Tod von Avicii

21. April 2018 17:54; Akt: 21.04.2018 21:29 Print

«Club 27» – wenn Musikstars jung sterben

Wie jetzt Avicii sterben berühmte Musiker auffallend oft in jungen Jahren. Erinnerungen an die verlorenen Talente.

Wäre fast Mitglied im «Club 27» geworden: Star-DJ Avicii. Video: Tamedia
Zum Thema
Fehler gesehen?

Manche Berühmtheiten wie jetzt Avicii mit nur 28 Jahren sterben früh, manche werden zur Legende. Zu den Musikstars, deren Leben jäh endete, gehört der «Club 27» – eine Reihe von Musikern, die mit 27 Jahren starben. Einige jung gestorbene Musik- und Filmstars sehen Sie im Video.

Eine Studie im britischen Wissenschaftsjournal «The British Medical Journal» hat vor einigen Jahren untersucht, ob berühmte Musiker tatsächlich disproportional oft im Alter von 27 Jahren sterben, wie es die Idee eines «Club 27» suggeriert.

Die Statistiker kamen zum Schluss, dass es keinen spezifischen Zusammenhang mit dem Alter 27 gebe. Der Eindruck rühre daher, dass berühmte Musiker generell auffallend häufig in ihren 20- und 30-igern sterben. «Das sollte uns alle besorgen, weil Musiker sehr viel zur Lebensqualität der Bevölkerung beitragen.»

Amy Winehouse (27): Die britische Sängerin («Back To Black») stirbt 2011 an einer Alkoholvergiftung in London.
Kurt Cobain (27): Der Sänger und Gitarrist der Band Nirvana tötet sich 1994 unter Heroineinfluss selbst mit einer Schrotflinte.
Jim Morrison (27): Der Sänger und Songschreiber der Band The Doors stirbt 1971. Die Todesursache wird nie ganz geklärt, der exzessive Drogenkonsum dürfte aber der Hauptgrund gewesen sein.
Jimi Hendrix (27): Der Gitarrist und Sänger erstickt 1970 nach einer Überdosis Alkohol und Schlaftabletten an Erbrochenem.
Janis Joplin (27): Die Leadsängerin und Songschreiberin mehrerer Rock- und Blues-Bands stirbt 1970 nach einer Überdosis Drogen.
Brian Jones (27): Das Gründungsmitglied der Rolling Stones ertrinkt 1969 unter Drogeneinfluss in einem Swimmingpool.

(jad/sda)