Presseschau

17. November 2012 11:45; Akt: 17.11.2012 12:50 Print

«Es wird immer besser. Rihanna im Höschen!»

Rihanna ist auf Promotour - im Schlepptau eine Horde Journalisten: Welche Medien privat das Vergnügen mit der Sängerin hatten - und welche nicht mal eingeladen wurden.

Bildstrecke im Grossformat »
Er kam Rihanna bis jetzt am nächsten: Jared Eng vom Klatschblog traf die Sängerin persönlich und stellte das Bild auf Twitter mit dem Kommentar: «Es wird immer besser. Rihanna im Höschen!». Auch die britische fokussiert in ihrer Berichterstattung auf Riris nicht vorhandene Hose. begleitet die «777»-Tour mit Bildern auf der Foto-Sharing-Plattform Instagram. Doch auch dieser Journalist durfte nicht mit der Sängerin im Backstage feiern, daher beschränken sich die Fotos vor allem auf die Konzerte. Gähn. «Rihannas 777-Tour klingt entzückend», titelt . Sie können es auch nur vom Hörensagen wissen, denn ... ... die Ärmsten waren nicht eingeladen. Und sichtlich enttäuscht - siehe Punkt 4). Wortspiele beim britischen : «Das Rihannair Tour Tagebuch»! Wir haben schon witzigeres gehört - und aktuelleres gelesen. Hier wird das Konzert in Toronto angekündigt, das vor zwei Tagen stattfand. Dasselbe beim -Magazine. Man beachte den letzten «Live»ticker-Eintrag über den Flug von Mexico nach Toronto. Das war vor drei Tagen. Doch es geht noch schlimmer ... Die Kollegen von haben seit dem ersten Tag an Bord scheinbar nichts Spannendes mehr erlebt. Bei der deutschen «» wird etwas mehr versprochen als gehalten. Dieses Foto stellte eine Freundin von Rihanna auf Twitter, die mit Rihanna im Backstage war. Ohne die «Bild». Immerhin: Der Liveticker ist aktuell. Und die Leser können ihre Kommentare direkt darin platzieren. Auch der Journalist vom «» scheint noch in Toronto zu stecken. Der Tenor unter den medialen Tourbegleitern ist überall derselbe ... ... man ist hundemüde. Emily Zemler vom starb «am dritten Tag fast acht Mal». Während des proppenvollen Konzerts in Stockholm kriegte sie richtig Platzangst. Auch bei ist man immernoch in Toronto. Liebe Leute, ... ... so wird's gemacht! Mit dem Liveticker von , aktualisiert von der wunderbaren Monika Rufener - sind Sie immer auf dem Laufenden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch, dem 24. November, startete Rihannas Welt-Tournee «777» (sieben Länder, sieben Tage, sieben Shows). Um für reichlich Promo zu sorgen, hat die Sängerin unzählige Journalisten aus aller Welt eingeladen, die Tour mitzumachen, unter anderem 20 Minuten Online. People-Redaktorin Monika Rufener hat das Vergnügen und hält ihre Eindrücke im Liveticker für die Leser fest. Wie die internationale Konkurrenz die 777-Tour medial begleitet, und wer es wie nah an die Sängerin schaffte, sehen Sie in der Bildstrecke.

Wie Rihanna im Jet Champagner ausschenkte, hielt «fuse» in einem Video fest. Quelle: YouTube

(hüt)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Liza am 18.11.2012 03:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wird's gemacht?

    Andere medien bashen? Wie nett. Und auch kein bisschen arrogant. So wird's gemacht? Nur weil etwas aktuell ist, muss es nicht gut sein. Es gibt in der tat aktuellere UND bessere berichterstattung als jene der wunderbaren monika rufener im Sorry.

    einklappen einklappen
  • eigenlob stinkt! am 19.11.2012 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eigenlob stinkt!

    eigenlob stinkt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • eigenlob stinkt! am 19.11.2012 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eigenlob stinkt!

    eigenlob stinkt!

  • Liza am 18.11.2012 03:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wird's gemacht?

    Andere medien bashen? Wie nett. Und auch kein bisschen arrogant. So wird's gemacht? Nur weil etwas aktuell ist, muss es nicht gut sein. Es gibt in der tat aktuellere UND bessere berichterstattung als jene der wunderbaren monika rufener im Sorry.

    • Dufuq am 19.11.2012 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Billig ? Ja!

      Rihanna wird auch immer billiger !

    einklappen einklappen