Country meets Rap

10. Dezember 2012 19:17; Akt: 10.12.2012 19:18 Print

Taylor Swift macht uns die Beatbox

Taylor Swift ist nicht nur Sängerin und Männerjägerin: Die Country-Schönheit hat ein weiteres Talent und stellte dies während eines Auftritts in Nashville unter Beweis.

Taylor Swift und LL Cool J beim Grammy Nominations Konzert. (Quelle: YouTube.com)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

An Taylor Swift führt derzeit kein Weg vorbei: Die Sängerin hat dieses Jahr das erfolgreiche Album «Red» herausgebracht und an der Liebesfront ist auch einiges passiert: Den Sommer über traf sich die 22-Jährige mit Connor Kennedy, ehe sie sich erst kürzlich Mädchenschwarm Harry Styles von One Direction angelte.

Die Country-Schönheit kann aber noch viel mehr: Beim «Grammy Nominations Concert Live» stand sie mit LL Cool J auf der Bühne. Gemeinsam performten sie eine Beatbox-Version ihres Songs «Mean». Und man muss sagen, die Blondine war nicht einmal so schlecht darin.

«Es hat Spass gemacht»

Nach dem Auftritt sprach der Rapper und Schauspieler mit Accesshollywood.com. «Sie hat es genauso gut hinbekommen, wie ich das Singen. Wir nehmen uns also nichts», erklärte er mit einem Lächeln. Weiter meinte LL Cool J: «Es hat Spass gemacht, es hat sogar eine Menge Spass gemacht.»

Die Beatbox-Performance von Taylor Swift fand nochvon anderer Seite Zuspruch. Ne-Yo, der ebenfalls auf der Bühne war, kommentierte die Fähigkeit von Swift mit den Worten: «Es war nicht schlecht. Es war sogar richtig gut» und ergänzte: «Taylor Swift Hip-Hop Album, coming soon.»

(eva)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Hanser am 11.12.2012 08:28 Report Diesen Beitrag melden

    Talent?

    Wo soll genau das Talent sein? Habe wohl den falschen Film geguckt. Das kann jetzt wirklich jeder.

    • Amaya Yue am 11.12.2012 14:14 Report Diesen Beitrag melden

      Talent? - Singen

      Mein Gott, was willst du eigentlich? Sie hat ja gesagt, dass sie es nicht kann! Und außerdem ist sie Sängerin...

    einklappen einklappen
  • P.Enis am 10.12.2012 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lol

    Das kann jeder erstklässler.

    • Harald Suter am 11.12.2012 09:15 Report Diesen Beitrag melden

      Shame on you!

      Schande das so soll Beatbox sein? Da kenne ich aber einige bessere! Auch Schweizer z.B. Knakeboul. Steff la Chef... das Grössen!!!

    • pasconymuz am 11.12.2012 11:14 Report Diesen Beitrag melden

      beatbox is a universal thing

      zu dumm kennst du mich nicht... knackeboul und steff sind nicht die grössten schweizer beatboxer. aber das kann man auch nicht wissen wenn man nur joiz guckt.

    einklappen einklappen