Nirvana-Reunion

12. Dezember 2012 10:54; Akt: 12.12.2012 10:58 Print

Paul McCartney ersetzt Kurt Cobain

Für ein Charity-Konzert in New York steht die Grunge-Legende Nirvana erstmals wieder auf der Bühne. Mit Paul als Kurt.

Für ein Benefiz-Konzert zugunsten der Opfer von Hurrikan Sandy in New York übernimmt Paul McCartney den Job des 1994 verstorbenen Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain.
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

«Paul McKurtney» titelt die Online-Ausgabe der britischen Zeitung «The Sun». Denn: Ex-Beatle Paul McCartney hat sich für ein Charity-Konzert zugunsten der Opfer von Hurrikan Sandy auf ein musikalisches Experiment eingelassen.

Im Alter von 70 Jahren gibt der von der Queen geadelte Maestro am Mittwoch den Frontmann der Neunzigerjahre Kultband Nirvana. Paul übernimmt den Posten von Kurt Cobain.

Sir Paul: «Ich konnte es nicht fassen»

Dabei kannte er die Band-Mitglieder des 1994 verstorbenen Sängers gar nicht. McCartney traf Krist Novoselic
Dave Grohl im Studio. Sir Paul habe Dave angerufen, dieser habe ihn laut «The Sun» dazu eingeladen, «mit ein paar Kumpels zu jammen». McCartney machte sich auf die Socken. McCartney: «Ich wusste gar nicht, wer die anderen sind. Sie sagten immer ‹oh, es ist so schön, wieder zusammen zu spielen›». Plötzlich habe ihm jemand zugeflüstert: «Das ist Nirvana. Und du bist Kurt. Ich konnte es nicht fassen.»

Kann das gut gehen? Diskutieren Sie mit im Talkback!

(bbe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Frager am 13.12.2012 09:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso?

    Warum? Warum wird kurt einfach ersetzt?

  • Lilu am 13.12.2012 07:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Ohjemine! Ich war ausgesprochener NIRVANA-fan in der jugend. Paul mc cartney passt nicht. Er kann sicher vieles gut. Aber diese sehnsucht der 90er generation, dieses gefühl von verzweiflung sehnsucht hoffnung...das kriegt er nicht hin. Singen wird ers können, keine frage. Aber wie bruce sagen würde: gefuhle gefuhle gefuhle!

  • L.Conti am 12.12.2012 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    Mit Paule wird es nicht noch schlechter tönen:)

  • Ch.Leubin am 12.12.2012 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seether

    Der Frontmann von Seether dass wär's gewesen...

  • alice am 12.12.2012 22:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stimme

    finde es cool das sie was zusammen machen aber stimmlich passt es nicht so...