Chiasso

14. August 2017 13:58; Akt: 17.08.2017 08:25 Print

Doherty am Zoll im Tessin mit Heroin erwischt

Der britische Skandalrocker Pete Doherty war im Auto nach Italien unterwegs. In Chiasso wurde er von Grenzbeamten gestoppt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Weg von der Schweiz nach Italien wurde der britische Rockstar Pete Doherty bei Chiasso TI von italienischen Zöllnern gestoppt. Die Beamten fanden in seinem Auto ein Gramm Heroin sowie ein halbes Gramm Demerol – ein starkes Opioid, das 2009 auch Pop-Legende Michael Jackson konsumiert haben soll. Darüber hinaus war der 38-jährige Musiker ohne gültigen Fahrausweis unterwegs.

Der Vorfall habe sich bereits Ende Juli ereignet, sei aber erst jetzt ans Tageslicht gekommen, berichtet die italienische Tageszeitung «La Provincia». Wegen der relativ geringen Drogenmenge sei Doherty einer Gefängnisstrafe entkommen. Die angefallene Geldbusse habe er bereits beglichen.

Konzerte in der Schweiz

Doherty wurde als Frontmann der Indie-Rock-Bands Babyshambles und The Libertines berühmt. Daneben hatte er durch allerlei Skandale auf sich aufmerksam gemacht. Er war mit dem britischen Top-Model Kate Moss und mit der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse liiert. Im Juli war er am Montreux Jazz Festival und am Blue Balls Festival Luzern aufgetreten.

(chi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JeffR am 14.08.2017 14:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stareffekt

    Hätte ein Nicht-Star ohne gültigen Fahrausweis mit Heroin und Opium auch nur eine Geldstrafe erhalten und wäre wieder auf freiem Fuss?

    einklappen einklappen
  • Beltran Leyva am 14.08.2017 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Yeay Heroin-Pete ist da... :-)

    es ist Pete Doherty,hätte mich gewundert wenn er nichts dabei gehabt hätte :-)

  • Noch Einer am 14.08.2017 14:44 Report Diesen Beitrag melden

    Sieht alt aus

    Der Junge sieht nicht gesund aus, der treibt es noch bis in den Tod! Wäre nicht der Erste und nicht der Letzte. Schade!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Flox am 17.08.2017 15:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Völlig überbewertet

    dieses dauerpubertierende Bürschchen... hoffentlich wird er wie jeder andere behandelt und bestraft'

  • Bloom am 15.08.2017 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Medien, Labels & Managements helfen mit?

    Solchen Typen wie Doherty müsste seit Jahren die Medienpräsenz entzogen werden, wie auch jeglicher kommerzieller Auftritt, Menschen die bewusst und offensichtlich ein solch schlechtes und gesellschaftliches kriminelles Dasein an den Tag legen, dürfen keine Plattform erhalten und in in keiner Form als Vorbilder gehandelt werden. Alkohol, Drogen und solch exzessives Leben verbreiten viel Leid - liebe Medien schreibt nicht darüber, was solche Menschen machen, sonder wie unverantwortlich sie mit sich und andern umgehen und hoffe das auch die Musiklabels und Managements hier den Riegel schieben.

  • Anna Ida am 15.08.2017 08:44 Report Diesen Beitrag melden

    pardon

    "Demerol ein starkes Opioid, das 2009 zum Tod von Pop-Legende Michael Jackson geführt haben soll. " das war Propofol, nicht Demorol

  • Sarawak am 14.08.2017 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage der Zeit

    Doberty hätte ich das Heroin nicht abgenommen, ich hätte ihm och welches dazu gelegt.

  • Realist am 14.08.2017 18:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Belehrung 

    Habt ihr im Ernst das Gefühl, dass ein sogenannter "normalo" ins Gefängnis gekommen wäre? Fahren ohne Führerausweis gibt eine Anzeige und den Besitz der Drogen ebenso. Ausser er hatte Kiloweise Heroin im Auto, dann habt ihr recht, wäre er im Gefängnis. Ah ja - Geldstrafe ist nicht gleich Busse.