«Mittelscheitel der Nation»

01. November 2017 19:52; Akt: 01.11.2017 19:52 Print

Crimer, wir müssen über deine neue Frisur reden

Crimer hat sich seinen berühmten Mittelscheitel wegrasiert. 20 Minuten hat mit dem Musiker über Haare gesprochen – und zwar nur über Haare.

Sein Mittelscheitel war sein Markenzeichen. Jetzt ist er weg. 20 Minuten hat mit dem St. Galler Wave-Musiker Crimer über sein Leben nach dem Mittelscheitel gesprochen. (Video: Schimun Krausz)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Musikvideo zu seiner neuen Single «Hours» rasiert sich Crimer, der «Mittelscheitel der Nation», seine berühmte Matte ab – entgegen dem Rat seiner Mutter.

Umfrage
Wie gefällt dir Crimers neue Matte?

Wir haben mit dem St. Galler 80s-Wave-Musiker über diesen radikalen Schritt gesprochen, nach dem Sinn dahinter gefragt und herausgefunden, was er mit den abgeschnittenen Haarsträhnen geplant hat. Und wir haben es geschafft und dabei tatsächlich kein einziges Mal gelacht.

Das schonungslos offene Interview ist oben als Video zu sehen und gleich hier unten gibt es besagten Musikclip zu «Hours».


«Hours», die neue Single von Crimer – Rasur inklusive. (Video: Musikvertrieb)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robbyy5 am 01.11.2017 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interview

    Sehr interessantes Interview. Die Ernsthaftigkeit des Interviewer jetzt mal ausser Acht gelassen.

  • passionate dude am 01.11.2017 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hervorragend

    Draussen ist es kalt, ich ziehe mir am besten den Mantel drüber.

  • Döner3000 am 02.11.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Friese 10/10

    Schade schade. Kannte Crimer noch nicht und habe ihn erst vor kurzem in der berner Reitschule zum ersten Mal live gesehen. Das einzige was mich no mehr in seinen Bann zog als seine Stimme waren seine Haare. (btw.: Grandioses Konzert, riesen Potential, freue mich auf weitere Konzerte)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Döner3000 am 02.11.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Friese 10/10

    Schade schade. Kannte Crimer noch nicht und habe ihn erst vor kurzem in der berner Reitschule zum ersten Mal live gesehen. Das einzige was mich no mehr in seinen Bann zog als seine Stimme waren seine Haare. (btw.: Grandioses Konzert, riesen Potential, freue mich auf weitere Konzerte)

  • Robbyy5 am 01.11.2017 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interview

    Sehr interessantes Interview. Die Ernsthaftigkeit des Interviewer jetzt mal ausser Acht gelassen.

  • passionate dude am 01.11.2017 20:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hervorragend

    Draussen ist es kalt, ich ziehe mir am besten den Mantel drüber.