Releases der Woche

19. Juni 2018 15:24; Akt: 19.06.2018 15:24 Print

Ist Knackeboul Rapper oder Pausenclown?

von Neil Werndli - Der Berner Rapper veröffentlicht ein neues Mixtape, Drake trifft seine alte Gang wieder und A Perfect Circle kommen in die Schweiz – die Musik-News der Woche.

Knackebouls neue Single «Embryonaustellig». (Quelle: Youtube/KnackTV)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Hier präsentieren wir dir wöchentlich ein neues Album und ein frisches Musikvideo. Zudem verschenken wir Tickets für ein Konzert, das wir Musikentdeckern wärmstens empfehlen.

Umfrage
Kannst du Knackeboul als Rapper noch ernst nehmen?

Album der Woche: Knackeboul – «Asimetrie»

Warum macht Knackeboul eigentlich immer noch Musik? Mittlerweile könnte er wohl problemlos von seinen Engagements als Moderator leben. Das neue Mixtape «Asimetrie» zeigt aber, dass der Berner das Mikrofon aus gutem Grund nicht an den Nagel hängt.

Knack ist in der Szene umstritten. Hinter vorgehaltener Hand wird David Kohler, so sein bürgerlicher Name, immer wieder fehlende Glaubwürdigkeit und Authentizität vorgeworfen – unter anderem wegen seines Jobs als Pausenclown. Dann kam der SRF Virus Bounce Cypher 2018, an dem der 36-Jährige all die Emporkömmlinge eiskalt abtrocknete: «I ha meh Inhalt mit eim Iifall wo i uf de Schiisi ha», rappte er mit einem Flow, der beinahe schon an Eminem erinnert.

Der viereinhalbminütige Diss landete schliesslich auch auf «Asimetrie» – gleichzeitig erfüllt das Mixtape das Versprechen von Tiefgang. Knack beweist Substanz, wenn er etwa in «Fuck!» über die Heuchelei von angeblich bewusst lebenden Menschen sinniert – und sich selbst nicht von dieser Beobachtung ausschliesst («‹Sind d’Produktionsbedingige vo Sneakers fairer worde?›, frog i mi u schile uf mini geliebte Air Jordans»).


Knack beim 2018er Rap-Gipfeltreffen Bounce Cypher von SRF Virus. (Quelle: Youtube/SRF Virus)

Auch bei den Beats, gebastelt von Kwest in seinem Studio in Colorado, steht Realness an oberster Stelle. Die Produktion ist rumplig und ungeschliffen – «1 Letschti Zigi» sampelt sogar Punk-Gitarren – und bildet somit eine Antithese, sowohl zum aktuellen Cloud- und Mumble-Rap (sorry, Pronto) als auch zum gefälligen Kommerz von gewissen Kollegen (sorry, Bligg).

«Asimetrie» strotzt nur so vor Leidenschaft. Knack gehört mittlerweile zu den erfahrensten und intelligentesten Schweizer im Rap-Game und hat die Freude daran nie verloren – genau deshalb macht er weiterhin Musik.

Video der Woche: Drake – «I'm Upset»

Mittlerweile kennt man Drake (31) vor allem als Rapper. Seinen ersten Fame erlangte er allerdings als Schauspieler in der Teenie-Serie «Degrassi: The Next Generation». Im Video zu seiner neuen Single «I’m Upset» feiert der Kanadier nun erneut mit seiner alten Crew. Ausserdem ist der Song ein erster Vorgeschmack auf das neue Album, das Ende Juni erscheint.


Drake in der Rolle des Jimmy Brooks, die ihn bekannt machte. (Quelle: Youtube/OVO Sound)


Konzerttipp: Ein letztes Mal A Perfect Circle?
A Perfect Circle; Mittwoch, 20. Juni; Halle 622, Zürich.

A Perfect Circle, eine Art Supergroup, gegründet in den späten Neunzigern von Tool-Sänger Maynard James Keenan (54), pflegen eine Art On-off-Beziehung. Nachdem sie sich 2004 auflösten, folgte 2010 die Reunion für ein paar Liveshows. Im April dieses Jahres war die Sensation dann perfekt: Nach 14 Jahren knallten A Perfect Circle mit «Eat the Elephant» eine neue Platte raus.

Es war «die Art Comeback-Album, für welche die meisten Bands töten würden», sagten Kritiker unter anderem. Nun folgt eine Tour, auf der die Rock-Legenden auch in der Zürcher Halle 622 haltmachen. Ein Pflichttermin für Fans: Wer weiss, ob und wann sie je zurückkehren.


«Disillusioned» von der neuen Platte «Eat the Elephant». (Quelle: Youtube/A Perfect Circle)

Wir verlosen 2 x 2 Tickets für die A-Perfect-Circle-Show in der Halle 622!
Schicke zur Teilnahme ein Mail an konzerte@20minuten.ch – ausgelost wird am Dienstagabend um 18 Uhr.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hugo Habicht am 19.06.2018 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grottenschlecht

    Ich finde Knäckebrot ist ein langweiliger Pausenclown. Ich konnte bisher noch nichts von ihm bis zu ende hören es ist einfach unanhörbar.

    einklappen einklappen
  • Ossi am 19.06.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist Knackeboul?

    Seit Joiz bachab ist hat er ja keinen mehr belästigt.

  • Nico am 19.06.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Nie gewesen

    Andere Frage seit wann ist er ein Rapper ?

Die neusten Leser-Kommentare

  • nich someinding am 19.06.2018 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Knäckewas? Ach so er. Naja ist eh nicht mein Ding was er macht. Aber auch wenn es mein Ding währe müsste ich darauf verzichten weil es nicht wirklich toll ist. Aber es gibt sicher viele die es gut finden, sonst könnte er ja keine Auftritte machen.

  • Hugo Habicht am 19.06.2018 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grottenschlecht

    Ich finde Knäckebrot ist ein langweiliger Pausenclown. Ich konnte bisher noch nichts von ihm bis zu ende hören es ist einfach unanhörbar.

    • Dänuz am 19.06.2018 18:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hugo Habicht

      Bravo, dieses Subjekt ist nur beknackt.

    einklappen einklappen
  • Nico am 19.06.2018 16:33 Report Diesen Beitrag melden

    Nie gewesen

    Andere Frage seit wann ist er ein Rapper ?

  • Ray C. am 19.06.2018 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Rapper oder PausenClown ....

    ... wo liegt da der Unterschied? schlecht sind ja beide und Knackeboul ist besonders schlecht. Wenn ich Musik höhre, will ich Musik und nicht diese Zeugs. Und tschüss....

  • Ossi am 19.06.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist Knackeboul?

    Seit Joiz bachab ist hat er ja keinen mehr belästigt.