«Bibi und Tina»-Star Lina

24. November 2017 08:46; Akt: 24.11.2017 15:15 Print

«Ich habe immer noch ein Kuscheltier dabei»

Mit ihrer Rolle der Bibi Blocksberg und ihrem Deutschpop begeistert Lina Larissa Strahl ein Millionenpublikum. Unsere beiden Kids-Reporterinnen haben ihr auf den Zahn gefühlt.

Die Nachwuchs-Reporterinnen von 20 Minuten haben den «Bibi»-Star ausgehorcht. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Bibi Blocksberg in den vier «Bibi und Tina»-Kinofilmen und mit ihrem zuckersüssen Deutschpop hat die 19-jährige Lina Larissa Strahl ein Millionenpublikum um sich geschart. Wenn sich ein Star dieses Formats zum Interview ankündigt, bekommt auch ein gestandener Unterhaltungsredaktor weiche Knie.

Umfrage
Wenn Reden Silber und Tanzen Gold ist, was ist dann Platin?

Darum haben wir uns mit Sunny (8) und Eléni (9) zwei Nachwuchs-Reporterinnen mit Nerven aus Stahl geschnappt und sie auf Lina losgelassen. Das Ergebnis siehst du oben im Video und unten schwarz auf weiss.

Dein neues Album heisst «Ego» – bist du denn einer?
In gewisser Hinsicht ist das, glaube ich, jeder. Es ist wohl auch ganz gesund, mal hie und da ein Egoist zu sein, aber das sollte man nicht übertreiben. Und ich gebe mir sehr grosse Mühe, kein grundsätzlich egoistischer Mensch zu sein; ich ertrage es gar nicht, wenn jemand egoistisch, arrogant oder abgehoben ist.

Im Song «Tanzen ist Gold» singst du: «Reden ist Silber, Tanzen ist Gold» – was ist dann Platin?
Liebe? Ich glaube, die Liebe ist so das Grösste, oder?

Du hast schon Konzerte in der Schweiz gespielt – wie ist das Schweizer Publikum so?
Es ist zunächst sehr verhalten – bei uns in Deutschland sind die Hamburger ganz ähnlich. Aber die Schweizer tauen nach einem Weilchen auch auf.

Welche Schweizer Wörter kennst du?
Ich kenne «Chuchichäschtle». Und «Dankche vielmal».

Wir bringen dir ein neues bei: «Chuechedekoration».
«Chuechedekoration». Was ist das?

Kuchendekoration.
Ach, Kuchendekoration? Das ist ja supersüss. Auf Schweizerdeutsch klingt ja sowieso immer alles sehr niedlich mit euren i und so am Ende der Wörter.


Das Video zur Single «100 Prozent» vom Album «Ego». (Quelle: Youtube/Lina)

Welcher persönliche Gegenstand muss immer mit, wenn du auf Tour gehst?
Ein Kuscheltier. Ja, ich bin fast 20, aber ich habe trotzdem immer noch ein Kuscheltier dabei. Ich habe gern etwas dabei, was mich an zu Hause erinnert.

Würde es dich nerven, wenn dich die Leute in zehn Jahren immer noch auf deine Rolle der Bibi Blocksberg ansprechen?
Ich glaube nicht. Ich fände es sogar schön, wenn man sich in zehn Jahren noch daran erinnern würde. Es wäre ja auch seltsam, wenn man Robert Downey Jr. plötzlich nicht mehr auf Iron Man ansprechen würde.

Was hältst du von Musical.ly?
Ich hab es noch nie ausprobiert und auch nicht vor, mir einen Account einzurichten. Es gibt zwar einen Account mit meinem Namen, aber der ist fake – und hat trotzdem ganz schön viele Follower. Von der ganzen seltsamen Social-Media-Blase finde ich Instagram noch am authentischsten, weil man halt wirklich Sachen aus seinem Leben zeigen kann. Musical.ly empfinde ich hingegen als ein komisches Karaoke-Etwas.

Linas zweites Album «Ego» (BMG/Phonag) ist jetzt erhältlich.

Am 2. März tritt sie im Rhypark Basel und am 3. März im Volkshaus Zürich auf. Tickets gibts hier.

(shy)