Tom Odell

03. Januar 2018 16:07; Akt: 03.01.2018 16:07 Print

In der Schweiz verfällt er immer ins Insta-Fieber

Frisch bestätigt: Tom Odell tritt im Sommer am Blue Balls Festival auf. Wie gern der Engländer in der Schweiz ist, hat er uns anhand seiner Instagram-Posts gezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »
Neben dem britischen Duo Hurts wird auch Tom Odell (27) am diesjährigen Blue Balls Festival auftreten. Der Engländer hat die Schweiz schon oft besucht – und davon zahlreiche Fotos auf Instagram gepostet. 20 Minuten hat den Musiker nach den Geschichten hinter den Schnappschüssen gefragt. Während der Fahrt ins Tessin schoss der Brite ein Foto der malerischen Berglandschaft. «Das Bild wurde aus dem Tourbus heraus aufgenommen, als ich auf dem Weg ans Moon & Stars Festival war. Ich war gerade erst aufgewacht und sah dann diesen wunderschönen Ausblick. Da musste ich einfach ein Foto machen», erklärt Odell. Auch das Festival selbst bot sich als Fotomotiv an. «Das Bild wurde während meines Auftritts am Moon & Stars gemacht. Ich fühlte mich dort so wohl und genoss es sehr», erzählt Odell über die Show auf der Piazza Grande in Locarno. Ob er nun vor solcher Kulisse, auf grossen Festivals oder im kleinen Club auftritt, spiele für ihn keine Rolle: «Man weiss nie, was einen erwartet. Es ist immer wieder ein neues Erlebnis.» Dieses Foto entstand am Zürichsee, wie uns der Sänger erzählt. «Zu diesem Bild gibt es eine witzige Story: Die Dame und ihr Hund wurden gefilmt und der Fotograf versuchte, das perfekte Bild zu schiessen. Ich machte dann diesen Schnappschuss und der Mann war angepisst, weil ich auf Anhieb ein so gutes Foto hatte.» Wieder ein Bild vom Zürichsee, 2013 beim Haus des Schweizer Psychologen Carl Gustav Jung (1961 im Alter von 85 Jahren verstorben) aufgenommen. «Das war das erste Mal, dass ich in der Schweiz war. Ich war damals sehr fasziniert von der Psychotherapie und Psychoanalyse, deshalb besuchte ich das Haus von Carl Jung», erklärt der Sänger. Von Aufnahmen an diesem Gewässer scheint er nicht genug zu kriegen, denn ... ... auch das nächste Bild zeigt den Zürichsee. Wieso Tom Odell dieses Foto wohl gepostet hat? «Das Foto hat James, ein Freund von mir, aufgenommen», verrät der Brite. «Ich war da am Telefon und das Bild gefiel mir sehr, es sieht so filmisch aus.» Auch 2015 besuchte der Sänger die Schweiz. «Damals war ich beim Art on Ice und habe diesen Mann gesehen. Er sagte nicht viel, aber ich durfte ein Foto mit ihm machen», erzählt Odell. «Solche Künstler gibt es bei uns in London auch – ich vermute, das ist weltweit verbreitet.» Dieses Bild wurde nicht in der Schweiz geschossen, sondern in Obertauern, Österreich. «Ich bin ein guter Skifahrer und mag diesen Ort sehr, er ist wunderschön», verrät der Sänger. Auch in der Schweiz hat er schon Wintersport betrieben. Welches Land er dafür bevorzugt, kann er aber nicht sagen. «Beide Orte sind so schön.»

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die ersten beiden Acts für das Blue Balls Festival 2018 sind bekannt. Das aus Manchester stammende Synthie-Schmusepop-Duo Hurts schaut Mitte Juli in Luzern vorbei. Und auch der Engländer Tom Odell (27) gibt sich im KKL am Vierwaldstättersee die Ehre.

Umfrage
Welcher ist Ihr liebster Schweizer-See?

Odell war schon oft in der Schweiz und hielt die Visiten auf seinem Instagram-Profil fest. Viele Bilder vom Zürichsee und von den hiesigen Bergen zieren seinen Feed. Dieses Foto beispielsweise hat er aus seinem Tourbus heraus geschossen:

morning. @moonandstarsfestival later this evening xx

Ein Beitrag geteilt von Tom Odell (@tompeterodell) am

«Ich liebe die Alpen und möchte gern mehr Zeit in den Bergen verbringen», schwärmt der Brite gegenüber 20 Minuten. Doch nicht nur die hügelige Landschaft begeistert ihn. Wo er sich in der Schweiz sonst noch pudelwohl fühlt, verrät er zu seinen Insta-Posts oben in der Bildstrecke.

Und so klingt Tom Odell, wenn er auf der Bühne performt:

«Another Love». (Quelle: Youtube/biffythecat1)

Auch von Hurts gibt es hier ein hübsches Live-Beispiel:

«Wonderful Life». (Quelle: Youtube/EXIT Festival)

20 Minuten ist Medienpartner des Blue Balls Festival.

(kao/cts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.