Caboom

20. April 2018 21:19; Akt: 20.04.2018 21:19 Print

Die Schweiz hat endlich wieder eine Boyband

In der Schweiz herrschte Boyband-Mangel. Bis jetzt! Das neu formierte Quartett Caboom will die Lücke füllen.

Wir haben die aufregendsten Lyrics aus den bisherigen fünf Caboom-Songs zusammengetragen. Freundlicherweise hat die Band die Untertitel gleich selbst mitgeliefert. (Video: Caboom/Piper Alpha/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Code 5 schickte sich zuletzt vor 20 Jahren eine Schweizer Boygroup an, die Charts zu erobern. In ihre Fussstapfen tritt nun das Quartett Caboom, das dieses Jahr gegründet wurde.

Umfrage
Haben Caboom dein Herz erobert?

Das erklärte Ziel der Entdecker und Strippenzieher Eva Weiersmüller und Christian Gora (arbeitete bereits mit Polo Hofer und The-Bucks-Sänger Rams): «Mit Schweizer Talenten eine Boyband zu gründen, in der wirklich alle singen können.» Es müssen nicht immer Gruppen aus Amerika oder aus England sein, finden die beiden, es gebe auch in der Schweiz gute junge Leute.


«Hold on to the Night» der neuen Schweizer Boyband Caboom. (Quelle: Youtube/Piper Alpha)

Nächster Auftritt im Sommer

Caboom entstand im Rahmen eines schweizweiten Castings. Die vier Sänger Marcus, Kilian, Meo und Patric kommen aus verschiedenen Teilen des Landes und haben ihre Boygroup-Zelte nun in Zürich aufgeschlagen.

Der nächste Auftritt steht im Sommer an. Ihre Show dauert aktuell 30 Minuten und bei Youtube haben sie schon mal fünf Songs hochgeladen. Aufgenommen haben Caboom diese in den renommierten Powerplay-Studios in Maur ZH.

Im Laufe des Jahres soll das Pop- und R'n'B-Repertoire auf einen 60-Minuten-Auftritt erweitert werden, daran arbeiten Band und Produzenten gerade. Ein Traum der Jungs sei es, bei «Aeschbacher» aufzutreten. Und Radio-Airplay wäre auch toll, so die Macher.


«One Day» ist Beispielmaterial direkt aus dem Boyband-Lehrbuch. (Quelle: Youtube/Piper Alpha)

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomi am 20.04.2018 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leider Nein

    Switzerland, Zero Points.

  • Amanda am 20.04.2018 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Nacht

    Au weia, das geht auf die Ohren. Das reicht nicht mal für einen müden Hit.

  • Mary1985 am 20.04.2018 22:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ernsthaft?!

    Nei sorry...next!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jan am 21.04.2018 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsches Konzept

    Man sollte nicht die Jungs beschimpfen. Sondern. die Produzenten, die af dem Schreibtisch ein Konzept berechnet haben. Kreativität geht eben anders. Sie muss wachsen und überraschen, auch den Produzenten selber. Auf diese Art wird das nichts nachhaltiges. Siehe Code5 früher (kannte ich noch...) oder I Quattro. Das ist einfach nichts, was mich anspricht. Liegt nicht an den Jungen, die alles geben wollen und ihr Leben zur Verfügung stellen.

  • MasterMind am 21.04.2018 11:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich wieder was?

    Ich kann mich beim besten Willen an keine Schweizer Boyband erinnern. Vielleicht die Jungs, die den Sächsilüüte Marsch damals gespielt haben, wo die Groupies noch lange Unterröcke getragen haben? Aber das ist auch schon viele Jahrzehnte her ;-)

  • Marc am 21.04.2018 11:11 Report Diesen Beitrag melden

    Aua

    Das ist doch Realsatire oder? Das meinen die nicht ernst?

  • ralle am 21.04.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    ist leider so

    Für manche Dinge schäme ich mich in der Schweiz. Das gehört dazu.

  • Martin Brändle am 20.04.2018 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum?

    Und weshalb genau brauchen wir die???