Experten-Analyse

28. Januar 2016 07:55; Akt: 28.01.2016 07:55 Print

Kanyes Schrift verrät, dass er unsicher ist

Kanye West hat einen neuen Albumtitel gefunden und eine handgeschriebene Songliste veröffentlicht. 20 Minuten hat seine Schrift analysieren lassen.

Bildstrecke im Grossformat »
Zwei Jahre nach dem gefeierten Album «Yeezus» hat Kanye West für den 11. Februar seinen siebten Longplayer «Waves» angekündigt. Es ist soeben fertig geworden. Und der grosse Kanye ist zufrieden. Auf Twitter hat er die - in krakeliger Handschrift verfasste - Track-Liste veröffentlicht. Einige der Songs sind schon bekannt. Dazu schrieb er: «Ich bin froh, das beste Album aller Zeiten ist fertig.» Ganz unten hat übrigens Schwägerin Kylie Jenner noch einen Gruss hingekritzelt. Inzwischen hat Kanye ein paar Änderungen vorgenommen: Der neue Titel ist «Waves», ein neuer Song namens «Ultra Light Beam» ist auch drauf. Zudem haben sich noch weitere Gäste verewigt: Ehefrau Kim, Produzent Swizz Beatz, A$AP (Rocky?). Was bleibt, ist die Ansage: «Es ist nicht das Album des Jahres. Es ist das Album des Lebens», twittert er. Kanye war ja schon immer etwas abgehoben, was seine Arbeit betrifft. Die Graphologin Iris Meier hat für 20 Minuten seine Schrift analysiert. Sie attestiert ihm einen grossen Schaffensdrang. Und sagt weiter: «Er wirkt nach aussen sicher, hat aber mit Unsicherheitsgefühlen zu kämpfen. Er kann seine Gefühle auch mal explosionsartig entleeren.» Davon kann Taylor Swift ein Liedchen singen. Drei der zehn Albumsongs hat Kanye bereits auf Soundcloud gestellt. Den neusten davon, «No More Parties in L.A.», hat er mit Kendrick Lamar aufgenommen. Hier chillen die beiden eine Runde im dunklen Studio. «Squad», schreibt Kanye zu diesem Studio-Schnappschuss. Wir merken: Mit Kanye zu arbeiten, bedeutet auch, lange in fensterlosen Räumen rumzusitzen. Iris Meier sieht in Kanyes Schrift, dass er starke Stützen brauche, aber auch die Kontrolle über alles haben wolle. Dafür stattet Yeezy seine Jungs mit Fankleidern aus: Der Herr links trägt einen Kanye-Hoodie, der vorne von Kanye designte Turnschuhe. An «Waves» haben hochkarätige Gäste mitgewirkt. Natürlich, es soll ja das beste Album aller Zeiten werden. Hier ist Produzent Swizz Beatz bei der Arbeit zu sehen. Kanyes Inspirationsecke im Studio: Funklegende Larry Graham (und etwas Schnaps).

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kanye ist auf Twitter gerade ganz schön aktiv: Am Mittwoch verkündete er den neuen Albumtitel, «Waves». Er teilte aber auch Schnappschüsse aus dem Studio (das heisst: Männer, die in dunklen Räumen auf Sofas oder am Boden rumsitzen), drei neue Songs und eine selbstverfasste Track-Liste für das kommende Album. Elf Songtitel sind da aufgeführt. Besonders auffällig: Kanye hat eine sehr wackelige Handschrift.


Was sagt die Schrift über den Rapper aus? Wir haben das Dokument zur Analyse geschickt. Die diplomierte Graphologin Iris Meier entdeckt in Kanyes Schreibe einen «Drang zum Schöpferischen». Ausserdem behalte er trotz schnellem Arbeitstempo den Überblick und sei ein «Erneuerer im kreativen Bereich». Das würde Kanye, das selbsterklärte Genie, natürlich gern hören.

