Eurovision Song Contest

12. November 2012 09:53; Akt: 10.12.2012 14:15 Print

DSDS-Jesse, ein Affentanz und die Heilsarmee

Die ersten neun Schweizer ESC-Finalisten stehen fest: Neben der Heilsarmee haben es auch Ex-«DSDS»-Teilnehmer Jesse Ritch und Joiz-Moderator Anthony Bighead in die Endrunde geschafft.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Über ein Online-Voting und die Bewertung durch eine Fachjury hat das Schweizer Radio und Fernsehen aus allen Landesteilen neun Finalisten ermittelt, die weiter um die Teilnahme am Eurovision Song Contest kämpfen dürfen. In der Entscheidungsshow am 15. Dezember bestimmt das TV-Publikum, wer die Schweiz 2013 in Malmö vertreten darf.

Wen möchten Sie als Schweizer Vertreter nach Malmö schicken? Geben Sie ihre Stimme in unserem Rating ab! Diese neun Kandidaten machen das Rennen untereinander aus:

Heilsarmee – «You and Me»


Quelle: YouTube/SwissRedshield

Mit Unterstützung von Adrian Sterns Produzenten und Bliggs Songschreibern haben die christlichen Wohltäter einen Song mit Hitpotenzial kreiert. Für den Freakbonus ist auch gleich gesorgt.

Jesse Ritch – «Forever And a Day»


Quelle: YouTube/TBASchweiz

Der Ex-«DSDS»-Kandidat aus dem Kanton Bern versucht es mit einer braven Midtempo-Nummer.

Anthony Bighead – «Do The Monkey»


Quelle: YouTube/joiztv

Der Spass-Beitrag im Rennen um die ESC-Teilnahme. Zum Song des Joiz-Moderators gibt es sogar einen eigens kreierten Tanz.

Melissa – «The Point of No Return»


Quelle: YouTube/Melissa López

Ein trashiger Dance-Track aus dem Waadtland. Damit könnten wir wohl besonders bei unseren Freunden aus Osteuropa punkten.

Ally – «Catch Me»


Quelle: YouTube

Das Stück der Tessinerin klinht wie ein Werbejingle aus den Achtzigerjahren – ultrabillige Lyrics inklusive.

Chiara Dubey – Bella Sera


Quelle: YouTube

Sie hatte es im letzten Jahr schon mit einer zarten Ballade versucht. Jetzt will die 19-Jährige aus der Nähe von Ascona ihre zweite Chance nutzen.

Carrousel – «J'avais rendez-vous»


Quelle: YouTube/GROUPECARROUSEL

Mit ihrem folkigen Ohrwurm könnten sich die Jurassier in der Live-Show zum Geheimfavoriten mausern.

Nicolas Fraissinet - «Lève-toi»


Quelle: YouTube/dtb2music

Der Waadtländer versucht das Publikum mit austauschbarem Möchtegern-Stadion-Poprock zu überzeugen. Er kann stehend Piano spielen.

Nill Klemm - On My Way


Quelle: YouTube/Nill Klemm

Das gesungene Englisch von Nill Klemm versteht man fast genauso schlecht wie jenes der Tessiner Band Sinplus, die wir 2012 ins Rennen schickten. Immerhin lässt sich zum lüpfigen Stück offensichtlich prima Zumba tanzen.

(sei)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gute Frage am 14.11.2012 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Jesse Ritch 3

    Also das ist gaaaaaaaaaanz einfach. Jesse hat die geilste Stimme überhaupt. Wenn er singt schmilzt alles und jeder. Er MUSS einfach gewinnen. Ausserdem ist das ein super Song. Go Jesse go!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wir drücken dir die Daumen, du schaffst das :-) 3

  • Sandra Elsener am 14.11.2012 20:18 Report Diesen Beitrag melden

    Jesse Ritch

    Jesse Ritch ist und bleibt der beste. Seine Stimme ist einfach nur der hammer und wenn man live dabei ist kann man Gänsehaut net vermeiden. Und forerver & a day einfach der hammer. Ich werde für ihn anrufen auch wenn ich keine Zeit habe.

  • chregu am 14.11.2012 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Carrousel ftw

    Carrousel finde ich am Besten. Mit der Heilsarmee würden wir wohl auch nicht so schlecht fahren. Aber wie (beinahe) jedes Jahr werden wir auch dieses, bzw. nächstes Jahr wieder im Halbfinal scheitern. Ausser Jesse Ritch wird nominiert. Aber den mag ich nicht und sein Song ist sowieso richtig schlecht.

  • N.B. am 13.11.2012 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Heilsarmee

    Ich habe das Lied von der Heilsarmee zwei mal gehört und habe jetzt den Ohrwurm. Super Sache, ich hoffe sie werden uns vertreten.

    • Bonanza am 15.11.2012 09:04 Report Diesen Beitrag melden

      ECHT?

      Wär ja voll peinlich!

    einklappen einklappen
  • Trafalgar am 13.11.2012 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Monkey Dance

    Ich wär dafür, dass wir den Monkey Dance nach Malmö schicken. Dann hätten wir einen Beitrag der sich auf gleichem Niveau wie der Contest selbst befindet.