«14 On Fire»-Tour

31. Mai 2014 13:58; Akt: 31.05.2014 14:48 Print

Die Rolling Stones richten sich im Letzigrund ein

von Neil Werndli - Morgen spielt die grösste Rockband der Geschichte im Letzigrund Zürich. 20 Minuten durfte schon heute einen Blick ins Stadion werfen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn die Rolling Stones ein Konzert spielen wollen, ist das nicht so einfach: Für 48 000 Menschen kann man nicht einfach einen Gitarrenverstärker aufstellen. Wenn die Rolling-Stones-Tour «14 On Fire» im Zürcher Letzigrund Halt macht, bedeutet das tagelange Aufbauarbeiten. 20 Minuten war vor Ort und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Wie lange dauert der Aufbau?
Seit gut einer Woche wird im Letzigrund gewerkelt. Alleine der Bühnenbau nahm drei Tage in Anspruch. «Aber es ist schön, hier zu arbeiten», sagt Tourmanager Dale Skjerseth, «alles nette Menschen – eine tolle Location.»

Wie kommt all das Equipment nach Zürich?
17 Trucks brauchen die Rolling Stones nur um die Bühne zu transportieren. Dazu kommen 57 für Bodenabdeckungen und der Rest der Tourproduktion. Insgesamt sind also 74 Lastwagen im Einsatz.

Wie viel Kabel muss für so ein Konzert verlegt werden?
2300 Meter Kabel warten im Letzigrund auf Mick, Keith und Co.

Was macht das Konzert in Zürich besonders?
Auf der «14 On Fire»-Tour ist es der erste Gig unter freiem Himmel. Somit kommt auch die Open-Air-Bühne zum ersten Mal zum Einsatz. «Es gibt gewisse Herausforderungen, aber wir machen das schon lange genug, um damit umgehen zu können», sagt Dale Skjerseth.

Sieht man in Zürich genau dasselbe wie auf dem Rest der Tour?
Nein, die Show variiert insofern, als dass es unterschiedliche Bühnen mit verschiedenen Designs gibt. Diejenige, die momentan im Letzigrund steht, wird als nächstes in Paris aufgebaut – vorher spielen die Stones allerdings noch in Israel, Holland und Deutschland. «Das wird wohl das Schwierigste: All das Zeugs wieder aufzuteilen, denn es muss alles an verschiedene Orte geliefert werden», so der Produktionsmanager.

Wie wird die Setlist aussehen?
Laut eigener Aussage erfährt das selbst Dale Skjerseth erst kurz vor dem Konzert. Bei einer solchen Grossproduktion kann die Band allerdings nicht einfach drauf los spielen. Die Licht- und Tontechniker brauchen einen geregelten Ablauf. Ein Blick auf die Setlist der vergangenen Konzerte zeigt dann auch, dass sich jeweils nicht allzu viel ändert.

Was tun die Rolling Stones bis morgen Abend?
Mick, Keith und Co. seien bereits in Zürich, sagt Skjerseth. «Sie entspannen und geniessen den freien Tag – wahrscheinlich im Hotel», sagt ihr Tourmanager. Morgen werden Sie etwa fünf Stunden vor der Show im Letzigrund eintreffen.

Sie möchten auch schon jetzt einen Blick ins Stadion werfen? Klicken Sie sich durch die Bildstrecke.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Charley am 31.05.2014 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    Urgestein der Musikkultur

    Wer sich 50 Jahre an der Spitze des Showbusiness halten kann, ist absolute Weltklasse und wohl kaum zu topen! Gehe morgen hin mit meiner Jugendliebe und Ehefrau seit 40 Jahren. Wir sind nun beide über 60! Yeah! It's Only Rock'n'Roll, But We Like It - Satisfaction guaranteed.

    einklappen einklappen
  • Moni am 31.05.2014 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alle aus dem Weg

    Die rollenden Steine kommen !!!!

    einklappen einklappen
  • Jonas Breuer am 31.05.2014 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konzertfreude

    Ich bin so glücklich das ich morgen ans konzert gehen kann!! I Love the Rolling Stones!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stella am 01.06.2014 16:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stones

    Bin ein riesen Fan , aber vor über zehn Jahren habe ich mir geschworen , dass ich mir diese art von Konzert nie mehr antun werde ! Lauter Kids die auf meinen Füssen und um mich herum gelangweilt umhergehüpft sind und gar nicht recht wussten warum sie eigentlich da sind ! Hauptsache es war teuer und man war dabei.....! So kommt jedenfalls beim grössten Stones-Fan keine Stimmung auf , nur schade und traurig !

  • Märchi Meitli am 01.06.2014 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nostalgie /

    Einfach bombastisch, dass diese Weltklasseband nochmals nach Zürich kommt. Es ist mal was für uns älteren Hippiegirls. Einfach nur in Erinnerungen schwelgen. Das tut sooo gut. Jedem seine Nostalgie. Viel Spass und ein unvergessliches Konzert Wünsche ich Allen!!!

  • urs am 01.06.2014 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    naja

    hoffentlich kippt keiner der musiker wegen altersschwäche von der bühne. ist wie mit dem autofahren, spätestens ab 80 sollte schluss sein.

  • We are Motörhead... am 01.06.2014 01:56 Report Diesen Beitrag melden

    ...and we Play rock'n'roll!

    Die grösste Rockband der Geschichte spielt Ende Juni in Wetzikon für die Hälfte der Abzocke-Opas hier und zudem reden wir von richtigem Rock und nicht weichgespültem Posermist.

  • Andi M. am 31.05.2014 23:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke Jeep !

    Ich bin auch dabei. Vielen dank an die Jeep Crew ! Hab die Karten gewonnen...