«Er kämpft mit Unsicherheit»

Über das Arbeitsverhalten des Rappers sagt Meier: «Bei Eigeninteresse ist er hoch motiviert, aber er hat keine Geduld für Routinearbeit.» Können wir uns gut ganz vorstellen: Kanye macht nur, was Kanye will. Für ihre Analysen achtet Meier auf verschiedene Faktoren, die Rückschlüsse auf die Persönlichkeit zulassen: Schreibt man eng oder grosszügig, klar oder verschnörkelt? Bei Kanye augenfällig: «Er schreibt unregelmässig, was für Individualität, aber auch Unausgeglichenheit spricht.»

Interessant sind Meiers Erkenntnisse zu Yeezys zwischenmenschlichem Verhalten. «Es kämpfen zwei Seelen in seiner Brust.» Er brauche jemanden, der eine Stütze für ihn sei (wir denken an Ehefrau Kim), gleichzeitig wolle er aber unabhängig sein und die Kontrolle über alles haben (wir denken wieder an Ehefrau Kim). «Er wirkt nach aussen sicher, hat aber mit Unsicherheitsgefühlen zu kämpfen.» Das liest sie unter anderem daran ab, dass er die Buchstaben am Wortanfang kleiner macht. Und: «Er kann seine Gefühlen auch mal explosionsartig entleeren.» Kanyes Wutausbrüche sind längst legendär (wir denken an Taylor Swift, der er einen Award wegnehmen wollte).

«Das beste Album aller Zeiten ist fertig»

Schön voll nimmt Kanye den Mund übrigens auch mit der Ankündigung, die er zur handgeschriebenen Songliste stellte: «Ich bin froh, das beste Album aller Zeiten ist fertig.» Von den zehn Stücken sind einige schon bekannt: «Wolves» etwa hat er schon mehrfach live performt, «Facts», «Real Friends» und «No More Parties in L.A.» hat Kanye auf Soundcloud veröffentlicht.

Das bisher Gehörte klingt nicht revolutionär. Aber gerade das kommt an. Der Grundtenor bei den Kommentaren auf Soundcloud: Schön kehrt Kanye zu seinen Sound-Wurzeln zurück.

In zwei Wochen ist Release

«Waves» wird am 11. Februar erscheinen. Ob sich die bisher veröffentlichten Songs zum besten Album aller Zeiten addieren, muss sich zeigen – denn dafür gibt es zum Glück ja keine objektiven Messwerte. Vorerst mal gilt: Hauptsache, Kanye ist happy damit.

(fim)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Immer noch ich am 28.01.2016 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Aha...

    Vor etwa 20 Jahren hat eine Ex unsere Beziehung abgebrochen, da bei meiner Schrift der Buchstabe "O" nicht geschlossen ist und ich somit nicht beziehungsfähig sei (..hat ihr ein Wahrsagerin mitgeteilt...). Heute bin ich nach wie vor verheiratet und sie bereits vier Mal geschieden...

  • Der Student am 28.01.2016 08:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Studie

    Nach intensiven wissenschaftlichen Studien verrät seine Schrift ausserdem noch, dass er schwarz ist.

  • Lars Frei am 28.01.2016 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KW

    Er schreibt wie ein 1. Klässler...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Aurelius Maximus am 29.01.2016 06:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    blablabla

    Das beste Album aller Zeiten?! Wirklich... Neee Hail Rock 'N'Roll!!!

  • L.S. am 28.01.2016 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    This is the Wahrheit!

    Mithilfe einer Langzeit Studie an einer Milliarde Menschen, welche in ihrem Leben Wasser konsumiert haben, konnte wissenschaftlich belegt werden, dass alle früher oder später gestorben sind.

  • Perre am 28.01.2016 19:19 Report Diesen Beitrag melden

    Jeden triffts.

    Und welcher Mensch kann schon nicht unsicher sein. Diese Beschreibungen sind so vage und allgemein, sie treffen so ziemlich auf jeden Menschen zu.

  • manolo60 am 28.01.2016 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wavesss

    Also ich persönlich freue mich tierisch auf das album :) leben und leben lassen

  • gstar am 28.01.2016 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    ich ruf mal Shiva an

    no more parties in la ist top und kleinere Buchstaben am Wortanfang sehe ich auch keine. Toll was man da alles so interpretieren kann über Menschen die man garnicht kennt. Muss gerade mal Mike Shiva anrufen was er so zum erzählen hat.