Gefühl, dass die Posts besser ankommen, wenn ich sie selbst mache.

Postest du auch, wenn du mal ein Glas zu viel hattest?
Ich trinke praktisch nie. Und wenn doch mal, dann halte ich mich von Social Media fern.

Warum trinkst du nicht?
Das klingt zwar sehr langweilig, aber es ist halt gesünder und besser für meine Stimme. Wenn man trinkt, gelangt Säure in die Stimme, man kann sich damit sogar die Stimmbänder ruinieren.

«All Your Fault, Pt. 1» (Warner Bros.) ist jetzt erhältlich.

Nach ihrer US-Tour im März kommt Bebe Rexha noch dieses Jahr nach Europa – das stehe zu 1000 Prozent fest, wie sie uns versicherte.


«I Got You», die Leadsingle des ersten Teils von «All Your Fault». (Video: Youtube/Bebe Rexha)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elvis am 17.02.2017 04:13 Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Müssen alle Trinker sein oder was?! Wieso muss man jemanden fragen warum er kein Alkohol trinkt? Ist es ein Grundbedürfnis, stirbt man ohne?

  • Döme am 16.02.2017 22:10 Report Diesen Beitrag melden

    Beim poste...

    Konzentriere ich mich auf den Einkaufszettel. Trinken im Laden ist eh verboten.

    einklappen einklappen
  • Der Trinker am 17.02.2017 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prösterchen

    Bevor ich trinke muss ich den Stoff erst posten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Anomis Rellüm am 17.02.2017 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    Twittern und Alkohol....

    Das sollte sich Donald Trump ebenfalls zu herzen nehmen... :-)

  • Fred am 17.02.2017 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Trinken oder nicht-Trinken

    Und wenn sie was postet, dann muss ich was trinken...

  • Me... am 17.02.2017 08:34 Report Diesen Beitrag melden

    All Your Fault

    Auf den Bildern kommt sie mir oft etwas arrogant rüber, aber das Interview liest sich echt sympathisch. Schade gibt es auf der EP kein grosser Highlight à la "In The Name Of Love" oder "Me, Myself & I".

  • Der Trinker am 17.02.2017 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prösterchen

    Bevor ich trinke muss ich den Stoff erst posten.

  • Elvis am 17.02.2017 04:13 Report Diesen Beitrag melden

    ???

    Müssen alle Trinker sein oder was?! Wieso muss man jemanden fragen warum er kein Alkohol trinkt? Ist es ein Grundbedürfnis, stirbt man ohne?