Rapper Gimma

03. Dezember 2009 22:26; Akt: 03.12.2009 21:31 Print

Musik für Schweizer Sex-Filme

von David Cappellini - Musikalisch hat man von Gimma länger nichts gehört. Nun macht er mit einem neuen Projekt auf sich aufmerksam: Er nahm Jingles für einen Porno-Produzenten auf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Michael Ryan ist einer der bekanntesten Porno-Produzenten des Landes und macht regelmässig mit Sex-Aktionen von sich reden. Nun setzt der Winterthurer auf ein neues Zugpferd: Gimma nahm im Studio mehrere kurze Musikstücke für den Sexfilm-Macher auf. «Entstanden ist die Idee aus reinem Zufall», erklärte Ryan gegenüber 20 Minuten. «Wir haben uns über Facebook kennengelernt und verabredet. Beim Rumblödeln kam es zu den Jingles.» Die rund zehnsekündigen Audio-Stücke werden in Zukunft die einschlägigen Videoclips einleiten.

«Darunter hat es lustige, coole, aber auch sehr heftige Rap-Intros», so Ryan weiter. Gian-Marco Schmid alias Gimma wollte keine Stellung nehmen. Die Zusammenarbeit der beiden soll aber längst nicht beendet sein. Ryan: «Wir werden vielleicht bald schon ein ‹Musikvideo› für Gimma drehen.»