Mike Singer (18)

31. Januar 2018 06:55; Akt: 31.01.2018 06:55 Print

Insta-Star auf Platz zwei der Schweizer Charts

Silbermedaille für sein neues Album: Der deutsche Teenieschwarm und Social-Media-Star Mike Singer ist nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der echten Welt sehr erfolgreich.

Der deutsche Popstar Mike Singer besucht eine Zürcher Schulklasse, bekommt ein bisschen Schweizerdeutsch beigebracht und singt mit den Schülern. (Video: Tarek El Sayed)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sein 2017er Debütalbum «Karma» erreichte Platz zwölf der Schweizer Hitparade. Seither ist die Popularität des Offenburgers kometenhaft gestiegen: Bei Instagram durchbrach Mike Singer letztes Jahr die Millionen-Follower-Marke. Aktuell ist er bei 1,4 Millionen Anhängern und sein Youtube-Kanal zählt über eine halbe Million Abonnenten.

Umfrage
Wie findest du es, wenn Mike Singer in seiner Single «Singer» über Mike Singer singt?

Seine Karriere begann auf ebendieser Videoplattform mit Coverversionen von grossen Hits. Heute singt der 18-Jährige seine eigenen Lieder in seiner deutschen Muttersprache. Daheim in Deutschland hievten ihn die Fans (die bei seinen Autogrammstunden jüngst dutzendfach kollabierten) dafür erneut auf den Chartsthron, bei uns schaffte er es auf Platz zwei – nur gegen den übermächtigen Ed Sheeran musste er sich geschlagen geben.

Im Video oben siehst du, wie eine Zürcher Schulklasse Mike Singer ein bisschen Schweizerdeutsch beibringt und hier unten stellen wir dir den deutschen Überflieger näher vor.


In seiner neusten Single «Singer» singt Mike Singer über Mike Singer. (Quelle: Youtube/Mike Singer)

Erste Covers
Seinen Traum von der grossen Musikkarriere ist Mike schon früh angegangen: Mit zwölf fing er an, Covers von berühmten Songs bei Youtube hochzuladen. Seine Version von James Arthurs «Impossible» aus dem Jahr 2013 zählt knapp sechs Millionen Klicks. Vorher noch hat er «Just Give Me A Reason» von Pink eingesungen – Mini-Choreo inklusive:


(Quelle: Youtube/Nicole Frolov)

Der erste TV-Auftritt
Ebenfalls 2013 trat Mike bei den Blind Auditions von «The Voice Kids» an. Passend zu seinem jetzigen Ruf als «deutscher Justin Bieber» sang er sich damals mit «Boyfriend» von Biebs ins Team von Lena Meyer-Landrut. In den Battles war zwar Endstation, trotzdem habe ihn die Teilnahme weitergebracht, wie er gegenüber Waz.de sagt: «Ich habe da gelernt, selbstbewusst auf der Bühne zu stehen.»


(Quelle: Youtube/The Voice Kids)

So nennt sich seine Fanbase
Bieber hat die Beliebers, Taylor Swift die Swifties, Katy Perry die KatyCats – und die Fans von Mike Singer nennen sich Mikinators. Und Team Singer. Wobei letztere Bezeichnung anscheinend beliebter ist: Bei Instagram sind rund 136'000 Posts mit dem Hashtag #mikinator versehen, während zu #teamsinger über 514'000 Beiträge angezeigt werden.

Er ist auch Schauspieler
Mike nimmt Alben auf, gibt Konzerte, drückt die Schulbank und findet trotzdem noch Zeit, um in einer Serie mitzuspielen: In der Nickelodeon-Produktion «Spotlight» gibt er den Gitarre spielenden Luke – also eigentlich spielt er einfach sich selbst. Hier ist ein kleiner Ausschnitt:


(Quelle: Youtube/Nickelodeon Deutschland)

Er hat einen Hund
Und was für einen süssen! Es ist ein weisser Malteser und hier ist er mit Mikes kleinem Bruder Davin zu sehen. Bei der Namenswahl für ihre Haustiere ist Familie Singer offensichtlich nicht sonderlich kreativ: Der Hund heisst Bello.

Mike Singers neues Album «Deja Vu» (Warner Music) ist jetzt erhältlich.

Am 4. Oktober tritt er im Zürcher Komplex 457 auf, am 5. Oktober im Basler Rhypark.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Trudi am 31.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe das Gefühl ich lese

    bei 80% der Artikel nur noch Instagram, Youtube, Facebook, hat so viele Aufrufe, so viele Follower und Abonnenten, so und so viele Likes oder Dislikes. Muss man sowas wirklich wissen?

    einklappen einklappen
  • anna scheich am 31.01.2018 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer?

    Kenne ich gar nicht, den Mike Singer. Steile Karriere? Na dann viel Erfolg

  • Jamaika Jamal am 31.01.2018 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann ich nur sagen:

    Lebe deinen Traum.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ronja Singer am 31.01.2018 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    I love you

    Ich bin so unglaublich stolz auf mike. Er hat es so hoch geschafft. Das schafft nicht jeder. Ich gönne es ihm total.

  • Pipolper am 31.01.2018 09:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Ich muss ehrlich gestehen, ohne jemandem zu nahe treten zu wollen, solche Videos sind für mich schlimmer anzusehen als beispielsweise "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!". Ich kann nicht anders als mir leicht beschämt die Hände vor die Augen zu legen. Aber natürlich freut es mich auch, dass sich der junge Herr Zeit für andere nimmt.

  • Trudi am 31.01.2018 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe das Gefühl ich lese

    bei 80% der Artikel nur noch Instagram, Youtube, Facebook, hat so viele Aufrufe, so viele Follower und Abonnenten, so und so viele Likes oder Dislikes. Muss man sowas wirklich wissen?

    • jjoel am 31.01.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      Raf Camora

      Raf Camora sagt:"Sie nehmen die Verkaufszahlen meiner letzten Platte Mal der Zuschauerquote pro Konzert Multiplizieren die Daten zählen es zusammen Erhalten eine Nummer, soviel bin ich wert" und leider ist es genau so. Übrigens das Lied in dem er das sagt heisst Nummer und ist echt ein guter Song!

    einklappen einklappen
  • Jamaika Jamal am 31.01.2018 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da kann ich nur sagen:

    Lebe deinen Traum.

  • anna scheich am 31.01.2018 08:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer?

    Kenne ich gar nicht, den Mike Singer. Steile Karriere? Na dann viel Erfolg