Brauner Schwede

25. April 2013 15:43; Akt: 29.04.2013 08:03 Print

Mitglied von Ace of Base spielte in Nazi-Band

In den Neunzigerjahren feierte die schwedische Popgruppe Ace of Base grosse Charterfolge. Nun wurde bekannt, dass ein Bandmitglied in der rechtsradikalen Szene aktiv war - auch als Musiker.

Ulf Ekberg und seine ehemalige Band Commit Suicide auf YouTube. (Quelle: Youtube/Steelcapped87)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sangen Songs wie «All That She Wants», «Beautiful Life» und «Lucky Love», waren drei Mal für den Grammy nominiert und schafften es 1995 mit dem bis dato bestverkauften Debütalbum ins Guinnessbuch der Rekorde. Die schwedische Band Ace of Base war in den Neunzigern eine wahre Popsensation.

«Immigrant, we hate you!»

Nun enthüllte das Online-Musik-Portal noisey.vice.com, dass das Gründungsmitglied Ulf Ekberg nicht nur in der Pop-, sondern auch in der Nazimusikszene kein unbeschriebenes Blatt ist. Der 42-Jährige war Mitglied der Band Commit Suicide, die sich klar in der Rechtsaussen-Szene definierte. Texte wie «Men in white hoods march down the road, we enjoy ourselves when we're sawing off n****s’ heads/ Immigrant, we hate you! Out, out, out, out! Nordic People, wake up now! Shoot, shoot, shoot, shoot!» sprechen eine ziemlich deutliche Sprache.

Ekberg zeigt Reue

Ekberg war zudem Mitglied der Swedish Democrats, einer nationalistischen Partei in Schweden. In einer Dokumentation von 1997 nahm der Musiker bereits einmal Stellung zu seiner braunen Vergangenheit und erklärte: «Ich habe allen gesagt, dass ich wirklich bereue, was ich getan habe.»

Ace of Base haben seit ihrer Gründung 1990 einige Male die Besetzung geändert. Zuletzt feierten sie vor drei Jahren ein erneutes Comeback - diesmal ohne die Schwestern Malin und Jenny Berggren. Die beiden Herren Jonas Berggren und Ulf Ekberg sind aber nach wie vor dabei.

Ace of Base mit ihrem ersten Hit «All That She Wants» aus dem Jahr 1992:

(Quelle: Youtube/aceofbase)

(mor)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 25.04.2013 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    kein Problem

    Jeder hat eine zweite Chance verdient.

    einklappen einklappen
  • pupu am 25.04.2013 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    haha...

    Haha.... aber um die Band Frei.Wild wird ein riesen Aufstand gemacht... Na dann... viel Spass beim zerfleischen....

    einklappen einklappen
  • Jana am 25.04.2013 23:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was?!

    Wenn eine öffentliche Person kifft regen sich einige Leute furchtbar auf (Verfall der Gesellschaft/Wertvorstellungen der Jugend etc) aber wenn einer ein NAZI war geht das allen am A**** vorbei??!! Was stimmt nicht mit euch?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ronny am 26.04.2013 14:09 Report Diesen Beitrag melden

    Werstehe das Probmel nicht

    Wo ist das Probem?

  • allan am 26.04.2013 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    who cares?

    jetzt, wos keinen mehr interessiert, kommt sowas ans licht?

  • Grizzly am 26.04.2013 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man im Archiv nachschlägt

    hat man dies früher "Rammstein" auch vorgeworfen/(Wer sucht der findet) PS:Einmal Braun angehaucht....,

  • Patrick M. am 26.04.2013 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Und in der Schweiz und DE haben wir ehemalige Linksextreme in der Politik. Da schreit kein Hahn danach. Wen interessiert das? Jeder darf glauben was er will, solange er niemandem schadet damit. Und eine Meinung haben und Singen schadet nun wirklich niemandem. Aber eben: Linke Gehirnwäsche in den Medien ist schon lange Programm.

  • Jana am 25.04.2013 23:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was?!

    Wenn eine öffentliche Person kifft regen sich einige Leute furchtbar auf (Verfall der Gesellschaft/Wertvorstellungen der Jugend etc) aber wenn einer ein NAZI war geht das allen am A**** vorbei??!! Was stimmt nicht mit euch?

    • Patrick Lenhart am 26.04.2013 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Aktenzeichen XY Unbekannt

      Soll man sich jetzt wegen jedem Idioten echauffieren der die Hand zum Hitlergruss hebt ? Klar soll man, aber dann doch bitte was aktuelles und nicht irgend ein Tropenkopf von vor 20 Jahren den keiner mehr kennt und kennen will.

    einklappen einklappen